18.01.2019Biosphärenreservat Rhön

Buchvorstellung „Jüdische Friedhöfe in der Rhön“ von Gerhild Elisabeth Birmann-Dähne

Zu den wenigen erhaltenen Zeugnissen jüdischer Kultur gehören die jüdischen Friedhöfe, von denen sich in der Rhön eine größere Zahl erhalten haben. Am 20.12.2018 wurde im Nebengebäude der Jüdischen Gemeinde in Fulda das neue Buch „Jüdische Friedhöfe in der Rhön“ von Gerhild Elisabeth Birmann-Dähne vorgestellt.

Wolfgang Hengstler, zweiter Vorsitzender der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Fulda e.V., begrüßte die Gäste. Die Autorin Biermann-Dähne schilderte Ihre Begeisterung für die jüdischen Friedhöfe, aus denen sie Kraft beziehe. Seit 1985 setze sie sich damit auseinander und organisierte Ausstellungen. 1986 erschien ihr Ausstellungskatalog „Haus des ewigen Lebens. Jüdische Friedhöfe in der Rhön und im Lipper Land in Fotos und Gedichten“. 1988 erhielt sie den Ersten Friedenpreis Sievershausen für ihre Fotoausstellung „Jüdische Friedhöfe in Deutschland und Israel“. Der Verleger, Dr. Michael Imhof, der auch für die Redaktion und das Layout zuständig war, betonte das gute Auge für die fotografischen Vorlagen von Frau Birmann-Dähne.

 

Buch ist "Reiseführer" zu den interessanten jüdischen Friedhöfen

Die Friedhöfe in der Rhön seien wertvolle Kulturdenkmale und lagen in der Regel an entlegener Stelle. Herr Imhof zitierte Goethe mit den Worten „Man sieht nur, was man weiß.“ Er wünsche, dass die Kenntnis über die Lage und Existenz der versteckt liegenden jüdischen Friedhöfe durch das Buch wachse und der Bildband auch als Reiseführer genutzt werde. Das Buch ist somit auch ein Führer zu den interessantesten jüdischen Friedhöfen in der Rhön, dokumentiert durch Bild und Text.

 

Vorgestellte Friedhöfe im neu erschienenen Buch

Ausführlich behandelt sind die Friedhöfe in Altengronau (Hessen), Aschenhausen (Thüringen), Barchfeld an der Werra (Thüringen), Bauerbach (Thüringen), Berkach (Thüringen), Burghaun (Hessen), Dreißigacker (Thüringen), Gehaus (Thüringen), Geisa (Thüringen), Kleinbardorf (Bayern), Marisfeld (Thüringen), Mellrichstadt (Bayern), Neustädtles (Bayern), Pfaffenhausen (Bayern), Schmalkalden (Thüringen), Schwarza (Thüringen), Stadtlengsfeld (Thüringen), Suhl-Heinrichs (Thüringen), Tann (Hessen), Unsleben (Bayern), Vacha (Thüringen), Weimarschmieden (Bayern) und Weyhers (Hessen).


Die Veranstaltung klang mit koscherem Wein und Weihnachtsgebäck aus.

Jüdische Friedhöfe in der Rhön. Haus des ewigen Lebens – Gerhild Elisabeth Birmann-Dähne, 21 × 21 cm, 132 Seiten, 166 Farbabbildungen, Hardcover
ISBN 978-3-7319-0828-9, 19,95 Euro

 

18.01.2019

Zurück zur News-Übersicht

Foto: Dr. Michael Imhof (Verleger), Wolfgang Hengstler (2. Vorsitzender der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Fulda e.V.), Gerhild Elisabeth Birmann-Dähne (Autorin)

Foto: Dr. Michael Imhof

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren