Interessantes zwischen Schornhecke und den Kernzonen Steinkopf und Stirnberg

10.09.2017 - 13:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Eine Wanderung über Berghuten vorbei an Rinderherden und durch alte Buchenwälder mit dem Ranger Hubert Heger. Der Weg führt über unwegiges Gelände und Geröllhalden. Festes Schuhwerk und Trittsicherheit sind erforderlich. Die Wegstrecke umfasst ca. 6 km und rund 200 Höhenmeter. Dauer: ca. 3,5 Stunden. Seit 1997 wurde an der steil abfallenden Westflanke des Stirnbergs auf einer Fläche von 137 Hektar ein Naturschutzgebiet gleichzeitig auch als Kernzone ausgewiesen. Es liegt in einer Höhenlage von 690 bis 895 m ü NN und beherbergt Frauenfarn- bzw. Hainsimsen-Zahnwurz-Buchenwälder, Sommerlinden-Bergulmen-Hang- und Blockschuttwälder. Kleine Anteile nehmen Laubwälder feuchter Standorte wie Ahorn-Eschenwald und Erlensumpfwald ein. Auf etwa 60 Prozent der Fläche zeigen die bis 150jährigen Laubbäume alle Zusammenbruchs- und Pionierphasen. Die Krautschicht wird von einem der größten hessischen Bestände des Silberblattes geprägt.
Der Stirnberg ist aufgrund seiner hohen Biodiversität und dem Vorkommen endemischer Arten überregional bedeutsam. Die einzige Art der Bergblattkäfer, die in Hessen vorkommt (Oreina alpestris polymorpha), ist nur in der Rhön zu finden. Die Unterart folwacznyi des Rüsselkäfers Hypera pandellei ist weltweit nur aus der Rhön bekannt.
Veranstaltungsort:
Parkplatz Schornhecke (Hessen)

36115 Ehrenberg (Hessen )
http://www.brrhoen.de
Kosten:
kostenfrei
Veranstalter:
Biosphärenreservat Rhön
Wasserkuppe 8
36129 Gersfeld
Tel.: 06654/9612-0
Fax: 06654-9612-20
vwst@brrhoen.de
http://www.brrhoen.de
Diesen Termin in meinen iCal-Kalender übernehmen.


Zurück zur Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren