Newsarchiv

22.05.2019Biosphärenreservat Rhön "BioLust zwischen Rhön und Mainfranken": Aktionstage starten

An Himmelfahrt geht’s los: Wer mehr über Bio-Lebensmittel und ökologische Zusammenhäng erfahren möchte, der hat vom 30. Mai bis 10. Juni dazu jede Menge Gelegenheiten. Die Ökomodellregion Landkreis Fulda bietet gemeinsam mit den drei unterfränkischen Partnerregionen Rhön-Grabfeld, Oberes Werntal und Waldsassengau sowie vielen Akteuren Möglichkeiten zum „Schmecken – Erleben – Begreifen“.

22.05.2019Biosphärenreservat Rhön Gärtner und Landwirte aufgepasst: Alte Kultursorten gesucht!

Die Jahre 2019 und 2020 stehen in Bayern unter dem Motto „Jahr der Biodiversität“. In diesem Zeitraum will das Land zahlreiche Projekte zum Thema Artenvielfalt auf den Weg bringen. Pünktlich zum 22. Mai, dem Internationalen Tag der Biodiversität, rufen auch Corinna Ullrich, Projektmanagerin der Ökomodellregion Rhön-Grabfeld, Theresia Dietz vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bad Neustadt an der Saale und Julia Rösch von der Bayerischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön zur Teilnahme an einem neuen Projekt auf.

21.05.2019Biosphärenreservat Rhön Erleben, Genießen, Verweilen: 6. Rhöner Brot- und Biermarkt gut besucht

Tausende Besucher haben sich am Sonntag auf dem Rhöner Brot- und Biermarkt in Poppenhausen regionale Spezialitäten schmecken lassen. 32 Aussteller aus Hessen, Franken und Thüringen - darunter zahlreiche Betriebe der Dachmarke Rhön - hatten rund um den Marktplatz ihre Produkte angeboten. Neben fränkischem Wein, Salami vom Biosphärenrind und Rhöner Brot gab es eigens für den Markt gefertigte Produkte – darunter die wohl größte Biertrage, die die Rhön je gesehen hat.

16.05.2019Biosphärenreservat Rhön Wald-Exkursion mit dem Gymnasium Bad Salzungen

Den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen?! Das trifft auf die vier neunten Klassen des Dr.-Sulzberger-Gymnasiums Bad Salzungen keineswegs zu. Auf einer Entdeckungstour im Waldgebiet am Sandberg bei Bernshausen gingen sie gemeinsam mit Karola Marbach und Nils Hinkel aus der thüringischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön einigen Besonderheiten des Waldes auf den Grund.

16.05.2019Biosphärenreservat Rhön Neues Thüringer Wassergesetz bringt umfangreiche Änderungen zum Schutz der Gewässer

Der Thüringer Landtag hat am 10. Mai 2019 das „Gesetz zur Neuordnung des Thüringer Wasserwirtschaftsrechts“ verabschiedet. Dies wird im UNESCO-Biosphärenreservt Rhön zukünftig die beiden Fließgewässer Felda und Ulster, ihre Nebengewässer sowie Steh- und Grundwässer betreffen.

15.05.2019Biosphärenreservat Rhön Kurzfristige Sperrungen oder Umleitungen von Wanderwegen

Die Bayerischen Staatsforsten (Forstbetrieb Bad Brückenau) beginnen im Einvernehmen mit der Regierung von Unterfranken, Bayerische Verwaltungsstelle UNESCO-Biosphärenreservat Rhön, ab dem 20.05.2019 für ca. vier Wochen mit der Aufarbeitung von Borkenkäfer- und Windwurfholz im Bereich der Kernzonen und angrenzenden Flächen.

15.05.2019Biosphärenreservat Rhön Neugierige Besucher, schläfrige Tiere: Wildkatzen-Aktionstag gut besucht

Wie viele Wildkatzen leben in der Rhön? Warum sind sie vom Aussterben bedroht, und was kann man tun, um sie zu schützen? Um diese Fragen drehte sich ein gut besuchter Aktionstag im Tierpark Gersfeld. 

10.05.2019Biosphärenreservat Rhön "Jugend forscht"-Siegerinnen aus Thüringen bereiten sich auf Bundesfinale vor

Zum ersten Mal haben Schülerinnen vom Rhön-Gymnasium Kaltensundheim beim Thüringer Landeswettbewerb von "Jugend forscht" den 1. Platz belegt. Im Fachbereich Biologie konnten Lisa Denner, Sophie Schwarz und Clara Marie Schneider mit ihrem Projekt "Die Wasseramsel im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön - Thüringer Teil" die Jury überzeugen. Nun steht das Bundesfinale vom 16. bis 19. Mai in Chemnitz an - Vorfreude und Aufregung sind groß.

08.05.2019Biosphärenreservat Rhön Junior-Ranger aus Hessen und Thüringen auf den Spuren des Rotmilans

Bei einer gemeinsamen Exkursion sind Junior-Ranger aus Hessen und Thüringen dem Rotmilan auf die Spur gegangen. Nach der Theorie ging es an die Praxis: Die Jugendlichen konnten den Charaktervogel der Rhön in seinem Revier beobachten.

06.05.2019Trägervereine & Partner Schäfereiexkursion Hessische Rhön 2019

Die Schafhaltervereinigung Rhön e. V., der Verein Natur- und Lebensraum Rhön e. V. und das Biosphärenreservat Rhön laden zur traditionellen ganztägigen Schäfereiexkursion am Sonntag, den 26.05.2019, ein. Besucht werden Schäferei- und Ziegenzuchtbetriebe in der Hessischen und Bayerischen Rhön. Freunde des Rhönschafs werden bei dieser Fahrt sicher ihr wahre Freude haben.

03.05.2019Biosphärenreservat Rhön Edelsteine der Rhöner Lüfte: Fotoausstellung im Groenhoff-Haus

„Alles, was bunt ist, wird von mir fotografiert“, sagt Hobbyfotograf Karl Kister aus Tann. Zu seinen Lieblingsmotiven zählt neben den wilden Orchideen der Rhön auch Schmetterlinge. In der Fotoausstellung „Faszination Schmetterling“ sind derzeit im Groenhoff-Haus auf der Wasserkuppe 26 Nahaufnahmen von Nachtpfauenauge und Co. zu sehen. 

02.05.2019Biosphärenreservat Rhön Hunderte Wanderer eröffnen neue Extratour "Der Rasdorfer"

Einen besseren Start hätte man sich nicht wünschen können: Bei schönstem Feiertagswetter haben die Point-Alpha-Gemeinde Rasdorf und der Naturpark Hessische Rhön am 1. Mai die neue Extratour „Der Rasdorfer“ eröffnet. Rund 300 Wanderer waren gekommen, um die unterschiedlichen geführten Strecken der Tour zu testen, die das „Deutsche Wandersiegel Premiumweg“ trägt.

30.04.2019Biosphärenreservat Rhön Junior-Ranger auf dem Frühlingsfest der Erlebniswelt Rhönwald

Die Junior-Ranger in der Thüringer Rhön hatten an ihrem Stand auf dem Frühlingsfest der Erlebniswelt Rhönwald auf dem Weidberg viel zu tun. Die Jungen und Mädchen kamen mit zahlreichen Gästen ins Gespräch. Peggy Greiser, Landrätin des Landkreises Schmalkalden-Meiningen, durfte sich bei ihrem Besuch außerdem über eine Tasche mit Infomaterial zum UNESCO-Biosphärenreservat Rhön freuen. 

30.04.2019Biosphärenreservat Rhön Bienen, Hummeln, Wespen: Wildbiologische Wochen gestartet

Von Montag, 29. April, bis Donnerstag, 30. Mai,. veranstalten die hessische Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön und das Umweltzentrum Fulda wieder die Wildbiologischen Wochen – in diesem Jahr unter dem Motto "Bienen, Hummeln, Wespen".

30.04.2019Biosphärenreservat Rhön Unser Nachthimmel im Mai 2019

Am besten lässt der Himmelsdrachen
sich ohne Kunstlicht sichtbar machen

25.04.2019Biosphärenreservat Rhön Neue zertifizierte Natur- und Landschaftsführer in der Thüringischen Rhön

Nach 74 Stunden Lehrgang an sieben Wochenenden und erfolgreich absolvierten Prüfungen war es endlich so weit: Neun neue Natur- und Landschaftsführerinnen und -führer haben mit sichtlich viel Stolz und Freude ihre Zertifikate im Festsaal der Propstei Zella/Rhön im UNESCO-Biosphärenreservat (Thüringer Teil) erhalten. Einige haben schon im Frühjahr diesen Jahres die ersten Führungen geplant.

23.04.2019Biosphärenreservat Rhön Rhöner Bio-Bratwurst für Gäste aus Indonesien

Eine Delegation aus dem indonesischen Nationalpark Lore Lindu war in der hessischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön zu Gast, um zu erfahren, welche Schwerpunkte europäische Biosphärenreservate setzen.

23.04.2019Biosphärenreservat Rhön Wiedereröffnung Biosphären-Infozentrum Propstei Zella (Thür. Rhön)

Herzlich Willkommen: das Biosphären-Infozentrum Propstei Zella in der Thür. Rhön ist seit April wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Bei schönstem Frühlingswetter entdeckten die Kinder der örtlichen Kindertagesstätte und weitere Gäste die Räumlichkeiten mit seinen interaktiven Lernorten zur Artenvielfalt und  nachhaltigen Entwicklung in der Rhön. Das Biosphären-Infozentrum ist ab sofort wöchentlich von Dienstag bis Sonntag für zwei bis sechs Stunden täglich geöffnet.

18.04.2019Biosphärenreservat Rhön Günlandbewirtschaftung: Forscher sammeln Wissen zu Rhöner Tradition

Die Universität Kassel ist für ein Forschungsprojekt auf der Suche nach Rhönerinnen und Rhönern, die über traditionelles ökologisches Wissen zur Bewirtschaftung von Grünland verfügen.

18.04.2019Rhönentdecker Trauriger Rekord beim Osterputz der "Rhönfüchse"

Schon zum zehnten Mal sind die „Rhönfüchse“, die Junior-Ranger-Gruppe aus Hilders, zum alljährlichen Osterputz angetreten. Nach einem arbeitsreichen Tag an der Bundesstraße in Dietges verzeichneten die Junior-Ranger einen traurigen Rekord.

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren