Gersfeld, - 27.06.2019Biosphärenreservat Rhön

Insektensterben – was kann ich tun? Infoabend in Poppenhausen

Was kann ich tun, um Insekten und ihre Lebensräume zu schützen? Der Verein Natur- und Lebensraum Rhön e.V. und das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön laden am 10. Juli 2019 zu einem Markt der Möglichkeiten ins Von-Steinrück-Haus in Poppenhausen ein.

Das Thema Insektensterben ist spätestens seit dem bayerischen Volksbegehren „Rettet die Bienen!“ nicht nur in der Politik, sondern auch im öffentlichen Bewusstsein angekommen. Bei der Suche nach Ursachen wird oft mit dem Finger auf die Landwirtschaft gezeigt: Die Spritzmittel sind schuld! So einfach ist das jedoch nicht. Jeder von uns trägt Verantwortung, jeder Einzelne kann mit seinem täglichen Handeln Insekten und ihre Lebensräume schützen. Welche Möglichkeiten es gibt und was hinter dem Thema biologische Vielfalt und Artensterben steckt, darüber informieren zahlreiche Akteure aus dem Naturschutz

am Mittwoch, 10. Juli 2019, ab 18.30 Uhr im Von-Steinrück-Haus, Von-Steinrück-Platz 1 in 36163 Poppenhausen (Wasserkuppe).

Besucher können sich an diesem Abend bei einem Markt der Möglichkeiten über insektenfreundliche Bepflanzung, Anlage von Blühflächen, den Schutz der Nacht und weitere Themen zum Schutz der Artenvielfalt informieren.

Mit dabei sind:

  • Sabine Frank (Sternenpark Rhön, Schutz der Nacht/Beleuchtung)
  • Florian Wilshusen (Forstamt Hofbieber, Biodiversität im Wald/Umweltbildung)
  • Simone Müller (Landkreis Fulda, Ökologischer Landbau/Ökoeinkaufsführer)
  • Rieke Trittin (Landkreis Fulda, Bauernhof als Klassenzimmer/Regionaler Einkaufsführer)
  • Jan Knittel und Hubert Stumpf (Ranger im Biosphärenreservat Rhön, Tipps und Anleitung zum Bau von Insektenhotels und Nisthilfen)
  • Klaus Gärtner (Landschaftsgärtner, Artenvielfalt-Beratung: Heimische Stauden, Insektenfreundliche Bepflanzung, Naturnaher Garten, Garten im Winter)
  • Fachdienst Natur und Landschaft des Landkreises Fulda (Anlage von Blühflächen)
  • Michael Kirse (Biologisches Umweltnetzwerk Rhön, Umweltbildung/Praktische Tipps)

Die Veranstaltung endet gegen 21 Uhr, der Eintritt ist kostenfrei.

27.06.2019

Zurück zur News-Übersicht

Foto: Anna-Lena Bieneck

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren