Unterwegs mit dem Biosphärenreservat - Führung zur Kernzone Steinkopf

20.09.2019 - 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Die großen Berghutungen der Hessischen Rhön sind ein wichtiges Rückzugsgebiet für bedrohte Pflanzen und Tiere. Auf der Wüstensachsener Hute am Steinkopf möchten Biosphärenreservat und LIFE-Team über den bedrohten Lebensraum und die laufenden Artenschutzmaßnahmen informieren. Der Steinkopf wurde aufgrund seines bewegten Reliefs, seines naturnahen Waldes in natürlicher Artenzusammensetzung sowie wegen der zahlreichen seltenen waldfreien Sonderstandorte schon seit Ende der 1950er Jahre aus der forstlichen Nutzung genommen. 1997 wurde er als NSG und Kernzone des Biosphärenreservats ausgewiesen. Er liegt in 780 bis 880 m ü NN und ist 25,7 Hektar groß. Im Osten sind offene Basaltblockhalden und Felsen ausgebildet. Nach Westen fällt das Gelände mit säuligen Felsbildungen zum Ulstertal hin ab. Er ist komplett von wertvollen Weideflächen umgeben.
Perlgras, Ährige Teufelskralle, Rühr-mich-nicht-an sowie Waldgerste, Wald-Bingel- und Lungenkraut sind die Charakterarten des Waldgerste-Buchenwaldes. Auf den sauren, humusarmen Oberhängen und Hangkanten wächst kleinflächig artenarmer Hainsimsen-Buchenwald. Höhere Nährstoffansprüche stellen die Kräuter des Waldmeister-Buchenwaldes: Goldnessel, Fuchs-Greiskraut und Waldmeister. Besonders bemerkenswert sind Wolfs-Eisenhut, Nordischer Streifenfarn, Breitblättrige Glockenblume, Alpen-Milchlattich, Mittlerer Lerchensporn, Scheidiger Goldstern, Schuppenwurz, Märzenbecher, Türkenbund, Platanenblättriger Hahnenfuß, Felsen-Traubenkirsche und Berg-Fetthenne.
Veranstaltungsort:
Parkplatz Schornhecke (Hessen)
L 3395 zwischen Wüstensachsen und Oberelsbach
36115 Ehrenberg (Hessen)
Kosten:
kostenfrei
Veranstalter:
Biosphärenreservat Rhön
Groenhoff-Haus, Wasserkuppe 8
36129 Gersfeld
Tel.: 06654/9612-0
Fax: 06654/9612-20
info@br-rhoen.de
http://www.brrhoen.de
Diesen Termin in meinen iCal-Kalender übernehmen.


Zurück zur Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren