Newsarchiv

23.01.2018Biosphärenreservat Rhön Buntes Treiben im Haus der Langen Rhön

Entdecken Sie die historischen Fasnachtsmasken im Biosphärenzentrum "Haus der Langen Rhön". Ob "Schlappmaul", "Aaron" oder "Blauer Jüd", diese Masken lassen wieder neu auflebendes Fasnachtsbrauchtum der Rhöndörfer sichtbar werden. Diese Ausstellung ist noch bis zum 15. Februar 2018 zu sehen.

19.01.2018Rhönentdecker Stürmische Sternwanderung mit Rhöner Schulklassen

Am 17. Januar war wieder das Umweltbildungshaus am Schwarzen Moor das Ziel der traditionellen Sternwanderung für drei Rhöner Schulklassen. Pünktlich zu diesem Termin verwandelte ein beeindruckender Wintereinbruch die Rhön in eine stürmische Schneelandschaft, und somit war die Kulisse perfekt für das Thema des Tages "Überwinterungsstrategien unserer heimischen Tierwelt".

19.01.2018Biosphärenreservat Rhön Milseburg als Deutschlands schönster Wanderweg 2018 nominiert

Online-Abstimmung mit Gewinnspiel

Bei der alljährlich von der Zeitschrift Wandermagazin ausgetragenen Wahl von Deutschlands schönsten Wanderwegen hat es die „Extratour Milseburg“ in die Endausscheidung geschafft. In der Kategorie „Touren“ steht sie neben weiteren 14 Kandidaten ab sofort zur Publikumswahl.

Alle Fans der Milseburg sind aufgerufen, bis Ende Juni ihre Stimme abzugeben.

08.01.2018Biosphärenreservat Rhön Schülerwettbewerb „UNESCO-Welterbe: Natur- und Kulturerbe mit digitalen Geomedien erforschen“

Schülerinnen und Schüler der 5. bis 13. Klasse ruft der UNESCO-Lehrstuhl für Erdbeobachtung und Geokommunikation von Welterbestätten und Biosphärenreservaten  dazu auf , eine UNESCO-Welterbestätte oder ein UNESCO-Biosphärenreservat mit Hilfe von digitalen Geomedien zu erforschen.

Gerne unterstützt die Bayerische Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön junge Forscherinnen und Forscher bei der Themensuche.

22.12.2017Biosphärenreservat Rhön Umbau im Haus der Schwarzen Berge

Rhön Café und Laden trotz Bauarbeiten geöffnet

 

21.12.2017Biosphärenreservat Rhön Entwurf "Neues Rahmenkonzept" nach öffentlicher Anhörung den Ministerien übergeben

Der finale Entwurf des neuen Rahmenkonzeptes UNESCO-Biosphärenreservat Rhön aus der Region wurde Mitte Dezember den drei Umweltministerien in Bayern, Hessen und Thüringen übergeben. Nach Bearbeitung der Vielzahl an Stellungnahmen, die während der öffentlichen Anhörung vom 26. Juni bis 29. September bei den drei Verwaltungsstellen eingingen, ist es den Verantwortlichen eine große Freude, die drei Bände nun zur möglichen interministeriellen Abstimmung vorzulegen. Das endgültige Rahmenkonzept wird nach drei Jahren Arbeitsprozess voraussichtlich im 2. Quartal 2018 in der hessischen Rhön der Öffentlichkeit und zur Umsetzung der vielen Projektideen sowie Ziele/Maßnahmen übergeben werden.

 

24.01.2017Biosphärenreservat Rhön Aktuelle Straßensperrungen Biosphärenreservat Rhön


Die Hochrhönstraße St 2288 
zwischen Holzberghof und Parkplatz Dreiländereck am Schwarzen Moor ist wieder befahrbar.

 

 

11.12.2017Biosphärenreservat Rhön Rhöner Winterlandschaft genießen - Rücksicht auf die Tierwelt

Endlich wieder das Knistern unter den Füßen spüren, das glitzernde Weiß von den Tannen pusten und dick eingepackt den Winter in der Rhön genießen – ob rasant auf den Abfahrten oder entschleunigt auf den Loipen und Wanderwegen, bei fallenden Temperaturen zieht es alle Fans von Schnee und Eis jetzt wieder nach draußen.

11.12.2017Biosphärenreservat Rhön Verkehrssicherungsmaßnahmen; Wanderweg Rotes Moor durch den Kesselrain zum Parkplatz Schornhecke

Am Freitag, den 01. Dezember 2017, war das Verbindungsstück zwischen Rotem Moor und Parkplatz Schornhecke durch den Kesselrain aufgrund von Verkehrssicherungsmaßnahmen vorübergehend gesperrt.

15.11.2017Biosphärenreservat Rhön Biosphären-Jugend der Welt trifft sich auf dem 1. UNESCO MaB Jugendforum

Wie lassen sich junge Leute für Themen wie Umwelt-/ Naturschutz und nachhaltige Entwicklung begeistern? Wie können sie sich in „ihr“ Biosphärenreservat, in dem sie leben, einbringen und Innovatives auf die Beine stellen? In Rovigo (Po-Delta, Italien) trafen sich zum Ersten weltweiten UNESCO-MaB-Jugendforum 282 Junge Menschen aus 85 Staaten und mehr als 142 Biosphärenreservaten weltweit, die eines gemeinsam hatten: Sie waren zwischen 18 und 35 Jahre jung, leben oder arbeiten in „ihrem“ Biosphärenreservat, engagieren sich dort oder sind dort wissenschaftlich tätig.

05.12.2017Trägervereine & Partner Bewerbermangel beim Handwerk im ländlichen Raum der Rhön

In seiner letzten Sitzung hat sich das Fachforum Demographischer Wandel vom Verein Natur und Lebensraum Rhön (VNLR) mit der Ausbildungssituation im Handwerk beschäftigt. Sorgen bereitet, dass viele Handwerksbetriebe im ländlichen Raum ihre Ausbildungsplätze nicht mehr besetzen können. Ulrich Nesemann vom Kreisjobcenter geht davon aus, dass im Landkreis Fulda auf zwei Ausbildungsplätze lediglich ein Bewerber kommt. Während die Situation im Stadtgebiet von Fulda nicht zuletzt dank der besseren Nachverkehrsanbindungen und der zahlreichen städtischen Initiativen noch handhabbar erscheint, wird die Lage im ländlichen Raum immer prekärer. Selbst große Betriebe mit hoher Reputation haben zunehmend Probleme, freie Ausbildungsplätze zu besetzen.

05.12.2017Trägervereine & Partner Masterplan für das Rote Moor gefordert

Das Fachforum Naturschutz und Kulturlandschaft im Verein Natur- und Lebensraum Rhön e.V. (VNLR) befasst sich seit Jahren mit der Entwicklung des Naturschutzgebiets Rotes Moor. Die Forensprecher Rieke Trittin und Joachim Schleicher begrüßen, dass nun eine Neuzonierung des Schutzgebietes vorgenommen und einige, für den Schutz der Offenlandarten wichtige Flächen, aus dem Kernzonenstatus entlassen wurden. Damit folgte die Obere Naturschutzbehörde weitgehend dem Vorschlag des VNLR.

27.11.2017Biosphärenreservat Rhön Rhöner Biosphärendelegation zum Austausch in Südafrika

Eine sechsköpfige Delegation aus dem UNESCO-Biosphärenreservat Rhön reiste zu einem einwöchigen Erfahrungsaustausch ins Partnerbiosphärenreservat Kruger to Canyons (K2C) nach Südafrika. Der Besuch wurde vom Bundesumweltministerium finanziert und ermöglichte wertvolle Einblicke hinter die Kulissen.

04.12.2017Biosphärenreservat Rhön Super-Vollmondspaziergang am Neujahrstag rund um die der Wasserkuppe

Am 01. Januar 2018 laden die Gemeinden Poppenhausen und Gersfeld in Kooperation mit der hess. Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservates Rhön zu einem Supervollmondspaziergang auf der Wasserkuppe mit den zertifizierten Sternenführern des Sternenparks Rhön ein.

04.12.2017Biosphärenreservat Rhön Wildkatze aus der Rhön auf Wanderschaft

Genetischer Fingerabdruck weist Wildkatze aus der Rhön bei Schweinfurt nach: Die Europäische Wildkatze gilt in Deutschland als stark gefährdet. Dank intensiver Schutzmaßnahmen erholen sich die Bestände jedoch langsam – die Wildkatze fasst wieder Fuß.

 

30.11.2017Biosphärenreservat Rhön Warum wir wildere Wälder brauchen

Am vergangenen Donnerstag, 23. November 2017, referierte Prof. Dr. Jörg Müller, stellvertretender Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald und Professor für Tierökologie an der Universität Würzburg, in der Reihe „In der Rhön – für die Rhön“ über Urwälder als Lernorte für den Waldnaturschutz in Mitteleuropa. In seinem Vortrag führte er mit Beispielen aus Buchenurwäldern in der Ukraine, dem Iran und Georgien, aus Wildnisgebieten in der Mongolei und dem Nationalpark Bayerischer Wald eindrücklich vor Augen, dass Störungseinflüsse und dadurch entstehendes Totholz eine hohe biologische Vielfalt im Wald fördern.

 

29.11.2017Trägervereine & Partner Schließung Besucherbergwerk Bauersberg

Das Besucherbergwerk am Bauersberg/Rothsee bei Bischofsheim a. d. Rhön ist nunmehr wie alljährlich während der Wintermonate geschlossen.

Je nach Witterung wird der Schaustollen voraussichtlich Anfang April 2018 wieder geöffnet.

Für Geologie Interessierte gibt es hier weitere Geotope in der Rhön zu entdecken - Rhöner Geologie erleben.

Weitere Informationen für Sie im:
Biosphären-Infozentrum Haus der Langen Rhön
Tel. 09774/910260

23.11.2017Trägervereine & Partner Bewerbungsphase für das Commerzbank-Umweltpraktikum 2018 gestartet

Noch bis zum 15. Januar können sich ab sofort wieder  Studierende aller Fachrichtungen  für ein spannendes Open-Air-Semester für 2018 beim hessischen Verein Natur- und Lebensraum Rhön im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön bewerben. Unter www.umweltpraktikum.com finden sich alle Informationen zum Commerzbank-Umweltpraktikum.

17.11.2017Leitprojekte Vortrag von Jonas Thielen, Projektleiter des LIFE-Projekt: „Hessische Rhön - Berggrünland ...

In seinem Vortrag berichtet Herr Thielen über erste Maßnahmen im LIFE-Projekt: ‚Hessische Rhön – Berggrünland, Hutungen und ihre Vögel‘“und gibt Ausblicke über dessen Fortgang.

Derzeit schließt die Phase der aktuellen Bestandsaufnahme ab. Im Laufe der letzten Monate wurden von Experten und den Projekt-Mitarbeitern die Grünlandflächen, die Vogelarten, die Quellen sowie eine Schmetterlingsart kartiert. Neben der Erfassung dieser Grunddaten wurde eine agrarsozioökonomische Studie erstellt, die Auskunft über die landwirtschaftliche Struktur in der Rhön geben soll.

08.11.2017Biosphärenreservat Rhön Wasserkuppe: Fotoausstellung „Apennin trifft Rhön“

Die fotografische Leidenschaft und die Verbundenheit zur Heimat haben Massimo Assirelli aus Portico di Romagna und Richard Schnura aus Nüsttal-Silges zueinander geführt. Im Rahmen des deutsch-italienischen Partnerschaftsfestes präsentierten die beiden Fotografen bereits in 2015 in Hofbieber ihre wunderbaren Impressionen aus den beiden Regionen. Jetzt kann man sie auf der Wasserkuppe bewundern.

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren