Newsarchiv

10.05.2019Biosphärenreservat Rhön "Jugend forscht"-Siegerinnen aus Thüringen bereiten sich auf Bundesfinale vor

Zum ersten Mal haben Schülerinnen vom Rhön-Gymnasium Kaltensundheim beim Thüringer Landeswettbewerb von "Jugend forscht" den 1. Platz belegt. Im Fachbereich Biologie konnten Lisa Denner, Sophie Schwarz und Clara Marie Schneider mit ihrem Projekt "Die Wasseramsel im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön - Thüringer Teil" die Jury überzeugen. Nun steht das Bundesfinale vom 16. bis 19. Mai in Chemnitz an - Vorfreude und Aufregung sind groß.

08.05.2019Biosphärenreservat Rhön Junior-Ranger aus Hessen und Thüringen auf den Spuren des Rotmilans

Bei einer gemeinsamen Exkursion sind Junior-Ranger aus Hessen und Thüringen dem Rotmilan auf die Spur gegangen. Nach der Theorie ging es an die Praxis: Die Jugendlichen konnten den Charaktervogel der Rhön in seinem Revier beobachten.

06.05.2019Trägervereine & Partner Schäfereiexkursion Hessische Rhön 2019

Die Schafhaltervereinigung Rhön e. V., der Verein Natur- und Lebensraum Rhön e. V. und das Biosphärenreservat Rhön laden zur traditionellen ganztägigen Schäfereiexkursion am Sonntag, den 26.05.2019, ein. Besucht werden Schäferei- und Ziegenzuchtbetriebe in der Hessischen und Bayerischen Rhön. Freunde des Rhönschafs werden bei dieser Fahrt sicher ihr wahre Freude haben.

03.05.2019Biosphärenreservat Rhön Edelsteine der Rhöner Lüfte: Fotoausstellung im Groenhoff-Haus

„Alles, was bunt ist, wird von mir fotografiert“, sagt Hobbyfotograf Karl Kister aus Tann. Zu seinen Lieblingsmotiven zählt neben den wilden Orchideen der Rhön auch Schmetterlinge. In der Fotoausstellung „Faszination Schmetterling“ sind derzeit im Groenhoff-Haus auf der Wasserkuppe 26 Nahaufnahmen von Nachtpfauenauge und Co. zu sehen. 

02.05.2019Biosphärenreservat Rhön Hunderte Wanderer eröffnen neue Extratour "Der Rasdorfer"

Einen besseren Start hätte man sich nicht wünschen können: Bei schönstem Feiertagswetter haben die Point-Alpha-Gemeinde Rasdorf und der Naturpark Hessische Rhön am 1. Mai die neue Extratour „Der Rasdorfer“ eröffnet. Rund 300 Wanderer waren gekommen, um die unterschiedlichen geführten Strecken der Tour zu testen, die das „Deutsche Wandersiegel Premiumweg“ trägt.

30.04.2019Biosphärenreservat Rhön Junior-Ranger auf dem Frühlingsfest der Erlebniswelt Rhönwald

Die Junior-Ranger in der Thüringer Rhön hatten an ihrem Stand auf dem Frühlingsfest der Erlebniswelt Rhönwald auf dem Weidberg viel zu tun. Die Jungen und Mädchen kamen mit zahlreichen Gästen ins Gespräch. Peggy Greiser, Landrätin des Landkreises Schmalkalden-Meiningen, durfte sich bei ihrem Besuch außerdem über eine Tasche mit Infomaterial zum UNESCO-Biosphärenreservat Rhön freuen. 

25.04.2019Biosphärenreservat Rhön Neue zertifizierte Natur- und Landschaftsführer in der Thüringischen Rhön

Nach 74 Stunden Lehrgang an sieben Wochenenden und erfolgreich absolvierten Prüfungen war es endlich so weit: Neun neue Natur- und Landschaftsführerinnen und -führer haben mit sichtlich viel Stolz und Freude ihre Zertifikate im Festsaal der Propstei Zella/Rhön im UNESCO-Biosphärenreservat (Thüringer Teil) erhalten. Einige haben schon im Frühjahr diesen Jahres die ersten Führungen geplant.

23.04.2019Biosphärenreservat Rhön Rhöner Bio-Bratwurst für Gäste aus Indonesien

Eine Delegation aus dem indonesischen Nationalpark Lore Lindu war in der hessischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön zu Gast, um zu erfahren, welche Schwerpunkte europäische Biosphärenreservate setzen.

23.04.2019Biosphärenreservat Rhön Wiedereröffnung Biosphären-Infozentrum Propstei Zella (Thür. Rhön)

Herzlich Willkommen: das Biosphären-Infozentrum Propstei Zella in der Thür. Rhön ist seit April wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Bei schönstem Frühlingswetter entdeckten die Kinder der örtlichen Kindertagesstätte und weitere Gäste die Räumlichkeiten mit seinen interaktiven Lernorten zur Artenvielfalt und  nachhaltigen Entwicklung in der Rhön. Das Biosphären-Infozentrum ist ab sofort wöchentlich von Dienstag bis Sonntag für zwei bis sechs Stunden täglich geöffnet.

18.04.2019Biosphärenreservat Rhön Günlandbewirtschaftung: Forscher sammeln Wissen zu Rhöner Tradition

Die Universität Kassel ist für ein Forschungsprojekt auf der Suche nach Rhönerinnen und Rhönern, die über traditionelles ökologisches Wissen zur Bewirtschaftung von Grünland verfügen.

18.04.2019Rhönentdecker Trauriger Rekord beim Osterputz der "Rhönfüchse"

Schon zum zehnten Mal sind die „Rhönfüchse“, die Junior-Ranger-Gruppe aus Hilders, zum alljährlichen Osterputz angetreten. Nach einem arbeitsreichen Tag an der Bundesstraße in Dietges verzeichneten die Junior-Ranger einen traurigen Rekord.

18.04.2019Biosphärenreservat Rhön Deutsche UNESCO-Kommission ruft zu Spenden für Notre Dame auf

Die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, Prof. Dr. Maria Böhmer, hat gemeinsam mit Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet zu Spenden für Notre Dame aufgerufen. Die UNESCO kooperiert mit den französischen Verantwortlichen bei der Analyse der Schäden und dem Wiederaufbau der Kathedrale in Paris. 

17.04.2019Biosphärenreservat Rhön Vortrag: Herausforderungen und Chancen für Wasserkraft in der Region

Nachhaltigkeit durch Nutzung von Wasserkraft – unter diesem Motto stand ein Vortrag über aktuelle Entwicklungen des Wasserrechts in Hessen, zu dem das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön geladen hatte. Dr. Fabio Longo, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, warnte vor fatalen Folgen, die die strengen Regelungen in Hessen vor allem für kleine Wasserkraftwerke (WKW) haben können. Gleichzeitig klärte er die mehr als 50 Besucher im Von-Steinrück-Haus in Poppenhausen aber auch über neue Chancen auf, die ein aktuelles EU-Grundsatzurteil den Betreibern in der Region bieten kann.

09.04.2019Leitprojekte Bei Kaiserwetter zu den Küchenschellen am Ulmenstein

Über 50 Interessierte nahmen an der botanischen Führung zu Küchenschellenstandorten um den Ulmenstein bei Hofaschenbach teil. Eingeladen hatte der Diplom-Biologe Uwe Barth gemeinsam mit dem Team des hessischen LIFE-Projekts.

05.04.2019Biosphärenreservat Rhön Neue Bohlen am Moorlehrpfad - Aussichtsturm im Roten Moor wieder freigegeben

Die Reparatur- und Sanierungsarbeiten am Bohlenpfad im Naturschutzgebiet Rotes Moor sind weitestgehend abgeschlossen. Der Aussichtsturm am Ende des Moorlehrpfades ist für Besucher wieder begehbar.

In Abstimmung mit Hessen-Forst hatten die Ranger der Hess. Verwaltung UNESCO-Biosphärenreservat Rhön und Mitarbeiter des Naturparks Hessische Rhön seit Montag, 1. April, im Bereich des Aussichtsturms umfänglich Planken erneuert.

Auch ein neues Geländer ist um den Turm angebracht worden. Wegen der Sanierung sowie der Lagerung von Arbeitsgeräten und Material mussten der Turm und ein Teil des Pfads gesperrt werden.

Die Arbeiten verliefen nach Plan, der Aussichtsturm ist am Freitag wieder freigegeben worden.

In der kommenden Woche folgen lediglich kleinere Restarbeiten.

02.04.2019Trägervereine & Partner Frühlingserwachen in der Rhön

Auch in der gerne auch als „rau“ beschriebenen Rhön hält der Frühling Einzug.


Das frische Grün der Wiesen zeigt, dass die Vegetationsperiode begonnen hat.

26.03.2019Biosphärenreservat Rhön Neue Mitarbeiterin in der Bayerischen Verwaltung

Die Rhön wird fit für den Klimawandel gemacht

Seit dem 1. Februar 2019 verstärkt Alana Steinbauer als Projektmanagerin für Klimaanpassung die Bayerische Verwaltungsstelle in Oberelsbach. 

 

01.04.2019Biosphärenreservat Rhön Unser Nachthimmel im April 2019

Inmitten aller Sterne wohnt
der stille, wunderschöne Mond!

01.04.2019Biosphärenreservat Rhön Kleiner Aufwand - große Wirkung: Wie clevere Beleuchtung Energie spart und Insekten schützt

Der Schutz der Artenvielfalt ist den Bürgerinnen und Bürgern wichtig - das hat das erfolgreiche Volksbegehren zur Gesetzesänderung des Bayerischen Naturschutzgesetzes „Rettet die Bienen!“ eindrucksvoll bewiesen. Dass einer der Änderungsvorschläge (Punkt 5) „Himmelstrahler und Beleuchtungsanlagen“ aufgreift, erstaunt vielleicht auf den ersten Blick. Jedoch kann künstliche Beleuchtung im Außenbereich weitreichende Auswirkungen auf die Tier- und Pflanzenwelt haben: Viele Insekten werden durch unnötiges Streulicht und ungünstige Wellenlängen angelockt, verenden und fehlen sowohl als Bestäuber als auch als Nahrungsquelle im Ökosystem. Zugvögel sind durch starke Lichtquellen oft desorientiert und vergeuden wertvolle Energie auf Umwegen. Auch Pflanzen wie Straßenbäume leiden unter Lichtverschmutzung.

21.08.2019Trägervereine & Partner Naturlehrpfad Schwarzes Moor wieder komplett begehbar.

Die Reparaturarbeiten am Lehrpfad Schwarzes Moor (am Drei Länder Eck bei Fladungen) sind beendet.

Ab 03.10.2019 ist der Naturlehrpfad Schwarzes Moor wieder komplett zugänglich.

Naturpark & Biosphärenreservat Bayer. Rhön e. V.
Info-stelle Schwarzes Moor

Schwarzes Moor 1
97650 Fladungen
Tel. 09774/910260
Tel. 09778/748516
email: info@nbr-rhoen.de

 

 

 

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren