Gersfeld - 29.11.2012Biosphärenreservat Rhön

Rhöner Vertreter im Lungau

Eines der jüngsten Biosphärenreservat im Weltnetz der UNESCO ist der Biosphärenpark Lungau im Salzburger Land. Seit 2010 unterhält die Hessische Rhön Kontakte in den Lungau und konnte vor Ort Überzeugungsarbeit für eine Anerkennung als Biosphärenreservat leisten.

Vom 1. bis 4.12. bereisen nun Vertreter der Hessischen Verwaltungsstelle und der Dachmarke Rhön das Lungau und führen eine Vielzahl von Gesprächen mit Naturschützern, Regionalentwicklern, Kommunal- und Landespolitikern, Kultur- und Fördervereinen sowie Tourismusverantwortlichen. Aufgabe ist es, die Möglichkeiten für eine Kooperation zwischen dem Lungau und der Rhön auszuloten. Torsten Raab: „Nach allem, was wir bislang vom Lungau gesehen und gehört haben, passt diese Region gut zur Rhön. Das Lungau hat tolle regionale Produkte und eine Fülle von Projekten, von denen wir einiges lernen können. Umgekehrt könnte das Lungau von den 20jährigen Erfahrungen der Rhön lernen.“Das Bundesumweltamt unterstützt und fördert die Sondierungsgespräche.

29.11.2012

Zurück zur News-Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren