Newsarchiv

20.12.2016Trägervereine & Partner Lebensraum Nacht – Ansätze für die Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Sternenpark Rhön

Fortbildung für Umweltpädagogen und Lehrer

Die Nacht und der Sternenhimmel wirken in besonderer Weise auf die Menschen. Die Möglichkeiten, die sich daraus für die Bildung für die nachhaltige Entwicklung ergeben, wurden bei dieser Fortbildung gezeigt und diskutiert. Nach astronomischen und ökologischen Grundlagen ging es in den Workshops um die didaktische Umsetzung in der Bildungsarbeit.

14.12.2016Dachmarke Rhön Mehr frische, regionale Bioprodukte auf die Speisekarten

In der Umweltbildungsstätte Oberelsbach findet am 30. Januar erstmals ein Bio-Kochworkshop für Rhöner Gastronomen und Hoteliers statt / Kostenfreie Anmeldung ab sofort möglich

13.12.2016Biosphärenreservat Rhön Online-Befragung 2016 - herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Ein gutes Zusammenspiel von Mensch und Natur“, so ein Teilnehmer der länderübergreifenden Online-Befragung zur Frage: Was erwarten Sie sich von der nachhaltigen Entwicklung im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön in den nächsten 10 Jahren? Über den Sommer hatten alle Rhönerinnen und Rhöner die Möglichkeit, Wünsche und Erwartungen sowie Anregungen und Kritik über einen von den Verwaltungsstellen initiierten Online-Fragebogen zu äußern. Die Ergebnisse werden mit den Beiträgen der Arbeitsgruppenphase in das neue Rahmenkonzept einfließen.

12.12.2016Dachmarke Rhön Rhöner Kulinarik als Genussgipfel zwischen rustikal und anspruchsvoll

Über 500 Gäste kamen dieser Tage in das Hotel & Gasthaus „Rhöner Botschaft“ nach Hilders, um Highlights regionaler Kulinarik zu genießen. Küchenchef Björn Leist hatte nach dem großen Zuspruch im vergangenen Jahr erneut zur „ESS-mESS“ eingeladen – einer Aktion, die auch von zahlreichen Partnerbetrieben der Dachmarke Rhön unterstützt wurde.

 

12.12.2016Dachmarke Rhön Mit einem Alleinstellungsmerkmal mehr Gäste erreichen

Regionale Produkte, ihr Mehrwert und die Chance, sich mit ihnen ein Alleinstellungsmerkmal als Gastronomiebetrieb zu erarbeiten, standen im Mittelpunkt des Auftakts der neuen RhönSprudel Genussakademie für das Winterhalbjahr 2016/2017. Dazu hatte die Gemeinschaftsinitiative des MineralBrunnen RhönSprudel und der Dachmarke Rhön zu dem Branchenforum „Chefs unter sich“ nach Petersberg-Steinhaus eingeladen. Prominenter Gast war Sternekoch Bernhard Reiser aus Würzburg, der sich in seinem Vortrag der Emotionalität und Psychologie des Essens widmete.

27.01.2017Biosphärenreservat Rhön 850 schwarze Eulen auf gelbem Grund

Neue Schilder für die bayerischen Kernzonen des UNESCO-Biosphärenreservats

Im Zuge der Erweiterung des bayerischen Teils des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön vor zwei Jahren wurden in Unterfranken neue Kernzonen als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Das wird sich langfristig als Gewinn für die Umwelt erweisen. Um Wanderer und Spaziergänger darauf hinzuweisen, dass sie eine Kernzone betreten, werden derzeit überall im bayerischen Teil der Rhön neue Schilder aufgestellt. Erstmals kommt dabei das bereits in Thüringen und Hessen etablierte Motiv der Eule zum Einsatz.

01.12.2016Biosphärenreservat Rhön Kommunen im Portrait: Gemeinde Hohenroth (Unterfranken) im Erweiterungsgebiet

Im Juni 2014 traf der Internationale Koordinierungsrat der UNESCO eine weitreichende Entscheidung und genehmigte die Erweiterung des seit 1991 bestehenden UNESCO-Biosphärenreservats Rhön. Im bayerischen Teil gehören jetzt weitere 22 Kommunen mit 58.113 Hektar dazu.

Die Initiative zu diesem „Beitritt" ging wesentlich von den Kommunen selbst aus. Sie versprechen sich davon positive Entwicklungsimpulse. Denn in UNESCO-Biosphärenreservaten geht es um die Natur UND den Menschen. Ein harmonisches Miteinander stärkt das Ganze.

Wir möchten an dieser Stelle die Gemeinde Hohenroth (Unterfranken) vorstellen:

28.11.2016Dachmarke Rhön Weichenstellung für die neue Rhön GmbH

Mitgliederversammlung der Dachmarke Rhön

Die Mitgliederversammlung des Länder übergreifenden Vereins Dachmarke Rhön hat per Beschluss den Weg für die Umfirmierung der Dachmarke Rhön GmbH in „Rhön GmbH“ frei gemacht. In diese sollen künftig auch die touristischen Institutionen der Region integriert werden. Damit kann ab 2017 die Umsetzung der Länder übergreifenden Neustrukturierung des Tourismus in der Rhön beginnen. Zum Verein Dachmarke Rhön, der weiterhin bestehen bleibt, gehören aktuell 302 Mitgliedsbetriebe, von denen 198 die Marken der Dachmarke Rhön nutzen.

23.11.2016Biosphärenreservat Rhön Was zeigt der Sternenhimmel im Dezember?

Fast 16 Stunden lang überlässt uns die Sonne im Dezember den Himmel als grandiose nächtliche Bühne fürs Strahlen, Leuchten und Funkeln aller Sterne, die sich dort tummeln!

21.11.2016Biosphärenreservat Rhön Vorerst letzte Chance: Fotoausstellung "Rassige Raritäten" in Hammelburg

Im Zuge eines Projektes der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen im Jahr 2013 wurden in der Rhön 27 gefährdete Nutztierrassen gefunden. Zu diesen "Rassigen Raritäten" wurde eine Fotoausstellung erstellt, die nun ihren vorerst letzten Ausstellungsort erreicht hat: die Stadtbibliothek Hammelburg. Noch bis Montag, 19.12.2016 können Sie die "tierisch" schöne Ausstellung, fotografiert von Jürgen Holzhausen, dort innerhalb der Öffnungszeiten anschauen.

21.11.2016Dachmarke Rhön Vom Erlebnis Gasthaus bis zum gesunden Grillen

RhönSprudel Genussakademie startet am Mittwoch in ihre neue Saison: Vom Erlebnis Gasthaus bis zum gesunden Grillen - RhönSprudel Genussakademie startet startet am Mittwoch, 23. November, mit einem Branchenforum „Chef’s unter sich“ in ihre neue Saison. Es beginnt um 10 Uhr im Gasthof „Haunetal“ in Petersberg-Steinau. Insgesamt werden im Winterhalbjahr 2016/2017 fünf verschiedene Veranstaltungen für die einheimische Gastronomie angeboten. 

18.11.2016Rhönentdecker Montessori-Schüler entdecken die Rhön

Von Bionade bis zu Rhöner Waldbewohnern

Zwei Klassen der Montessori-Schule Schweinfurt waren zu Besuch in der Umweltbildungsstätte Oberelsbach, um sich einerseits Themen rund um "Nachhaltige Entwicklung", aber auch gruppendynamischen Aufgaben zu stellen, die Zusammenarbeit und Geschicklichkeit erforderten.

16.11.2016Biosphärenreservat Rhön Gespräche zum dritten bayerischen Nationalpark haben begonnen

Neben den zwei bestehenden Nationalparks - Bayerischer Wald und Berchtesgaden - soll es nun einen dritten für Bayern geben. Im Gespräch sind u.a. der Spessart und auch die Rhön. Das Prädikat "Nationalpark" ist die höchste Auszeichnung für einen Naturraum, wodurch auch wirtschaftliche, touristische und infrastrukturelle Aspekte der Region positiv beeinflusst werden. Bayerns Umweltministerin Ulrike Scharf setzt beim Projekt "NP3" auf einen bürgernahen Prozess: "Eine Entscheidung wird erst am Ende eines ausführlichen Dialogprozesses getroffen." Weitere Informationen rund um das Thema finden Sie auf einer eigens eingerichteten Informationswebsite.

11.11.2016Biosphärenreservat Rhön Kommunen im Portrait: Gemeinde Niederlauer (Unterfranken) im Erweiterungsgebiet

Im Juni 2014 traf der Internationale Koordinierungsrat der UNESCO eine weitreichende Entscheidung und genehmigte die Erweiterung des seit 1991 bestehenden UNESCO-Biosphärenreservats Rhön. Im bayerischen Teil gehören jetzt weitere 22 Kommunen mit 58.113 Hektar dazu.

Die Initiative zu diesem „Beitritt" ging wesentlich von den Kommunen selbst aus. Sie versprechen sich davon positive Entwicklungsimpulse. Denn in UNESCO-Biosphärenreservaten geht es um die Natur UND den Menschen. Ein harmonisches Miteinander stärkt das Ganze.

Wir möchten an dieser Stelle die Gemeinde Niederlauer (Unterfranken) vorstellen:

 

09.11.2016Biosphärenreservat Rhön „Stilles Örtchen im Grünen“ Projekterfolg mit Nachhaltigkeit

Es ist geschafft! Der Heimat- und Geschichtsverein Silges konnte über das Spendenportal VIELE SCHAFFEN MEHR der VR-Bank NordRhön 2.430 Euro sammeln.

09.11.2016Trägervereine & Partner Jugendliche diskutieren mit Staatsministerin Ulrike Scharf über Biologische Vielfalt

Die beiden FÖJ'ler des Vereins Naturpark & Biosphärenreservat Bayerische Rhön e. V. waren am 03. und 04.11.16 stellvertretend für das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön beim ersten Bayerischen Jugendgipfel zur Biodiversität in München dabei.
In zwei Workshops wurden Anliegen, Wünsche und Forderungen zu den Themen „Draußen sein – was brauchen junge Natur- und Artenbeobachter“ und „Beteiligt sein- wie können junge Naturschützer mitmachen und mitentscheiden“ erarbeitet. Diese wurden der Ministerin höchstpersönlich vorgetragen!

08.11.2016Biosphärenreservat Rhön Bundesumweltwettbewerb: Projektarbeit über die Wildkatze in der Rhön ausgezeichnet!

Für ihre zweijährige Projektarbeit über "Die Rückkehr der Wildkatze in die Thüringische Rhön" wurden die zwei Schülerinnen Anna Sophie Schneider und Jenny Betz des Rhön-Gymnasiums in Kaltensundheim mit einem Sonderpreis im Rahmen des BundesUmweltWettbewerbs ausgezeichnet.
Träger des jährlich stattfindenden Wettbewerbes ist das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik an der Universität Kiel.

08.11.2016Dachmarke Rhön Fränkisches Gelbvieh mit Potential in der regionalen Gastronomie

Dachmarke Rhön zog mit ihren Partnern eine positive Bilanz der Qualitätsinitiative

Die Initiative der Dachmarke Rhön „Qualität aus der Rhön, die schmeckt“, bei der es zwei Wochen lang um die Vermarktung des Fränkischen Gelbviehs in der Gastronomie ging, hat sich gelohnt. Die Resonanz der beteiligten Gastwirte war positiv – ebenso wie die der befragten Gäste.

04.11.2016Biosphärenreservat Rhön Herbstliche Birkwild-Zählung zeigt: Bestand stabil!

Früh aufstehen heißt es für die rund 50 Ehrenamtlichen, die bei der Birkwild-Herbstzählung im Naturschutzgebiet "Lange Rhön" dabei sind. Die Zählung findet im Rahmen des Birkwild-Projekts der Wildland-Stiftung im Frühjahr und Herbst jeden Jahres statt. Ausschau gehalten wird nicht nur nach Birkwild, sondern auch nach anderen Vogelarten, so konnten sogar 10 Arten der Roten Liste beobachtet werden. Das Ergebnis diesen Jahres liegt bei zwölf Hähnen und vier Hennen, erwartet wurden mehr, allerdings weiß Gebietsbetreuer Torsten Kirchner diese Zahlen einzuordnen: „Das ist halt kein Zoo, das ist freie Wildbahn“ - so zeigen sich natürlich nicht alle Hähne und Hennen den Beobachtern pünktlich zum Zähltermin.

02.11.2016Biosphärenreservat Rhön Einladung zum Workshop "Licht" in Bad Brückenau

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Nacht,

der Verein Sternenpark Rhön e.V. bietet am 05. November 2016 in den Räumen der Stadtwerke Bad Brückenau einen Workshop zum Thema Licht an.

Hier geht es um einfache Grundlagen zu Licht und Beleuchtung.

Alle Mitglieder des Vereins Sternenpark Rhön und alle die, die sich für das Biosphärenreservat Rhön engagieren und das Thema interessieren, sind ebenfalls herzlich eingeladen.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei.

Mit freundlichen Grüßen

Werner Klug

Vorstand
Verein Sternenpark Rhön

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren