Newsarchiv

14.12.2019Biosphärenreservat Rhön Ulrike Schade als Leiterin der Thüringer Verwaltung vorgestellt
Die Geschicke der Thüringer Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön lagen bereits seit einigen Wochen kommissarisch in ihren Händen, nun ist Ulrike Schade als neue Dienststellenleiterin vorgestellt worden. Staatssekretär Olaf Möller (TMUEN) begrüßte die 43-Jährige im Kreise ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Propstei Zella offiziell im Amt. Schade, die den ehemaligen Dienststellenleiter Karl-Friedrich Abe nach fast 30 Jahren ablöst, nannte die Stärkung der länderübergreifenden Zusammenarbeit im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön als eines ihrer wichtigsten Anliegen.
 
12.12.2019Biosphärenreservat Rhön Forschen in der Rhön: Aktualisierte Fragestellungen für Abschlussarbeiten

Im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön wird seit Jahrzehnten für eine ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltigen Entwicklung geforscht. In mehreren Workshops haben nun die drei  in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Region neue Forschungsfragen formuliert und bestehende aktualisiert. Diese Fragestellungen eignen sich je nach Umfang für Master-, Bachelor und Examensarbeiten sowie Dissertationen.

12.12.2019Trägervereine & Partner Praxiserfahrung in der Rhön sammeln: Jetzt bewerben für das Commerzbank-Umweltpraktikum 2020

Den weiten Blick in die Landschaft genießen, die Luft im „Land der offenen Fernen“ atmen und sich für Natur, Regionalentwicklung und Kultur engagieren: Dieses Kontrastprogramm zum Hörsaal macht das Commerzbank-Umweltpraktikum so beliebt. Beim Verein Natur- und Lebensraum Rhön e. V. erhalten Studierende Einblicke in die Regionalentwicklung und in Naturschutzprojekte des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön. Die Bewerbungsphase für 2020 ist nun gestartet.

09.12.2019Biosphärenreservat Rhön Bayerischer Rundfunk zeigt Beitrag zum Klimawandel in der Rhön

Die Kernzonen des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön umfassen ein breites Spektrum unterschiedlicher Waldlebensräume, in denen die Natur sich selbst überlassen wird. Doch auch hier machen sich die Folgen des Klimawandels bereits bemerkbar. Der Bayerische Rundfunk hat Dr. Tobias Gerlach von der Bayerischen Verwaltung hierzu befragt.

07.12.2019Trägervereine & Partner Öffnungszeiten Feiertage - Biosphärenzentrum "Haus der Langen Rhön"

Geänderte Öffnungszeiten unserer Informationseinrichtungen.

09.12.2019Leitprojekte LIFE-Kalender zum Goldenen Scheckenfalter: Bilder aus Malwettbewerb

92 Schüler des Bildungsunternehmens Dr. Jordan in Fulda haben im vergangenen Jahr beim großen LIFE-Malwettbewerb zum Goldenen Scheckenfalter mitgemacht. Es waren Schülerinnen und Schüler der Grundschule und der 5. und 6. Klasse der Realschule beteiligt. Einige der Werke sind nun in einem Kalender für das Jahr 2020 abgedruckt worden. Der kostenlose Kalender ist in der Hessischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön auf der Wasserkuppe erhältlich.

10.12.2018Trägervereine & Partner Besucherbergwerk Bauersberg im Winter geschlossen

Das Besucherbergwerk am Bauersberg/Rothsee bei Bischofsheim a. d. Rhön ist nunmehr wie alljährlich während der Wintermonate geschlossen.

05.12.2019Biosphärenreservat Rhön Kiosk am Schwarzen Moor: Pächter gesucht

Der Freistaat Bayern sucht einen Pächter für den Verpflegungs- und Sanitärbereich am Schwarzen Moor.

27.11.2019Biosphärenreservat Rhön Unser Nachthimmel im Dezember 2019

Mit Weihnachtssternen wird beschenkt,
wer kein Licht zum Himmel lenkt

25.11.2019Trägervereine & Partner Bedeutender Naturforscher aus der Rhön: Dr. Franz Müller feiert 80. Geburtstag

Am 26. November feiert der über die Grenzen der Region hinaus bekannte Zoologe Dr. Franz Müller aus Gersfeld-Hettenhausen im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön seinen 80. Geburtstag. Der Jubilar, der sich auch heute noch aktiv für den Naturschutz einsetzt, ist einer der renommiertesten Wissenschaftler und Naturforscher in Deutschland.

 

25.11.2019Biosphärenreservat Rhön Drei Silberdisteln und Bio-Siegel der Dachmarke Rhön für Umweltbildungsstätte Oberelsbach

Gäste der Umweltbildungsstätte Oberelsbach lernen bei ihrem Aufenthalt viel über den schützenswerten Lebensraum im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön. Dabei sind sie gut gestärkt: Die Gastronomie der Bildungseinrichtung ist von der Dachmarke Rhön mit dem BIO-Siegel ausgezeichnet worden. Die Dachmarke honoriert damit den überdurchschnittlichen Wareneinsatz aus der Region mit steigender Tendenz in BIO-Qualität.

21.11.2019Biosphärenreservat Rhön Kurzfilm berichtet von Engagement junger Menschen in Biosphärenreservaten

Was ist ein UNESCO-Biosphärenreservat und warum leben und engagieren sich junge Menschen in diesen Modellregionen für nachhaltige Entwicklung? In dem Kurzfilm „Biosphäre – jung und engagiert“ von EUROPARC Deutschland e. V. berichten zwei junge Erwachsene, was sie mit „ihrem“ Biosphärenreservat verbindet und warum sie sich dort engagieren.

18.11.2019Biosphärenreservat Rhön Infostelle und Kiosk am „Schwarzen Moor“ geschlossen!

Der Kiosk am „Schwarzen Moor“, die Infostelle einschl. der sanitären Anlagen sowie der Spielplatz sind bis auf Weiteres geschlossen.

 

15.11.2019Biosphärenreservat Rhön Umwelt-Staatssekretär fordert: Gesamtes Grünes Band soll Nationales Naturmonument werden

Umwelt-Staatssekretär Jochen Flasbarth hat anlässlich der Feierlichkeiten zum 30-jährigen Jubiläum des Mauerfalls dazu aufgerufen, das gesamte Grüne Band, den ehemaligen "Todesstreifen" zwischen Ost und West, zum Nationalen Naturmonument zu erklären.

08.11.2019Biosphärenreservat Rhön Kinder und Jugendliche für neue Junior-Ranger-Gruppe in Nüsttal gesucht

In der Hessischen Rhön entsteht eine neue Junior-Ranger-Gruppe. Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren, die in Nüsttal mit spannenden Projekten den Arten- und Naturschutz im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön unterstützen möchten, sind mit ihren Familien herzlich zu einem Infoabend am Freitag, 15. November, um 19 Uhr in den Jugendraum in Nüsttal-Silges eingeladen.

07.11.2019Trägervereine & Partner Streuobstwiesen sollen Immaterielles Kulturerbe werden: Hochstamm Deutschland stellt Antrag

Der bundesweit tätige Verein Hochstamm Deutschland will seine Streuobstwiesen auf die Liste des Immateriellen Kulturerbes der UNESCO bringen. Damit der Antrag Erfolg hat, bittet der Verein um Unterstützung.

01.11.2019Biosphärenreservat Rhön Auf der Suche nach dem Schneider: Elektrobefischung in der Ulster

Auf der Suche nach dem Schneider: Im Auftrag der Thüringischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön haben sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Thüringischen und der Hessischen Verwaltungsstelle, des Verbands für Angeln und Naturschutz Thüringen e. V. (VANT) sowie Vertreter der örtlichen Angelvereine für eine Elektrobefischung in der Ulster zwischen Schleid und Motzlar getroffen.

01.11.2019Biosphärenreservat Rhön Großes Interesse an der Rhöner Erdgeschichte: Neue Monografie „Fossilien der Rhön" vorgestellt

Eine Zeitreise durch 250 Millionen Jahre Rhöner Erdgeschichte: Rund 60 Besucher sind zur Vorstellung der neuen Monografie „Fossilien in der Rhön“ in die Propstei Zella, Sitz der Thüringer Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön, gekommen. Als eine seiner letzten Amtshandlungen konnte der inzwischen pensionierte Dienststellenleiter Karl-Friedrich Abe gemeinsam mit Autor Frank Gümbel aus Neidhardshausen die 10. Monografie des Biosphärenreservats vorstellen.

31.10.2019Biosphärenreservat Rhön Junior Ranger aus Hilders helfen mit: Edelkrebse ziehen aus Nordhessen in die Rhön

So ein Umzug geschieht nicht alle Tage: Mehr als 6000 Edelkrebse aus den Wohrateichen bei Haina (Kloster) im nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg sind von Ranger Joachim Walter und ehrenamtlichen Helfern in Rhöner Fließgewässer umgesetzt worden. Auch die Junior Ranger aus Hilders haben mit angepackt: Dank ihnen haben rund 600 Edelkrebse ein neues Zuhause im Brandbach gefunden.

30.10.2019Biosphärenreservat Rhön UN-Auszeichnung für Rhöner Rotmilan-Projekt

Hohe Anerkennung für den Schutz des Charaktervogels
der Rhön: Das Artenhilfsprojekt „Rotmilan in der Rhön“ ist als offizielles Projekt der „UN-Dekade Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet worden. Dr. Volker Scherfose vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) hat Projektmanager Julian Oymanns von der Hessischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön in Fulda die Urkunde überreicht.

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren