Echtes Leinkraut

(Linaria vulgaris)

Wie sieht es aus?
Das Echte Leinkraut – auch „Kleines Löwenmäulchen“ genannt –besitzt schwefelgelbe Blüten mit orangenem Schlund. Die Krone ist bis zu 3 cm lang und trägt einen geraden Sporn auf. Die Pflanze ist behaart und wird 20-40 cm hoch.


In welchem Lebensraum wächst es?
Das Leinkraut wächst an Wegrändern, auf Trockenrasen, Stilllegungsflächen, Ruinen, Steinbrüchen und Unkrautfluren.


Wo kommt es bei uns vor?
Das wärmeliebende Leinkraut wächst als typische Schuttpflanze vor allem an Böschungen mit lockeren, etwas steinigen und sandigen Böden. In der Rhön kommt das Leinkraut in am Rand von Kiefernwäldern und alten Steinbrüchen vor.


Noch was Wissenswertes:
Die zartgelben Blüten werden in erster Linie von Hummeln als Nahrung genutzt. Volkstümlich wurde das Echte Leinkraut als Entwässerungs- und Abführmittel verwendet.

Blüte des Echten Leinkrauts (Foto: Uwe Steigemann)


Zurück zur Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren