Tauben-Skabiose

(Scabiosa columbaria)


Wie sieht sie aus?

Aus ihrer Rosette des Vorjahres wächst ein 20 bis 80 cm hoher Stängel. Vom Stängel stehen einzelne Äste ab, die jeweils ein, manchmal auch mehrere Blütenköpfchen tragen. Die Grundblätter sind oft einförmig und zuweilen gekerbt, während die Stängelblätter in 9 bis 13 Fiedern geteilt sind. Die Blüten wachsen in Form eines Köpfchens und sind anfangs rosa, später bläulich-lila (selten auch weiß). Die Blütezeit ist von Juli bis Oktober.

In welchem Lebensraum wächst sie?

Kalkmagerrasen, trockene Wiesen, Gebüsch, Waldrand, felsige Abhänge, Flachmoor

Wo kommt sie vor?

Die Tauben-Skabiose wächst auf (schwach) basischem, relativ trockenem Boden. Als Halb- bis Volllichtpflanze bevorzugt sie sonnige Standorte.

 

Foto: Andreas Zacher, piclease.de


Zurück zur Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren