Poppenhausen

Das Bild zeigt den im oberen Lüttertal gelegenen Ort Poppenhausen an der Wasserkuppe. Der höchste Berg der Rhön, die Wasserkuppe, erhebt sich rechts in der oberen Bildhälfte. Bei dem Kegel vor der Wasserkuppe handelt es sich um den Pferdskopf, der vulkanischen Ursprungs ist. Links im Bild erhebt sich der Schwarzenhauck. Das im 12. Jahrhundert erstmals erwähnte Poppenhausen erhält sein Ortsbild nicht nur durch die dahinter liegende Berge, sondern auch durch die hohe Turmspitze der St.-Georg-Kirche. Durch den Ort zieht sich eine Straße, die in das höhere gelegene Abtsroda liegt, was in der Senke im Bildhintergrund zu erahnen ist. Früher war der Hauptwirtschaftszweig von Poppenhausen die Landwirtschaft, wie auch die umliegenden Ackerflächen zeigen. In den höheren Lagen wurde die Fläche wieder wie auch in anderen Ortschaften vor allem nur noch für die Viehhaltung genutzt. Das historische Bild ist am Schießküppel entstanden.

Auch heute kann das Bildmotiv vom Schießküppel nachvollzogen werden. Ersichtlich ist die Änderung des Ortsbildes und der umliegenden Flächen: die Siedlung hat sich in den letzten 90 Jahren ausgedehnt. Die Größe des Ortes lässt sich durch die Bäume schwer erahnen. Entlang der weiter ausgebauten Straße nach Abtsroda liegen noch einige Ackerflächen. Der Wald hat sich entlang der Wasserkuppe und dem Pferdskopf weiter ausgedehnt, da anscheinend diese Fläche nicht mehr weiter beweidet werden. Die Bedeutung der Landwirtschaft für die wirtschaftliche Lage in Poppenhausen ist zurückgegangen. Wenn auch nicht auf dem Bild zu erkennen, so haben sich in Poppenhausen einige mittelständige Betriebe angesiedelt. Darunter auch die Firma Schleicher, die die älteste deutsche Segelflugzeugfabrik hier hat. Durch die Lage in der Hohen Rhön ist der Tourismus ein weiterer Arbeitsgeber geworden. Der Bau von Häusern deutet somit daraufhin, dass der Ort immer noch weiter wachsen wird.

Damaliger Blick auf Poppenhausen. Im Hintergrund ist die Wasserkuppe zu erkennen (Sammlung Hermann Eckert/Rhönmuseum Fladungen)

Heutiger Blick auf Poppenhausen (Foto: Matthias Poppe)

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren