Nüsttal-Silges - 08.11.2019Biosphärenreservat Rhön

Kinder und Jugendliche für neue Junior-Ranger-Gruppe in Nüsttal gesucht

In der Hessischen Rhön entsteht eine neue Junior-Ranger-Gruppe. Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren, die in Nüsttal mit spannenden Projekten den Arten- und Naturschutz im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön unterstützen möchten, sind mit ihren Familien herzlich zu einem Infoabend am Freitag, 15. November, um 19 Uhr in den Jugendraum in Nüsttal-Silges eingeladen.

 

Fährtensuche, Imkern, Streuobstwiesen-Pflege oder Gewässer-Untersuchungen: Junior Ranger setzen sich unter Anleitung von erfahrenen Rangern und Wildnispädagogen aktiv für die biologische Vielfalt und nachhaltige Entwicklung ein. Die Rhön bietet ihnen jede Menge Lern- und Erlebnisorte für spannende Tätigkeiten. In der Hessischen Rhön gibt es Junior Ranger zum Beispiel in Wüstensachsen und Hilders – nun soll auch in Nüsttal eine Gruppe entstehen.

Am Freitag, 15. November, stellen Martin Kremer und Ranger Hubert Stumpf vom UNESCO-Biosphärenreservat Rhön ab 19 Uhr im Jugendraum in Silges (Sigildisstraße 30) das Projekt Junior Ranger vor. Auch die beiden Betreuer sind dabei und erzählen, welche spannenden Projekte sie mit der neuen Gruppe in Nüsttal angehen wollen. Der Infoabend richtet sich an Familien mit Kindern im Alter zwischen 8 und 14 Jahren, die Teil der neuen Gruppe werden möchten. Auch jüngere Geschwisterkinder sind herzlich eingeladen.

Interessierte können sich darüber hinaus in der Hessischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön melden: Per Mail oder telefonisch unter (06654) 96120. 

08.11.2019

Zurück zur News-Übersicht

Junior Ranger sind in der gesamten Rhön aktiv – hier die Gruppe aus Wüstensachsen beim Imkern mit Ranger Hubert Stumpf. (Foto: Anna-Lena Bieneck)

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren