Newsarchiv

08.10.2013Biosphärenreservat Rhön Geehrt für das Engagement in den Nationalen Naturlandschaften Empfang beim Bundespräsidenten Berlin

RHÖN / BERLIN. Fünf hoch engagierte Ehrenamtliche aus den Nationalparks Müritz, Sächsische Schweiz und Eifel sowie aus den Biosphärenreservaten Bliesgau und Rhön folgten jetzt der persönlichen Einladung des Bundespräsidenten Joachim Gauck zum Bürgerfest im Schlosspark Bellevue. Hier wurden sie für ihren gemeinnützigen Einsatz geehrt.

07.10.2013Biosphärenreservat Rhön Erneuerung und Ertüchtigung von Kleinwasserkraftanlagen

RHÖN. Das Biosphärenreservat Rhön lädt in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Wasserkraftwerke zu einer Vortragsveranstaltung ein. Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, den 10.10.2013 um 19.00 Uhr, im DGH Von-Steinrück-Haus, Schulstraße 2, 36163 Poppenhausen.

07.10.2013Biosphärenreservat Rhön „Rotmilan – Charaktervogel der Rhön“

LANGENBIEBER. Martin Hormann von der Staatlichen Vogelschutzwarte in Frankfurt hält in Kooperation mit dem Biosphärenreservat Rhön am Donnerstag, 10.10.2013 um 19:00 Uhr einen Vortrag über den Rotmilan. Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet im Hotel Biebertal. Bahnhofstraße 16, 36145 Hofbieber-Langenbieber statt.

04.10.2013Biosphärenreservat Rhön Vertreter deutscher Biosphärenreservate tagten in der Rhön

OBERELSBACH/RHÖN. Zu ihrer 50. Tagung traf sich jetzt die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Biosphärenreservate in der bayerischen Rhön in Oberelsbach. Unter anderem sahen sich die Vertreter der deutschen Biosphärenreservate dabei auch im künftigen Erweiterungsgebiet im bayerischen Teil des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön um und trafen in Oberelsbach bei einem regionalen Abend mit Rhöner Akteuren zusammen.

04.10.2013Biosphärenreservat Rhön Hessische Rhön bleibt weiterhin „Qualitäts-Naturpark“ Nach Überprüfung hohe Punktzahl erreicht

RHÖN. Der Naturpark Hessische Rhön wird auch in Zukunft das Siegel „Qualitätsoffensive Naturparke“ vom Verband Deutscher Naturparke e.V. (VDN) tragen. Das ist das Ergebnis einer Abschlussbesprechung zwischen Qualitätsscout Christian Kreipe, der vor kurzem die Überprüfung für den Verband vorgenommen hatte, und dem Leiter der Hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservats Rhön und Geschäftsführer des Naturparks Hessische Rhön, Torsten Raab.

04.10.2013Biosphärenreservat Rhön Edelkrebse, Rhönquellschnecken und den Enzian entdeckt; „Tag der Nachhaltigkeit“ in Silges

RHÖN/SILGES: hat die besten Chancen, hessisches Wanderdorf 2014 zu werden. Ausgelobt hat diesen Wettbewerb der Radiosender hr4, und zum hr4-Wandertag kamen 1 794 gezählte Wanderer. Dabei hat Silges nur etwa 400 Einwohner. Der Wandertag war gleichzeitig mit dem „Tag der Nachhaltigkeit“ verbunden, an dem sich verschiedene Projekte aus dem Biosphärenreservat Rhön präsentierten.

13.09.2013Biosphärenreservat Rhön Der Lerchenküppel - Hessisches Geotop des Jahres 2014

GERSFELD/RHÖN: Das Hessische Landesamt für Umwelt und Geologie (HLUG) lädt am Tag des Geotops (15. September 2013) zu einer etwa zweistündigen Veranstaltung auf die Wasserkuppe ein.

04.09.2013Biosphärenreservat Rhön Bioenergienutzung im Biosphärenreservat Rhön

RHÖN: Seit Jahren entwickelt sich das Biosphärenreservat zu einer Modellregion für die Nutzung von Bioenergie. In einer gemeinsamen, von der Naturschutzakademie Hessen und dem Biosphärenreservat organisierten Fachexkursion, wurden nun verschiedene Anlagen in Augenschein genommen. Die Leitung der Exkursion hatten Daniel Singer und Martin Kremer.

08.08.2013Biosphärenreservat Rhön „Sternenpark Rhön geht in eine weitere Runde“

RHÖN: Seit zwei Jahren wird in der Rhön intensiv an einer Ausweisung des Biosphärenreservates als Sternenpark gearbeitet. Die Vermeidung von Lichtsmog, der Schutz der Artenvielfalt und der menschlichen Gesundheit, Energieeinsparungen und das Erschließen neuer touristischer Zielgruppen sind die Hauptbeweggründe, warum die Landräte der Rhön sich gemeinsam auf dieses anspruchsvolle Projekt verständigt haben. Nachdem nun umfassend Vorarbeiten wie lichttechnische Messungen und die Erstellung eines Leuchtenkatasters geleistet wurden, stehen nun entsprechende Beschlussfassungen der heimischen Kommunen an. Um hier der Kommunalpolitik sachkundige Informationen und Entscheidungshilfen zu bieten, wurde im Auftrag der ARGE Rhön eine Handreichung für Kommunen fertiggestellt

31.07.2013Biosphärenreservat Rhön Zwei Tage lang die Bad Neustädter Wanderwelt erkundet

BAD NEUSTADT / RHÖN. Am vergangenen Wochenende fand in Bad Neustadt der 4. Rhöner Wandertag statt. Zahlreiche Wanderfreunde aus der ganzen Rhön und von außerhalb fanden dazu den Weg in die Stadt an der Saale. Trotz des sehr heißen Wetters waren viele auf den verschiedenen geführten Touren rund um Bad Neustadt unterwegs, um die einmalige Landschaft des Saaletals zu genießen.

30.07.2013Biosphärenreservat Rhön Rhöner Schäfer im Vogelsberg

Auf Einladung des Vereins Natur- und Lebensraum Rhön und der Biosphärenreservats-Verwaltung trafen sich Schäfer aus dem Drei-Länder-Eck der Rhön zur einer eintägigen Busexkursion in den Vogelsberg. Auf dem Programm stand der Fachaustausch mit den dortigen Schaf- und Ziegelhaltern.

26.07.2013Biosphärenreservat Rhön Rhönerlebnis - Geschmackstage 2013

Liebe Genussmenschen,

vom 27.September bis zum 6. Oktober finden die diesjährigen Geschmackstage 2013 statt. Die bundesweite Bewegung wird alljährlich vom Geschmackstage Deutschland e.V. initiiert und bietet verschiedenen Plattformen wie Gastronomie, Lebensmittelerzeugern oder auch der Landwirtschaft, die Möglichkeit typisch regionale und kulinarische Genüsse in diesem Zeitraum zu präsentieren.

Das Biosphärenreservat Rhön, das Rhöniversum und die BIONADE GmbH nehmen die Besonderheit ihrer Heimat zum Anlass, um sich zum ersten Mal an den Geschmackstagen zu beteiligen,und um Ihnen eine kulinarische Genussreise durch den bayrischen Teil der Rhön zubieten.

25.07.2013Biosphärenreservat Rhön Leben im Alter – Modellprojekt Freienseen

RIED. Beenden wir unser Leben im Altenheim oder gibt es bessere Alternativen? Dieser Fragestellung widmete sich das Fachforum „Demografischer Wandel“ im Verein Natur- und Lebensraum Rhön. Forensprecherin Brigitte Kram begrüßte im Rahmen einer öffentlichen Infoveranstaltung in Ried Pfarrer Dr. Ulf Häbel aus Lauchbach-Freienseen, der für ein „heimfreies Deutschland“ wirbt.

25.07.2013Biosphärenreservat Rhön Rhöner Spezialitäten begeisterten auch den „Kochprofi“

Begeistert von den Rhöner Wurst- und Brotspezialitäten  Starkoch Stefan Marquard (Mitte).      Fotos: Dachmarke Rhön

Dachmarke Rhön präsentierte sich auf Bayerischen Ernährungstagen

RHÖN / MÜNCHEN. Gemeinsam mit drei Partnerbetrieben präsentierte sich jetzt die Dachmarke Rhön auf den Bayerischen Ernährungstagen 2013 in der Landeshauptstadt München. "Wir hatten an unserem Stand einen sehr großen Zuspruch, und die Besucher waren begeistert von der Qualität unserer Produkte", sagt die Geschäftsführerin der Dachmarke Rhön GmbH, Barbara Landgraf.

25.07.2013Biosphärenreservat Rhön Seit 20 Jahren für das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön tätig

RHÖN. Martin Kremer, der stellvertretende Leiter der Hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservats Rhön, begeht in wenigen Tagen sein 20-jähriges Jubiläum beim Biosphärenreservat.

25.07.2013Biosphärenreservat Rhön Biosphärenreservat Rhön kann seinen UNESCO-Status behalten

Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich (2.v.l.) gemeinsam mit Vertretern des Regierungspräsidiums Kassel, Hessen-Forst, der Landratsämter Fulda und Bad Hersfeld, des Biosphärenreservats Rhön sowie verschiedener Vereine und Institutionen in einer neu ausgewiesenen Kernzone in der Gemarkung von Hohenroda.                       Foto: Freies Journalistenbüro der Rhön

Kernzonenproblematik gelöst / Deutsches Nationalkomitee spricht sich für Erhalt des Titels aus

RHÖN. Das Biosphärenreservat Rhön wird auch in Zukunft seinen UNESCO-Status behalten können. Das teilte Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich jetzt mit, als sie eine neu ausgewiesene Kernzone im hessischen Teil des Biosphärenreservats Rhön in der Gemarkung Hohenroda besichtigte.

22.07.2013Biosphärenreservat Rhön Mobile Wohnberatung und die Senioren-Wohnanlage „Am Hof“ Eichenzell

Das Fachforum Demografischer Wandel des Vereins Natur- und Lebensraum Rhön beschäftigte sich in seiner letzten Sitzung intensiv mit Fragen zum Wohnen im Alter.

Ein Tagesordnungspunkt war das Projekt „Betreutes Wohnen zu Hause im Oberen Fuldatal“, welches im Rahmen des Bundesförderprogramms „Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen“ gefördert wird. Ziel des Projektes ist es, für ältere und Pflege bedürftige Menschen die Voraussetzungen zu schaffen, dass sie möglichst lange in ihrem vertrauten häuslichen Umfeld wohnen bleiben können. Dies soll durch den Aufbau eines Netzwerkes ehrenamtlicher Helfer und fachlicher Dienstleistungen sowie durch Beratung, Hilfe, Unterstützung und Betreuung erreicht werden. 

19.07.2013Biosphärenreservat Rhön Nationale Naturlandschaften in künftigen EU-Förderprogrammen für ländliche Räume stärken

Bonn/Berlin, 17. Juli 2013. Der Verband Deutscher Naturparke e.V. und EUROPARC Deutschland e.V. haben die „Weimarer Erklärung“ als Ergebnis der Tagung „Großschutzgebiete und ELER - Perspektiven für die integrierte Entwicklung von Naturschutz, Landnutzung und Regionaler Entwicklung ab 2014“ veröffentlicht. Zu den Kernpunkten zählt, dass das Volumen der Fördermittel der Programme zur Entwicklung der ländlichen Räume den wachsenden Anforderungen entsprechend erhöht werden muss. Erfordernisse wie der  Schutz von Biodiversität, Klima, Gewässer und Boden oder der  Aufbau lokaler Wertschöpfungsketten und die Bewältigung des demografischen Wandels untermauern diese Forderung.  Zur Sicherung der Finanzierung dieser dringenden Aufgaben sollte auch  die Möglichkeit der Umschichtung von Mitteln aus der 1. Säule der Agrarpolitik in die ländliche Entwicklung genutzt werden.

19.07.2013Biosphärenreservat Rhön Rhön-Fotograf Anton Kaiser verstorben

RHÖN. Im Alter von 87 Jahren ist am 7. Juli 2013 der bekannte Rhön-Fotograf Anton Kaiser in Mosbach/Baden verstorben. Seine große Liebe galt der Natur-, Landschafts- und Tierfotografie. Seine Aufnahmen fanden nicht nur im Zuge von Ausstellungen sondern auch über Fotojahrbücher, Zeitschriften, Bücher und Kalender ein breites Publikum. Zu den Publikationen zählen Bildbände über die Rhön und Fulda. Große Beliebtheit haben bis heute die Kalender „Rhön-Impressionen“, die in besonderer Weise sein künstlerisches Schaffen dokumentieren. Viele Bilder von Anton Kaiser wurden bei internationalen Fotowettbewerben prämiert.

18.07.2013Biosphärenreservat Rhön hr4- Wandertag 2013 in Silges

Silges hate es neben 3 weiteren Orten geschafft sich für die hr4-Wandertage zu qualifizieren. Die Chance den Wettbewerb zu gewinnen und „hr4-Wanderort 2013“ zu werden, haben Nüsttal-Silges, Hofheim am Taunus, Lichtenfels-Dalwigksthal und Bad König.

Nun geht es für die Gemeinden darum, möglichst viele Menschen von der Attraktivität ihres Wanderorts und der geplanten Wanderstrecken zu überzeugen. Wer dann im Herbst die meisten Menschen zum gemeinsamen Wandern begeistern kann, gewinnt den Titel „hr4-Wanderort 2013“ und 5.000 Euro, gestiftet von der Qualitätsmarke „Geprüfte Qualität - Hessen“.

Am 28. September findet der hr4- Wandertag in Silges statt. Nähere Informationen unter www.silges.de und bei hr4

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren