Lange Rhön - 21.09.2015Biosphärenreservat Rhön

Ergebnisse der herbstlichen Vogelzählung auf der Langen Rhön

Zwölf Hähne und neun Hennen wurden bei der Herbstzählung der Birkhühner in den Hochlagen der Rhön gezählt, darunter auch wenige Jungvögel. Jäger und Naturschützer saßen in den Morgenstunden des 19. Septembers, um Birkhühner und alle Begleitarten des Naturschutzgebiets Lange Rhön zu erfassen.

Das Ergebnis lässt sich angesichts der Tatsache, dass in diesem Jahr keine schwedischen Vögel ausgewildert wurden, durchaus sehen.

Dennoch hätten sich Gebietsbetreuer Torsten Kirchner und Berufsjäger Christian Lintow (Wildland-Stiftung Bayern) gefreut, wenn noch der eine oder andere Jungvogel nachgewiesen worden wäre.

Insgesamt konnten die freiwilligen Helfer 66 Vogelarten, davon 24 Arten der Roten Liste nachweisen. Details der Vogelkartierung sind im angehängten pdf-Dokument (unter den Fotos) aufgeführt.

Darin zeigt sich die hohe Bedeutung des Gebietes für die Artenvielfalt, auch während der Zugzeit.

Auszeichnung: Das Birkhuhnprojekt wurde am 3. September mit dem UN-Dekadepreis Biologische Vielfalt ausgezeichnet.

 

21.09.2015

Zurück zur News-Übersicht

Naturschutzgebiet Lange Rhön (Foto: T. Kirchner)

Birkhahn (Foto: T. Kirchner)

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren