Newsarchiv

29.09.2017Biosphärenreservat Rhön Konkrete Projektideen im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung gesucht

Bis zum 24. November gibt es jetzt die Möglichkeit beim bundesweiten Bildungswettbewerb für Nachhaltigkeit „Zukunft, fertig, los!“ des Rates für Nachhaltige Entwicklung teilzunehmen. Schüler(innen), Studierende, Erzieher(innen), Lehrer(innen) und weitere non-formale und informelle Bildungsakteure sind gefragt, konkrete Projektideen einzureichen - ganz im Sinne des UNESCO-Biosphärenreservates Rhön, unserer Modellregion für nachhaltigen Entwicklung.

28.09.2017Leitprojekte Eröffnung Extratour "Ulmenstein" in der hessischen Gemeinde Nüsttal

Die Gemeinde Nüsttal lädt alle Wanderinteressierten zur Eröffnung der neuen Extratour Ulmenstein am 8. Oktober ein. Zwischen den Ortsteilen Hofaschenbach und Mittelaschenbach liegt der Basaltfelsen Ulmenstein, Namensgeber dieses Premiumwanderweges.

26.09.2017Biosphärenreservat Rhön Gemeinsamer Genuss am neuen KulturWeg in Stralsbach

Rund 30 Teilnehmer konnten beim zweiten "Eat-In" letzten Freitag in der bayerischen Rhön begrüßt werden. Im Mittelpunkt der Aktion in Stralsbach standen gemeinsames Kochen und Genießen. So füllten verschiedenste Köstlichkeiten die Picknicktafel am Wiesenwehr an der Aschach.

26.09.2017Trägervereine & Partner Vorweihnachtlichen Rhöner Kunst- und Handwerkermarkt

Das Team des „Regionalladens Wasserkuppe“ lädt am Sonntag, dem 19. November zum vorweihnachtlichen Rhöner Kunst- und Handwerkermarkt ein.

22.09.2017Leitprojekte LIFE-Fotowettbewerb 2017 „Heumahd“

Über 40 Einsendungen erhielt das LIFE-Projekt „Hessische Rhön – Berggrünland, Hutungen und ihre Vögel“ bei einem Fotowettbewerb mit dem Thema „Heumahd“. Gesucht wurden Bilder von der Heumahd bis zur Bergung in der Rhön. Das besondere Augenmerk des Fotowettbewerbs lag bei der späten Heumahd, da diese den Erhalt der Artenvielfalt sichert.

21.09.2017Trägervereine & Partner Projekt „eMoR – Elektromobilität in der Rhön“ erhielt 72.500 Euro

Die Projekt-Allianz „eMoR – Elektromobilität in der Rhön“ erhielt am Montag, 11. September 2017 einen Förderbescheid über 72.500 Euro. Bernhard Maßberg, Abteilungsleiter Mobilität, Luftverkehr, Eisenbahnwesen im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung übergab den Bescheid. Beim Aktionstag in Rasdorf am 8. Oktober 2017 erwartet interessierte Besucher ein vielseitiges Programmangebot rund um die E-Mobilität.

19.09.2017Trägervereine & Partner Fundstücke der Grabungen auf der Milseburg in der Kunststation Kleinsassen ausgestellt

Auf der Milseburg gehen vier Jahre archäologische Grabungen zu Ende. Dank des gemeinsamen Projekts von Landkreis und Universität Marburg wurden erstaunliche Erkenntnisse über eine keltische Siedlung gewonnen, die etwa von 600 bis 50 Jahre v. Chr. dort existierte. So war diese mit einer geschätzten Bevölkerungszahl von tausend Menschen nicht nur deutlich größer, sondern auch um einiges älter als bislang ange-nommen.

14.09.2017Biosphärenreservat Rhön Neue „Botschafter“ für das Biosphärenreservat Rhön

In der Geschichte des thüringischen Teils des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön wurden im Zeitraum von Mai bis Juli 2017 erstmals Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer (kurz: ZNL) im Rahmen eines thüringenweiten Projektes ausgebildet. Am vergangenen Sonntag erfolgte die feierliche Zertifikatsübergabe in der Propstei Zella.

13.09.2017Trägervereine & Partner Neue Skateranlage für Jugendliche in Gersfeld

Die Gersfelder Jugendlichen haben sich eine neue Skateranlage gewünscht. Ihr Wunsch geht in Erfüllung. Ein erster Schritt ist mit dem Zuschuss des hessischen Trägervereins des UNESCO-Biosphärenreservates Natur- und Lebensraum Rhön schon einmal gemacht.

11.09.2017Biosphärenreservat Rhön Abschlusspräsentation und Ausstellungseröffnung zu den Grabungen auf der Milseburg

Termin: Mittwoch, 13.09.2017, 12.30 Uhr
Veranstaltungsort: Kunststation Kleinsassen (Gemeinde Hofbieber)

 

07.09.2017Trägervereine & Partner Aktionstag Elektromobilitätsprojekt in Rasdorf

Am Sonntag, den 8. Oktober 2017, dreht sich in Point Alpha-Gemeinde Rasdorf alles um Elektromobilität. Am historischen Anger präsentieren rund 20 Händler der Region Fahrzeuge und Technik unterschiedlichster Art und informieren über die aktuellen Möglichkeiten der Elektromobilität. Dabei reicht die Bandbreite von reinen E-Pkw und Hybridfahrzeugen über E-Bikes, Kranken- und Seniorenfahrstühle mit E-Antrieb, E-Motorräder bis hin zu einem Hybrid-Radlader. Des Weiteren werden Informationen zu Photovoltaik-Anlagen und Speichermedien angeboten. Auch werden als Gäste zahlreiche Halter von E-Fahrzeugen erwartet, so dass viele Gelegenheiten zum Austausch und zum Fachsimpeln bestehen. Speziell für diesen Zweck werden auch elektrische Ladekapazitäten vor Ort vorgehalten.

01.09.2017Biosphärenreservat Rhön In Oberbach den Rotmilan spielerisch erforschen

Das bayerische Umweltbildungsteam stellte den hessischen und thüringischen Kollegen das Milan-Spiel nicht nur vor, sondern es wurde gleich gespielt.

25.08.2017Biosphärenreservat Rhön SOS-Kinderdorf leistet wieder einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung

Bereits zum zweiten Mal unterstützte eine 13-köpfige Gruppe des SOS-Kinderdorfs Hohenroth bei Rieneck im Spessart die Gemeinde Oberelsbach bei Forstarbeiten am Dünsberg. Die bayerische Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservates Rhön heißt die Gruppe nun schon seit 28 Jahren bei ihrem jährlichen Besuch in der Rhön herzlich willkommen.

25.08.2017Biosphärenreservat Rhön Kardinal-Döpfner-Weg in den Schwarzen Bergen wieder offen

Die Waldarbeiten im Bereich der Kissinger Hütte zum Karl-Straub-Haus (Kardinal-Döpfner-Weg) sind abgeschlossen. Der Wanderweg ist wieder geöffnet. Somit ist auch in diesem Sommer der Waldumbau vom Fichtenforst zum typischen Laubwald in einigen bayerischen Kernzonen fortgeführt worden. Die hierbei notwendigen Sperrungen weniger Wanderwege wurden durch Umleitungen ausgeschildert.

01.09.2017Biosphärenreservat Rhön Wie zeigt sich der Rhöner Nachthimmel im September?

Des Himmels Nachtlaufsteg betreten
im September die Planeten!

21.08.2017Leitprojekte LIFE – Bergwaldprojekt. Ehrenamtseinsatz im Roten Moor

Die ehrenamtlichen Helfer des Bergwaldprojekts werden in diesem Jahr eine Entbuschungs-Maßnahme im Roten Moor durchführen. Hierbei unterstützen sie das LIFE Projekt: Hessische Rhön – Berggrünland, Hutungen und ihre Vögel.


Der Einsatz der Ehrenamtlichen soll helfen den Lebensraum des Edelfalters Skabiosen-Scheckenfalter zu optimieren. Das Rote Moor ist einer der letzten Standorte in Hessen. Der Goldene Scheckenfalter, wie er auch genannt wird, benötigt offene Feuchtwiesen und als Raupe den Teufelsabbiss.

22.08.2017Biosphärenreservat Rhön Wie werde ich Junior-Ranger?

In der hessischen Rhön gibt es derzeit vier Junior-Ranger-Gruppen, die sich außerhalb der Ferien alle 14 Tage treffen, um im Wechsel der Jahreszeiten die Natur und Umwelt der Rhön kennen zu lernen. Eine dieser Gruppen ist in der Gemeinde Poppenhausen aktiv.

Sie hat ihren Standort in der Öttersbach und wird von Ute Krenzer und Christel Schmitt betreut. Durch einige Abgänge gibt es in dieser Gruppe aktuell noch freie Plätze. Interessierte Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren und ihre Eltern sind eingeladen, sich vor Ort über das Angebot des Biosphärenreservats zu informieren.

22.08.2017Biosphärenreservat Rhön Workshop "Rettet die Nacht" Teil 2

Workshop „Rettet die Nacht“ geht für Kinder (8 - 12 Jahre) auf der Wasserkuppe in Runde zwei.

Alle lieben einen funkelnden Himmel mit vielen Sternen, Sternschnuppen und einem großen Mond.In der Rhön hat man sogar zum Schutz von natürlichen Nächten einen Sternenpark eingerichtet.

Darum geht es auch raus zu einer großen Abendwanderung mit tollen Geschichten zum Sonnensystem und vielem mehr.

 

22.08.2017Biosphärenreservat Rhön Europäische Fledermausnacht - Batnight 2017 - 21. Internationale Fledermausnacht –

17 verschiedene Fledermausarten kommen im Landkreis Fulda vor.

Die internationale Batnight bietet Ihnen Möglichkeit, die erstaunlichen Flugakrobaten der Nacht einmal aus nächster Nähe kennen zu lernen. Sie findet traditionell Ende August statt, und das mittlerweile weltweit in über 35 Ländern.
In unserer Region werden dazu zwei Führungen angeboten. In gemeinsamen Aktionen des NABU, der Arbeitsgemeinschaft für Fledermausschutz Fulda, des Biosphärenreservats Rhön, des Rhönklubs Hünfeld und des Vereins für Naturkunde Osthessen werden umfangreiche Informationen zu unseren heimischen Fledermausarten im Rahmen von Fledermaus-Detektorführungen vermittelt. Dabei werden die Tiere bei Ihrer Jagd nach Insekten beobachtet und die sonst nicht hörbaren Ultraschallaute mittels spezieller Detektoren für alle hörbar gemacht.

21.08.2017Biosphärenreservat Rhön Endspurt: Noch vier Wochen für Deutschlands Naturwunder 2017 abstimmen

Duderstadt/ Berlin, 15. August 2017 – blühende Orchideenwiesen, wilde Salzwiesen, reiche Feuchtwiesen, verführerische Streuobstwiesen und viele mehr. Die Vielfalt ist beeindruckend. Welche „wilden Wiesen und Weiden“ werden zum beliebtesten Naturwunder Deutschlands im Jahr 2017 gewählt?

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren