Oberleichtersbach Rundweg 5

Der Leichtersbach war von je her ein Ort, wo genügend Wasser floss um Mühlen zu betreiben. Deshalb hat dieser Rundwanderweg eine geschichtliche Bedeutung. Im Mühlengrund der sich an die Aspenmühle anschließt, finden wir sechs ehemalige Mühlen.

An der ehemaligen Waldschänke "Aspenmühle" beginnt unser Wanderweg. Entlang der B27 verläuft der Weg über die Mühlenstraße an einem wunderschönem Tretbecken vorbei, dass zu einer ersten Ruhepause einlädt. Vorbei an der "Neumühle", der "Veitmühle", "Buckelmühle" und der "Adamsmühle" - die alle teilweise liebevoll restauriert worden sind, verläuft der Weg durch einen Waldgrund.

Nach der Adamsmühle biegt der Weg rechts in den Weg nach Unterleichtersbach ab. Bei den Bildstöcken zweigt der Weg rechts über den steinernen Weg ab und führt vorbei am Tretbecken zur Aspenmühle zurück.

Dauer und Länge
Für einen meditativen Rundgang sollte man ca. 2,5 bis 2,0 Stunden einplanen. Länge des Weges: ca. 3,3 km

Schwierigkeitsgrad
Waldwege, einige kurze Steigungen

Markierungszeichen
gekennzeichnet ist der Weg als Rhönrundweg Oberleichtersbach mit einem blauen Schild und der Nummer 5

Einkehrmöglichkeiten
Zu Beginn des Weges befindet sich die „Aspenmühle"

Karte
Verlag Dehler "Wanderführer Bayerische Rhön" (Wildflecken, Schwarze Berge, Motten, Bad Brückenau, Zeitlofs, Oberleichtersbach, Schondra)

Weitere Informationen
Infozentrum "Haus der Schwarzen Berge"
Rhönstr. 97
97772 Wildflecken

Telefon 09749 / 91 22 0
Telefon 09749 / 91 22 33

Streckendaten

  • Länge: 3,3 km
  • Schwierigkeit: Leicht
  • Dauer: 1 Stunde
  • Aufstiegs-Höhenmeter: 45 Meter
  • Höhenlage: 350 - 380 Meter

Foto: Claus Schenk


Zurück zur Karten-Übersicht

Zur Übersichtsliste aller Wege & Strecken

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren