Newsarchiv

15.07.2019Biosphärenreservat Rhön "Feinschmecker-Restaurant" für Bienen in der Umweltbildungsstätte Oberelsbach

Auf die Umweltbildungsstätte Oberelsbach "fliegen" bald nicht nur bildungsinteressierte Schüler, Studenten und Erwachsene, sondern noch mehr Bienen und andere Blütenstaubboten: Im Eingangsbereich ist eine Blüh- und Futterfläche entstanden. Der Demo-Blühgarten dient der Motivation und Information für Gäste und Einheimische.

15.07.2019Biosphärenreservat Rhön "Engagierte Person": Deutscher Landschaftspflegepreis 2019 geht an einen Rhöner

Zwei Projekte und drei Personen sind am Deutschen Landschaftspflegetag 2019 für ihre herausragenden Leistungen zum Erhalt und zur Entwicklung der Kulturlandschaften mit dem Deutschen Landschaftspflegepreis ausgezeichnet worden. Zu den Ausgezeichneten zählt auch der Rhöner Roland Barthelmes aus Klings in Thüringen.

15.07.2019Biosphärenreservat Rhön Biodiversität und ich - Markt der Möglichkeiten gut besucht

Zahlreiche Besucher waren am 10. Juli 2019 auf Einladung des Vereins Natur- und Lebensraum Rhön e.V. (VNLR) und des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön ins Von-Steinrück-Haus in Poppenhausen gekommen. An Infoständen von unterschiedlichen Akteuren aus dem Naturschutz erfuhren sie dort bei einem Markt der Möglichkeiten alles rund um das Thema Biodiversität und bekamen gezeigt, wie sie zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen können.

12.07.2019Biosphärenreservat Rhön Königliche Feriengäste auf Tour mit Ranger Jan Knittel

Königliche Gäste in der Rhön: 15 Kinder aus dem "Königreich" Flieden haben während der Ferienfreizeit ihrer Gemeinde einen Ausflug auf die Wasserkuppe gemacht. Hier wurden sie von Ranger Jan Knittel empfangen, der die Kinder und ihre Betreuerinnen Viktoria Kühn und Jennifer Junk mit auf eine Wanderung zum Schafstein nahm.

08.07.2019Biosphärenreservat Rhön Neues Thüringer Naturschutzgesetz sichert Natura-2000-Station Rhön

Der Thüringer Landtag hat am Freitag, 5. Juli, das Landesnaturschutzgesetz neu geordnet. Unter anderem sind darin nun die zwölf Natura-2000-Stationen gesetzlich verankert. Damit ist auch die Natura-2000-Station Rhön gesichert.

09.07.2019Biosphärenreservat Rhön Neue Berater für Natura 2000 stellen sich Betrieben in Hessischer Rhön vor

Zahlreiche Landwirte waren am 3. Juli 2019 zur Auftaktveranstaltung eines neuen Beratungsprogramms im LIFE-Projekt „Hessische Rhön – Berggrünland, Hutungen und ihre Vögel“ gekommen. Die Experten Tobias Pape und Andreas Kern bieten ab sofort eine gesamtbetriebliche Natura-2000-Beratung sowie Beratungen für Schaf- und Ziegenhalter an. Damit soll das breite Angebot für Landwirte im Landkreis Fulda ergänzt werden.

08.07.2019Biosphärenreservat Rhön Noch Plätze frei im Naturerlebniscamp

Schnell entschlossene Kinder im Alter zwischen 10 und 13 Jahren können sich noch für das Naturerlebniscamp des Naturpark & BR Bayerische Rhön e.V. anmelden.

08.07.2019Biosphärenreservat Rhön Der Klimawandel in der Rhön und wie wir ihm begegnen können - Vortrag und Diskussion

Nicht nur global, sondern auch in der Rhön hat der Klimawandel bereits heute messbare Konsequenzen. Insbesondere Land-, Forst- und Wasserwirtschaft stehen vor der Herausforderung, sich an die veränderten klimatischen Bedingungen anzupassen. In einem gut besuchten Vortrag der Reihe „In der Rhön, für die Rhön“ hat Alana Steinbauer, Projektmanagerin für den Bereich Klimawandel an der Bayerischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön, dargestellt, mit welchen Auswirkungen in der Rhön aktuell und zukünftig zu rechnen ist und was unternommen werden kann, um sich nachhaltig an die Folgen des Klimawandels anzupassen.

08.07.2019Biosphärenreservat Rhön Küche der Umweltbildungsstätte Oberelsbach erhält Bio-Zertifikat

Seiner Vorbildfunktion als nachhaltig wirtschaftende Einrichtung kommt die Umweltbildungsstätte Oberelsbach einmal mehr nach: Das Team hat von der bundesweit agierenden ÖkoP Zertifizierungs GmbH das begehrte Bio-Siegel erhalten.

04.07.2019Leitprojekte 16 Schmetterlingsarten in zwei Stunden: Erfolgreiche Exkursion zu den Kalkmagerrasen bei Nüsttal

Gemeinsam mit dem Diplom-Biologen Benno von Blanckenhagen haben sich Naturschützer und Interessierte auf den Kalkmagerrasen am Ulmenstein bei Nüsttal auf die Suche nach Schmetterlingen gemacht. Mit Erfolg: Am Ende standen 16 Arten auf ihrer Liste.

04.07.2019Biosphärenreservat Rhön Spaten statt Schulbuch: Dr.-Jordan-Schüler entfernen Lupinen auf der Wasserkuppe

Schüler des Fuldaer Bildungsunternehmens Dr. Jordan haben dem LIFE-Team auf der Wasserkuppe beim Ausstechen von Lupinen geholfen. Mit Erfolg: Auf der bearbeiteten Wiese, auf der es anfangs überall lila blühte, war nach drei Tagen keine Spur mehr von der Pflanze zu sehen, die die Artenvielfalt der Rhöner Bergwiesen gefährdet.

02.07.2019Biosphärenreservat Rhön Unser Sternenhimmel im Juli 2019

Mitten in der Sommerzeit
ist’s zur Sonne ganz schön weit

01.07.2019Biosphärenreservat Rhön Nördliches Tor zum Biosphärenreservat: Neue Kuppenrhön-Broschüre

Die Nördliche Kuppenrhön hat viel zu bieten. Markante Berge wie der Dreienberg, der Landecker Berg oder der Soisberg, aber auch beschauliche Ortschaften, Burgruinen, Museen und Kirchen laden zum Besuch ein. Die Kommunen der Nördlichen Kuppenrhön - Friedewald, Hohenroda, Philippsthal und Schenklengsfeld - haben sich zu einer Touristischen Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen, um für ihre „Schätze“ zu werben und das touristische Angebot zu verbessern. Unter anderem ist nun eine neue Broschüre entstanden.

28.06.2019Biosphärenreservat Rhön Turbulente Geschichte mit Happy End: Rhönschaf-Ausstellung auf der Wasserkuppe

Die Rhön hat mit ihrer einzigartigen Natur und Kultur viele Besonderheiten zu bieten. Eines der ältesten Kulturgüter der Region läuft auf vier Beinen und hat eine wichtige Aufgabe: die Offenhaltung des "Landes der offenen Fernen". Die Rede ist vom Maskottchen der Rhön, dem Rhönschaf. Ihm ist ab sofort eine Ausstellung im Groenhoff Haus auf der Wasserkuppe gewidmet.

28.06.2019Biosphärenreservat Rhön Insektenfreundliche Mahd: Landkreis Fulda unterstützt Betrieb

Landwirtschaft und Naturschutz können gut zusammenarbeiten. Das zeigt ein neues Projekt im Landkreis Fulda am Rande des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön: Um Insekten, Amphibien und andere Lebewesen zu schützen, hat der Landkreis einen landwirtschaftlichen Betrieb bei der Anschaffung eines Doppelmessermähwerks unterstützt. Die Mahd mit einem solchen Mähwerk ist insektenfreundlicher als die mit rotierendem Mähgerät. Die Bott Landwirtschafts GbR aus Lütter fungiert als Pilotbetrieb und soll ihre Erfahrungen mit anderen Landwirten teilen.

27.06.2019Biosphärenreservat Rhön Insektensterben – was kann ich tun? Infoabend in Poppenhausen

Was kann ich tun, um Insekten und ihre Lebensräume zu schützen? Der Verein Natur- und Lebensraum Rhön e.V. und das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön laden am 10. Juli 2019 zu einem Markt der Möglichkeiten ins Von-Steinrück-Haus in Poppenhausen ein.

24.06.2019Biosphärenreservat Rhön UNESCO nimmt 18 Biosphärenreservate in weltweites Netz auf

Der Internationale Rat des UNESCO-Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ (MAB) hat 18 neue Biosphärenreservate in das Weltnetz aufgenommen. Erstmals hat der UNESCO-Rat ein Gebiet in Eswatini in Afrika ausgezeichnet. Damit gibt es nun 701 UNESCO-Biosphärenreservate in 124 Ländern, 16 davon in Deutschland. Sie alle sind Modellregionen für nachhaltige Entwicklung.

19.06.2019Biosphärenreservat Rhön Umfragestart für das neue Naturerlebniszentrum Rhön

Am Standort Klaushof in Bad Kissingen soll das „Naturerlebniszentrum Rhön“ (NEZ) entstehen. Dieses neue staatliche Zentrum wird der Mittelpunkt der Bildung für nachhaltige Entwicklung und des Naturerlebens im südlichen Teil des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön werden. Bei der Planung des inhaltlichen Konzepts sollen auch die Wünsche der Öffentlichkeit einbezogen werden. Bürgerinnen und Bürger können sich ab sofort an einer Befragung beteiligen.

18.06.2019Leitprojekte 3000 Planzen für den Erhalt eines Falters: Teufelsabbiss im Roten Moor gepflanzt

Drei Tage lang haben zahlreiche helfende Hände im Naturschutzgebiet Rotes Moor und auf angrenzenden Flächen der Gemeinde Ehrenberg insgesamt 3000 Teufelsabbiss-Setzlinge in die Erde gebracht. Das Ziel: Neue Lebensräume für den Goldenen Scheckenfalter schaffen, der als stark gefährdet gilt.

11.06.2019Biosphärenreservat Rhön Umweltministerin übergibt Urkunden an Hessens erste Biosphären-Schulen und Biosphären-Kita

Schüler und Kindergartenkinder aus der hessischen Rhön sind zu einem besonderen Anlass nach Bad Hersfeld gereist: Am Tag der Eröffnung des Hessentags 2019 hat Umweltministerin Priska Hinz der Anne-Frank-Schule Gersfeld, der Ulstertalschule Hilders und dem Kindergarten "Naturhüpfer" Nüsttal-Silges ihre Urkunden zur Auszeichnung als Biosphären-Schule beziehungsweise als Biosphären-Kita überreicht.

 

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren