Newsarchiv

12.08.2019Trägervereine & Partner Neue Umweltpraktikantinnen im Biosphärenreservat

Elke Schäfer, die Leiterin der Commerzbank Fulda, und Martin Kremer, der Geschäftsführer des Vereins Natur- und Lebensraum Rhön begrüßten die diesjährigen Commerzbank-Umweltpraktikantinnen Lara Niedling und Tina Hartung in der Rhön.

08.08.2019Biosphärenreservat Rhön Geologie, Grünes Band, Geburtshelferkröte: Neues Jahresheft erhältlich

24 Jahre, 24 Hefte, 216 Autoren: Seit 1996 veröffentlicht die Thüringer Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön die „Mitteilungen aus dem Biosphärenreservat Rhön“ – eine Sammlung wissenschaftlicher Beiträge von Experten und Forschern aus der Region sowie Mitarbeitern der Verwaltungsstelle. Band 24 ist ab sofort im Biosphären-Infozentrum Propstei Zella/Rhön erhältlich.

08.08.2019Biosphärenreservat Rhön Thüringens Nationale Naturlandschaften kennen lernen: Interaktive Ausstellung in der Propstei Zella

Welche Fossilien finden sich im Muschelkalk im Nationalpark Hainich? Warum waren Eibenstöcke im Mittelalter so beliebt? Was wird im Thüringer Wald gern als „Hauch der Hirsche“ bezeichnet, und was macht die Landschaft im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön so attraktiv für den Rotmilan? In einer interaktiven Wanderausstellung, die ab sofort im Gewölbekeller des Biosphären-Infozentrums Propstei Zella gastiert, können Besucher die acht Nationalen Naturlandschaften Thüringens kennen lernen.

06.08.2019Leitprojekte Heckrinder weiden in der Hessischen Rhön und leisten Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt

Gemeinsam mit dem Verein „Initiative Lebenstiere“ e.V. hat das Team des LIFE-Projekts im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön ein neues Zuhause für eine Herde Heckrinder gefunden. Die elf Tiere, darunter ein gerade erst geborenes Kalb, weiden ab sofort in der Nähe des Roten Moores. Sie helfen somit, eine Fläche offenzuhalten, die einen wichtigen Lebensraum für Vögel und Insekten bietet.

02.08.2019Biosphärenreservat Rhön Dermbachs Bürgermeister siegt bei Rhön-Quiz gegen Umweltministerin

Ein Sommertour-Besuch der besonderen Art: In einem Rhön-Quiz hat sich Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund in der Festscheune der Agrargenossenschaft Rhönland eG kniffligen Fragen gestellt. Angetreten war die Ministerin auf Einladung der Thüringer Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön gegen Dermbachs Bürgermeister Thomas Hugk. Zwar musste sich Siegesmund am Ende gegen Hugk und seine Teamkollegin knapp geschlagen geben – allerdings für einen guten Zweck.

01.08.2019Biosphärenreservat Rhön Quellenforscher aus der Schweiz zu Gast in der Rhön

Gleich mehrere Tage lang war das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön Ziel von Schweizer Quellenforschern der Universität Basel. Dort läuft derzeit ein Forschungsprojekt zum Klimawandel, bei dem verschiedene mitteleuropäische Populationen der Vierkant-Quellköcherfliege untersucht werden sollen.

01.08.2019Biosphärenreservat Rhön Umweltbildungsstätte Oberelsbach präsentiert neue „Schaubeute“ für Bienengarten

Die biologische Vielfalt und der Naturschutz sind ein zentraler Bildungsauftrag der Umweltbildungsstätte Oberelsbach. Der hauseigene Bienenstock ist ein wichtiges Modul der Informations- und Aufklärungsarbeit. Das Herzstück, die sogenannte Figurenbeute, wurde kürzlich ausgetauscht. Das neue Heim der Bienen bildet nun eine künstlerisch gestaltete Skulptur in Form einer Rhöner Fasenachtsmaske. Beim Blick hinter die Maske erhalten Besucher Einblicke in das Leben und Arbeiten der Nutztiere.

31.07.2019Biosphärenreservat Rhön Bayern, Hessen und Thüringen feiern gemeinsam World Ranger Day

Zahlreiche Besucher haben am 31. Juli, dem World Ranger Day, am Wanderparkplatz Schornhecke (Bayern) einen Einblick in die Arbeit der Ranger im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön erhalten. Die sieben Kollegen aus der Hessischen Rhön haben zudem ein Jubiläum gefeiert: Seit 25 Jahren gibt es Naturschutzwarte in Hessen. Heute seien die Ranger “die Gesichter der Rhön”, sagte Fuldas Landrat Bernd Woide, der den Mitarbeitern für ihren Einsatz dankte.

27.07.2019Trägervereine & Partner 2. Rhönschaf-Genießerwochen: Das Maskottchen der Rhön kennen lernen

Der Verein Natur- und Lebensraum Rhön e.V. und das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön veranstalten in Kooperation mit der Rhön GmbH vom 11. August bis 15. September 2019 zum zweiten Mal die Rhönschaf-Genießerwochen. Rhönschaf-Partner aus der Region laden Besucher ein, das Maskottchen der Rhön auf verschiedenste Weise kennenzulernen. Schon ab heute können Schaf-Fans bei einem Fotowettbewerb mitmachen.

24.07.2019Biosphärenreservat Rhön Bayerns erste Biosphären-Schulen und Biosphären-Kitas ausgezeichnet

10 Schulen und vier Kindertageseinrichtungen aus den Landkreisen Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld sind am 24. Juli 2019 als Biosphären-Schulen und Biosphären-Kitas ausgezeichnet worden – als erste Einrichtungen in Bayern. Sie sind somit – gemessen an bundesweiten Kriterien – vom UNESCO-Biosphärenreservat Rhön für ihren besonderen Einsatz für eine nachhaltige Zukunft geehrt worden. Bei einer Feier in der Einhard-Grundschule in Euerdorf hat Barbara Engels, Geschäftsführerin des deutschen MAB-Nationalkomitees, die Auszeichnungen übergeben.

23.07.2019Biosphärenreservat Rhön Unser Nachthimmel im August 2019

Perseus lässt aus dunklen Nischen
wieder helle Funken zischen!

22.07.2019Biosphärenreservat Rhön Bauarbeiten gestartet: In der Hessischen Rhön entstehen fünf Himmelsschauplätze

Der Sternenpark im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön wird derzeit - zunächst im hessischen Teil - um eine besondere Attraktion erweitert. Auf fünf Himmelsschauplätzen sollen Besucher künftig den Tages- und Nachthimmel erkunden können und gleichzeitig für das Thema Lichtverschmutzung sensibilisiert werden. Nach ausführlicher Planung sind am Montag, 22. Juli, nun endlich die Bagger angerollt. Im September sollen die Himmelsschauplätze fertig sein – dann wird in Nüsttal-Hofaschenbach offiziell Eröffnung gefeiert.

15.07.2019Biosphärenreservat Rhön "Feinschmecker-Restaurant" für Bienen in der Umweltbildungsstätte Oberelsbach

Auf die Umweltbildungsstätte Oberelsbach "fliegen" bald nicht nur bildungsinteressierte Schüler, Studenten und Erwachsene, sondern noch mehr Bienen und andere Blütenstaubboten: Im Eingangsbereich ist eine Blüh- und Futterfläche entstanden. Der Demo-Blühgarten dient der Motivation und Information für Gäste und Einheimische.

15.07.2019Biosphärenreservat Rhön "Engagierte Person": Deutscher Landschaftspflegepreis 2019 geht an einen Rhöner

Zwei Projekte und drei Personen sind am Deutschen Landschaftspflegetag 2019 für ihre herausragenden Leistungen zum Erhalt und zur Entwicklung der Kulturlandschaften mit dem Deutschen Landschaftspflegepreis ausgezeichnet worden. Zu den Ausgezeichneten zählt auch der Rhöner Roland Barthelmes aus Klings in Thüringen.

15.07.2019Biosphärenreservat Rhön Biodiversität und ich - Markt der Möglichkeiten gut besucht

Zahlreiche Besucher waren am 10. Juli 2019 auf Einladung des Vereins Natur- und Lebensraum Rhön e.V. (VNLR) und des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön ins Von-Steinrück-Haus in Poppenhausen gekommen. An Infoständen von unterschiedlichen Akteuren aus dem Naturschutz erfuhren sie dort bei einem Markt der Möglichkeiten alles rund um das Thema Biodiversität und bekamen gezeigt, wie sie zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen können.

12.07.2019Biosphärenreservat Rhön Königliche Feriengäste auf Tour mit Ranger Jan Knittel

Königliche Gäste in der Rhön: 15 Kinder aus dem "Königreich" Flieden haben während der Ferienfreizeit ihrer Gemeinde einen Ausflug auf die Wasserkuppe gemacht. Hier wurden sie von Ranger Jan Knittel empfangen, der die Kinder und ihre Betreuerinnen Viktoria Kühn und Jennifer Junk mit auf eine Wanderung zum Schafstein nahm.

08.07.2019Biosphärenreservat Rhön Neues Thüringer Naturschutzgesetz sichert Natura 2000-Station Rhön

Der Thüringer Landtag hat am Freitag, 5. Juli, das Landesnaturschutzgesetz neu geordnet. Unter anderem sind darin nun die zwölf Natura 2000-Stationen gesetzlich verankert. Damit ist auch die Natura 2000-Station Rhön gesichert.

09.07.2019Biosphärenreservat Rhön Neue Berater für Natura 2000 stellen sich Betrieben in Hessischer Rhön vor

Zahlreiche Landwirte waren am 3. Juli 2019 zur Auftaktveranstaltung eines neuen Beratungsprogramms im LIFE-Projekt „Hessische Rhön – Berggrünland, Hutungen und ihre Vögel“ gekommen. Die Experten Tobias Pape und Andreas Kern bieten ab sofort eine gesamtbetriebliche Natura-2000-Beratung sowie Beratungen für Schaf- und Ziegenhalter an. Damit soll das breite Angebot für Landwirte im Landkreis Fulda ergänzt werden.

08.07.2019Biosphärenreservat Rhön Noch Plätze frei im Naturerlebniscamp

Schnell entschlossene Kinder im Alter zwischen 10 und 13 Jahren können sich noch für das Naturerlebniscamp des Naturpark & BR Bayerische Rhön e.V. anmelden.

08.07.2019Biosphärenreservat Rhön Der Klimawandel in der Rhön und wie wir ihm begegnen können - Vortrag und Diskussion

Nicht nur global, sondern auch in der Rhön hat der Klimawandel bereits heute messbare Konsequenzen. Insbesondere Land-, Forst- und Wasserwirtschaft stehen vor der Herausforderung, sich an die veränderten klimatischen Bedingungen anzupassen. In einem gut besuchten Vortrag der Reihe „In der Rhön, für die Rhön“ hat Alana Steinbauer, Projektmanagerin für den Bereich Klimawandel an der Bayerischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön, dargestellt, mit welchen Auswirkungen in der Rhön aktuell und zukünftig zu rechnen ist und was unternommen werden kann, um sich nachhaltig an die Folgen des Klimawandels anzupassen.

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren