Kernzone Stirnberg

Größe & Lage

 Die Kernzone Stirnberg umfasst eine Gesamtfläche von 137,51 Hektar.

Beschreibung & Bestand

Auf der steil abfallenden Westseite des Stirnbergs befindet sich die gleichnamige Kernzone mit ihren Hang- und Blockschuttwäldern. Auf den feuchteren Standorten werden von Erlensumpfwald geprägt. Die Krautschicht wird von einem der größten hessischen Bestände des Silberblattes geprägt.

Der Stirnberg ist aufgrund seiner hohen Biodiversität und dem Vorkommen endemischer Arten überregional bedeutsam. Die Bergblattkäfer-Gattung Oreina kommt hessenweit nur in der Rhön vor. Die Unterart folwacznyi des Rüsselkäfers (Hypera pandellei) ist weltweit nur aus der Rhön bekannt (=endemisch).

 

Tourismus

 Der Ehrenberg-Rundweg Nr.5 führt am Westhang des Strinberges vorbei.

Die 137 ha große Kernzone Stirnberg wurde bereits 1997 ausgewiesen


Zurück zur Karten-Übersicht

Zur Übersichtsliste aller Wege & Strecken

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren