Quellenkartierungen im Biosphärenreservat

Die Rhön ist reich an Wasser. Die Erforschung und Inventarisierung dieser Standorte mit ihren Tieren, Pflanzen haben sich der Landesverband für Höhlen- und Karstforschung Hessen e. V. gemeinsam mit den Verwaltungsstellen des Biosphärenreservats und vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern verschrieben.


Projektziele:

  • genaue Kartierung der Quellstandorte in der Rhön
  • Untersuchung von Fauna und Flora der Quellen
  • Erkenntnisse über den Zustand des Ökosystems im Grundwasserkörper des Biosphärenreservates
  • Rückschlüsse auf Angemessenheit der Grundwassernutzung
  • wichtige Basisarbeit im Hinblick auf Auswirkungen des Klimawandels (Veränderung der Niederschläge, Versiegen von Quellen)
  • Maßnahmen zur Sicherung und Verbesserung des Gewässerschutzes - jetztiger Schutz spart Kosten der Revitalisierung
  • naturnahe Quellen als Anziehungspunkt für Touristen in der Rhön etablieren
  • Etablierung einer Quelleninformationshomepage
  • Broschüre zum Download Quellen der Rhön

 

Projektdurchführung:

  • Dokumentation der Quellaustritte in der Rhön und somit Erkennen und Erhalten der Quellstandorte als Rückzugsgebiete für Fauna und Flora sowie als wertvolle Trinkwassergebiete
  • genaue Untersuchungen der Fauna wie Alpenstrudelwurm und Rhönquellschnecke, physikalischer Parameter (pH-wert, Temperatur etc.) sowie der Pflanzenvorkommen
  • Aufzeigen von Gefährdungsmöglichkeiten für die Quellstandorte
  • Schonung der naturnahen Lebensräume durch eventuellen Rückbau von Quellfassungen und Entfernen von Rohren bei nicht mehr zu Trinkwassernutzung verwendeten Quellen
  • Schonung der durch Viehtritt und damit einhergehender Eutrophierung belasteten Quellen durch eventuelle Extensivierung der Beweidung
  • Umweltbildung zu den Quellen in der Rhön

 

Projektträger:

Landesverband für Höhlen- und Karstforschung Hessen e.V.
Stefan Zaenker, Fulda

 

Zeitplan und Ansprechpartner:

 

Zurück zur Übersicht

Ausgezäunte Quelle auf einer Hutefläche am Steinkopf

Stefan Zaenker bei Kartierungsarbeiten

Gefasster Brunnen am Ortsrand von Friedewald (Foto: S. Zaenker)

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren