Vortragsreihe "In der Rhön, für die Rhön": Kernzonenforschung im UNESCO-Biosphärenreservat: vom Artenreichtum Rhöner Wälder

Vorträge

01.02.2018 - 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Der erste Vortrag des Jahres 2018 in der Reihe "In der Rhön, für die Rhön":
Dr. Tobias Gerlach, Mitarbeiter der bayerischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön, berichtet über das Kernzonenmonitorings des Biosphärenreservats:

In den Kernzonen des Biosphärenreservats wird die Natur sich selbst überlassen. Ohne den Einfluss des Menschen kann sich die natürliche Walddynamik einschließlich großflächiger Alters- und Zerfallsphasen sowie Störereignissen abspielen. Solch unbeeinflusste Wälder bieten interessante Möglichkeiten für Naturerlebnis und Umweltbildung. Der Wandel vom Nutzwald zum Urwald ermöglicht aber auch einmalige Chancen für die ökologische Forschung: so wird im Biosphärenreservat Rhön die Veränderung der Waldstruktur in den verschiedenen Kernzonen erfasst und durch regelmäßige Erhebungen von Pflanzen, Pilzen und Tiergruppen ergänzt. Diese wissenschaftliche Dokumentation soll natürliche Abläufe in den Kernzonen untersuchen und so Einblicke in die Entwicklungen unbewirtschafteter Waldlebensräume geben.
Im Vortrag werden die Vielseitigkeit der Kernzonen im Biosphärenreservat Rhön aufgezeigt, das Forschungsprogramm zur Dauerbeobachtung der Waldgebiete vorgestellt und erste Hinweise auf den Artenreichtum der Kernzonen diskutiert.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Veranstaltungsort:
Biosphärenzentrum Haus der Schwarzen Berge
Rhönstr. 97
97772 Wildflecken - Oberbach (Bayern)
Kosten:
freier Eintritt
Veranstalter:
Bayerische Verwaltungsstelle Biosphärenreservat Rhön
Oberwaldbehrunger Str. 4
97656 Oberelsbach
Tel.: 0931-380-1664 oder -1665
brrhoen@reg-ufr.bayern.de
http://biosphaerenreservat-rhoen.de/
Diesen Termin in meinen iCal-Kalender übernehmen.


Zurück zur Übersicht

Totholz in einer Kernzone (Foto: Bay. VwSt BR Rhön)

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren