Gersfeld - 20.11.2012Biosphärenreservat Rhön

Wie Wasser und Wein ein Traumpaar werden

Gastronomen aus der Region im Seminar „Vom Wasser und Wein“, das jetzt im Rahmen der „RhönSprudel-Genussakademie“ in Hammelburg stattfand.                Fotos: Freies Journalistenbüro der Rhön

HAMMELBURG / RHÖN. Hohe Ansprüche der Gäste an die Beratungsqualität und den Service in einem Restaurant erfordern auch solide Kenntnisse der Wein- und Mineralwasserkultur. Um diesbezüglich Kenntnisse an Fach- und Führungskräfte der regionalen Gastronomie weiterzugeben, hatte die „RhönSprudel-Genussakademie“ jetzt zum Seminar „Vom Wasser und Wein“ nach Hammelburg eingeladen, der ältesten Weinstadt Frankens.

Ein weiterer praktischer Bestandteil des Seminars „Vom Wasser und Wein“ war der Besuch eines Hammelburger Weinkellers mit anschließender Weinprobe.

Praxisseminar im Rahmen der „RhönSprudel-Genussakademie“ begeisterte 20 Fach- und Führungskräfte der regionalen Gastronomie

Die „RhönSprudel-Genussakademie“ ist eine Gemeinschaftsinitiative des MineralBrunnens RhönSprudel aus Ebersburg-Weyhers und der Dachmarke Rhön. Mit den Seminaren wird das Ziel verfolgt, die einheimische Gastronomie für die Zukunft besser aufzustellen. Gutes Essen und Trinken mit Produkten aus der direkten Umgebung sowie ein professioneller Service im Restaurant tragen wesentlich zu einem positiven Image der Region bei – das zeigen verschiedene Studien.

Im ansprechenden Ambiente des Hammelburger Hotels „Deutsches Haus“ konnte Seminarleiterin Martina Klüber-Wibelitz vom Projektmanagement der RhönSprudel-Genussakademie neben den 20 Seminarteilnehmern aus Hessen und Bayern auch die Referenten Christiane Schmid und Thomas Stobbe sowie als Gäste den RhönSprudel-Gebietsleiter Unterfranken Thomas Schäfer und Susanne Volkheimer von der kommunalen Allianz „Frankens Saalestück“ begrüßen. Schwerpunkt des Seminars sei es, Wissen zur Weinqualität, zu wichtigen Rebsorten, zum Umgang mit Wein sowie die abrundende Ergänzung durch das richtige Mineralwasser zu vermitteln, sagte Klüber-Wibelitz.

Christiane Schmid, flying-Dozentin für Wein- und Genusskultur bei der Bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau, berichtete über die Geschichte des Weinbaus und der Winzer im Saaletal, über den Weg vom Weinbau zum Wein und über die verschiedenen Rebsorten und Weinqualitäten. Außerdem erfuhren die Gastronomen viel Wissenswertes über das richtige Weinglas zum jeweiligen Wein, über die richtige Trinktemperatur der verschiedenen Weine sowie über Flaschenformen und über die Harmonie bei der Auswahl von Speise und Wein. Zum Letzteren gab es eine Verkostung von Wein mit Käse und Obst, wobei die Seminarteilnehmer selbst einmal bestimmen sollten, welcher Wein ihrer Meinung nach zu welcher Speise am besten passt.

Nach einer kurzen Mittagspause führte der Weg der Seminarteilnehmer zum nahe gelegenen Weingut der Familie Ruppert, in dessen Keller Matthias Ruppert viel über sein Weingut und seine Weine zu erzählen wusste. Gespannt verfolgten die Zuhörer die Informationen und  ließen sich anschließend einen Wein aus dem hauseigenen Weingut schmecken. Den Rückweg zum „Deutschen Haus“ nutzte Christiane Schmid, die nebenbei noch als Gästeführerin tätig ist, für eine kleine Stadtführung durch die Weinstadt Hammelburg.

Wein- und Wassersommelier Thomas Stobbe, der auf eine 20-jährige Erfahrung in renommierten Häusern der Hotellerie und Gastronomie zurückblicken kann und heute Restaurantleiter im Romantikhotel „Neumühle“ in Wartmannsroth ist, beleuchtete in seinem Vortrag das Luxusgut und Lifestyle-Produkt Wasser. Er ging vor allem auf dessen Herkunft und verschiedene Geschmackswelten ein; verriet, wann Wasser und Wein zu einem „Traumpaar“ werden und betrachtete nicht zuletzt die veränderten Konsumgewohnheiten in der Gastronomie.

Das nächste Seminar im Rahmen der „RhönSprudel-Genussakademie“ findet am Montag, 10. Dezember, im Hotel und Restaurant „Peterchens Mondfahrt“ auf der Wasserkuppe statt. Thema ist dann „Kochdesign und Esskultur – das Auge isst mit“. Nähere Informationen zu den Seminaren, die sich an Fach- und Führungskräfte der regionalen Gastronomie wenden, gibt es im Internet unter www.rhoensprudel-genussakademie.de.

20.11.2012

Zurück zur News-Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren