Newsarchiv

31.05.2010Biosphärenreservat Rhön Die Geheimnisse der Rhöner Quellen ein wenig gelüftet

HILDERS. Was kreucht und fleucht eigentlich in unseren Rhöner Quellen - und warum ist der Erhalt von Quellen so wichtig? Diese und andere Fragen beantworteten den Mädchen und Jungen der Klasse 7 Rb der Mittelpunktschule Hilders jetzt beim Quellen-Aktionstag die Vertreter von Hessen-Forst, des Biosphärenreservats Rhön, des Landesverbands für Höhlen- und Karstforschung Hessen und des Vereins RhönNatur e.V.

31.05.2010Biosphärenreservat Rhön Zahl der Mitglieder steigt weiter an

EBERSBURG-WEYHERS. Der Verein Natur- und Lebensraum Rhön verzeichnet weiter Zulauf. Ende 2008 hatte der Verein 154 Mitglieder, Ende 2009 waren es schon 161, und während der letzten Mitgliederversammlung in Weyhers wurden 13 weitere Neumitglieder aufgenommen. Außerdem berieten die Mitglieder über derzeit laufende Projekte und Vorhaben in der Zukunft.

31.05.2010Biosphärenreservat Rhön Haselmaus soll auch in der Rhön eine Heimat finden

ZELLA. Im Klostergarten von Zella könnte vielleicht schon bald die seltene Haselmaus ideale Lebensbedingungen vorfinden. Zumindest haben die Mitarbeiter der Thüringer Verwaltungsstelle des Biosphärenreservats Rhön, die Gemeinde Zella, Schülerinnen des Thüringer Rhöngymnasiums in Kaltensundheim und der Augenoptiker Fielmann als Sponsor alles dafür getan. Gemeinsam pflanzten sie verschiedene Bäume und Sträucher, um einen Biotopverbund zu schaffen, den die Haselmaus bevorzugt.

31.05.2010Biosphärenreservat Rhön Energieeinsparung im Fleischerhandwerk

FULDA. Das Biosphärenreservat Rhön und die Fleischerinnung des Landkreises Fulda hatten jetzt zu einem Vortrag über Maßnahmen des Klimaschutzes und der Energieeffizienz im Fleischerhandwerk in das ITZ nach Fulda eingeladen. Er fand im Rahmen des Projekts „Klimaanpassung und Klimaschutz in Biosphärenreservaten" statt, das vor einigen Wochen seitens des Biosphärenreservats Rhön gestartet wurde.

31.05.2010Biosphärenreservat Rhön Blumen und eine Urkunde für den 1 000. Besucher

ZELLA. Im neuen Informationszentrum für das Biosphärenreservat Rhön in der Propstei Zella konnte in diesem Jahr bereits der 1 000. Besucher begrüßt werden. Ende 2009 waren die Ausstellungsräume eröffnet worden.

31.05.2010Biosphärenreservat Rhön Kombination aus Wein und Tourismus

BAD KISSINGEN / HAMMELBURG. Das Fränkische Saaletal zwischen Bad Kissingen und Hammelburg - lediglich ein Geheimtipp zwischen Rhön und Fränkischem Weinland? Das soll sich ändern! Die Verantwortlichen im Landkreis Bad Kissingen haben das vorhandene touristische Potential erkannt und zusammen mit Winzern, Gastronomie und Direktvermarktern jetzt die Initiative ergriffen.

31.05.2010Biosphärenreservat Rhön Einkommens- alternativen durch landwirtschaftliche Energienetzwerke

DIPPERZ. Auf Einladung des Biosphärenreservats Rhön trafen sich die Bürgermeister der Hessischen Rhön in Dipperz, um sich über landwirtschaftliche Energienetzwerke zu informieren. Als Referent war Matthias Klöffel, Kreisobmann im Kreis Rhön-Grabfeld und Geschäftsführer der Agrokraft GmbH Bad Neustadt, eingeladen. Vor dem Hintergrund der garantierten Einspeisevergütungen bei regenerativen Energien, dem landwirtschaftlichem Strukturwandel und dem Boom der Fotovoltaik- und Biogasanlagen warb Klöffel für intelligente Gemeinschaftslösungen.

31.05.2010Biosphärenreservat Rhön Schutzgebiete und ihre Einstufung nach internationalen Kategorien

ZELLA. Ein Workshop im Thüringer Teil des Biosphärenreservats Rhön beschäftigte sich jetzt mit den Schutzgebietskategorien der International Union for the Conservation of Nature and Natural Resources (IUCN). Diese internationale, halbstaatliche Naturschutzorganisation mit Sitz in der Schweiz hat sich die Koordination des weltweiten Naturschutzes zur Aufgabe gemacht und will mit den derzeit bestehenden sechs „internationalen Schutzgebietskategorien" ein System mit weltweit vergleichbaren Kriterien entwickeln.

31.05.2010Biosphärenreservat Rhön Erfahrungsaustausch der deutschen Biosphärenreservate in der Rhön

KALTENNORDHEIM. Zwei Mal im Jahr treffen sich die Leiter der insgesamt 16 deutschen Biosphärenreservate zum Erfahrungsaustausch. Jetzt fand dieses Treffen im Thüringer Teil des Biosphärenreservats Rhön statt. „Wir wollen miteinander reden und voneinander lernen, um anstehende Aufgaben zu lösen", sagte der Leiter der Thüringer Verwaltungsstelle des Biosphärenreservats Rhön, Karl-Friedrich Abe.

30.05.2010Biosphärenreservat Rhön Den MineralBrunnen RhönSprudel im Biosphärenreservat hautnah erleben!

Das RhönSprudel Frühlingsfest am 13. Juni in Weyhers, lädt nicht nur zum Kennenlernen des MineralBrunnen RhönSprudel ein - es gibt auch jede Menge Biosphärenreservat zu erleben!

26.05.2010Biosphärenreservat Rhön Eine nachdenkliche Jeans aus Gips

Wirtschaftsschüler verfolgen den Weg des Lieblingskleidungsstückes quer über den Globus

Wollte man den Weg zurückverfolgen, den die Jeans im Kleiderschrank schon vor ihrem Verkauf zurückgelegt hat, dann müsste man um den halben Erdball fliegen. Die Neuntklässler der Wirtschaftsschule haben sich in einer Projektarbeit dieses Globalisierungsproblems angenommen. Und dabei erstaunliches wie nachdenkenswertes festgestellt.

21.05.2010Biosphärenreservat Rhön Mediendienst aus Bayern Hessen und Thüringen - Ausgabe 10/2010

Lehrerfortbildung "Der ökologische Fußabdruck"

Doch was ist eigentlich der „ökologische Fußabdruck“? „Damit wird der Raum an Umwelt bezeichnet, den Menschen durch ihren Konsum beanspruchen“, erläutert Jiska Troppenz aus Bonn, die gemeinsam mit Eva Kalla aus Fladungen das Projekt des BR Rhön „Bewusster, nachhaltiger Konsum - und was konsumierst Du?" an acht Bad Neustädter Schulen seit vergangenem Jahr umsetzt.

21.05.2010Biosphärenreservat Rhön Rhöner Brot- und Biermarkt in Poppenhausen war voller Erfolg

Leckereien rund um Brot und Bier

POPPENHAUSEN. Brot und Bier bestehen aus dem selben Grundstoff – nämlich Getreide – und passen auch sonst gut zusammen. Beim 1. Rhöner Brot- und Biermarkt gingen diese beiden Erzeugnisse, begleitet von weiteren regionalen Produkten, eine wahrhafte Symbiose ein und straften das Wort von der „kargen Rhön“ Lügen.

20.05.2010Biosphärenreservat Rhön Biosphärenreservat Rhön plant Karauschenprojekt - Fischart soll wieder heimisch werden

Zur Jahresbesprechung trafen sich die ehrenamtlichen Krebs- und Gewässerwarte beim Biosphärenreservat Rhön auf der Wasserkuppe. Auf der Tagesordnung standen Wiederbesiedlungsmaßnahmen für den Fisch des Jahres, die Karausche. Besprochen wurden das weitere Vorgehen im Krebsprojekt sowie Schulungsmaßnahmen.

 

18.05.2010Biosphärenreservat Rhön Grüsselbacher Bioenergiedorf-Projekt in Wiesbaden vorgestellt

Staatssekretär Mark Weinmeister empfing eine Delegation aus der Rhön, um über das Bioenergiedorf-Projekt Grüsselbach zu beraten und Fördermöglichkeiten auszuloten.

 

11.05.2010Biosphärenreservat Rhön 5. länderübergreifendes Volkstanztreffen

Pflege der traditionellen Rhöner Kultur / kameradschaftliche Begegnung zwischen Volkstänzern aus der bayerischen, hessischen und thüringischen Rhön

14.03.2010Biosphärenreservat Rhön Über 40 Anbieter werben beim 1. Rhöner Brot- und Biermarkt

Eröffnung am Sonntag um 11 Uhr im Zentrum von Poppenhausen

POPPENHAUSEN. Am Sonntag, 16. Mai, lädt die Gemeinde Poppenhausen zum 1. Länder übergreifenden Rhöner Brot- und Biermarkt ein. Über 40 Anbieter werden erwartet. Im Mittelpunkt stehen Brot- und Backwaren aus der Region sowie regionale Bierspezialitäten. Außerdem erwartet die Gäste Leckeres von Grill und Pfanne, Wurst-, Schinken-, Wild- und Käsespezialitäten sowie ein Rahmenprogramm mit Fachvorträgen und musikalischer Unterhaltung.

01.05.2010Biosphärenreservat Rhön Wieder Plätze frei bei den Junior-Rangern

Nachdem wir in diesem Jahr u. a. bereits einiges über Spuren im Schnee gelernt, das Haus der langen Rhön besucht und uns am Osterputz beteiligt haben, soll es bei den Junior-Rangern Hilders nach den Osterferien wieder so richtig losgehen!
In der schönen Natur der Rhön gibt es viel zu erleben, zu lernen und zu entdecken!

22.04.2010Biosphärenreservat Rhön Mediendienst aus Bayern Hessen und Thüringen - Ausgabe 9/2010

  • Das Geld des Dorfes dem Dorfe
  • Werbung für ein Produkt aus dem Biosphärenreservat Rhön
  • Lücke in wissenschaftlicher Fachliteratur geschlossen
  • Wie gut sind Rhöner Unternehmen für die Zukunft aufgestellt?
  • Ausstellungseröffnung - „Wirtschaft und biologische Vielfalt"

22.04.2010Biosphärenreservat Rhön Bequemes Heizen mit Holz

Im ländlichen Raum hat das Heizen mit Holz mehr denn je seine Berechtigung. Den vielfältigen Möglichkeiten geht das Fachforum „Kompetenzfeld Holz & Netzwerk Energie" des Vereins Natur- und Lebensraum Rhön im Rahmen seiner Arbeit nach.

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren