Gersfeld - 02.02.2009Biosphärenreservat Rhön

Neues Programm des Biosphärenreservats erschienen

Buntes Spiegelbild der Aktivitäten des Biosphärenreservats Rhön / erstmals drei Broschüren mit Einzelveranstaltungen und Pauschalangeboten / Fachbereichsleiter Otto Evers: „Noch näher am Bürger und Kunden“

RHÖN. Nach Mitteilung des Landkreises Fulda hat die Verwaltungsstelle des Biosphärenreservat Rhön für den hessischen Teil der Rhön zwei neue Publikationen herausgegeben, die sich gleichermaßen an Einheimische und Gäste wenden. Zum einen handelt es sich um das Veranstaltungsprogramm für das 1. Halbjahr 2009 „Biosphärenreservat Rhön - immer ein Erlebnis". In der 16-seitigen, erstmals 4-farbigen Broschüre werden über 120 Veranstaltungen aufgelistet, die ein buntes Spiegelbild der Aktivitäten des Biosphärenreservats geben. Dabei reicht die Themenzusammenstellung von Fragen des Klimawandels, die Biodiversität bis zu landwirtschaftlichen Themen. Auch werden wiederum Veranstaltungen zum Bereich der regenerativen Energien angeboten. Hier erstreckt sich die Palette von Vorträgen über geführte Wanderungen, Busexkursionen bis hin zu Seminaren, Symposien und Lehrerfortbildungen. Zahlreiche Veranstaltungen werden in Kooperation mit heimischen Institutionen angeboten, was einmal mehr die gute Vernetzung des Biosphärenreservates in der Region verdeutlicht.

Neben diesem Veranstaltungsprogramm mit festen Terminen gibt es erstmals eine eigene Broschüre „Freizeitangebote für Jung und Alt im Biosphärenreservat Rhön", die sich mit Pauschalangeboten an Schulklassen sowie sonstige Interessenten für Fachexkursionen und gemeinschaftliche Ausflüge richtet. In diesem 28-seitigen Heft bieten über 50 Dienstleister ein buntes Freizeitangebot an. Dabei reicht die Bandbreite von Bauernhof-Erlebnisbacken über Lama-Trecking, anspruchsvolle Bergsporttouren, den Besuch des Traumtheaters Kleinsassen über Kutschfahrten und den Besuch von Handwerksbetrieben bis hin zum Schnupperkurs bei den Segelfliegern. Der Verein Natur- und Lebensraum Rhön bietet Fachvorträge zum Biosphärenreservat und die Begegnungsstätte Point-Alpha informiert über die Geschichte der deutschen Teilung. Daneben sind aber auch noch weitere Museen wie das Segelflugmuseum und das Pfundsmuseum Kleinsassen ebenso zu finden wie einige Regionalläden und die Informationszentren des Biosphärenreservates Rhön. Darüber hinaus informiert die Broschüre über die wichtigsten touristischen Ansprechpartner der Region und über das beim Biosphärenreservat Rhön erhältliche Infomaterial.

Mit den beiden Broschüren beschreiten die Verantwortlichen im hessischen Teil des Biosphärenreservates Rhön einen neuen Weg. Bislang gab es jährlich nur ein Programm, das sowohl die Termine des ganzen Jahres umfasste als auch eine Darstellung der Pauschalanbieter beinhaltete. Nun wird es in 2009 drei Broschüren geben, nämlich die Veranstaltungsprogramme für das erste und zweite Halbjahr sowie das Informationsheft mit den Pauschalangeboten. Martin Kremer, Sachgebietsleiter beim Biosphärenreservat Rhön, begründet diesen Schritt damit, dass viele Termine in der zweiten Jahreshälfte deutlich weniger nachgefragt würden wie zu Beginn des Jahres. Die Vermutung liege daher nahe, dass in der zweiten Jahreshälfte die meisten Veranstaltungsprogramme längst im Altpapier verschwunden seien. Andererseits hofft man, die lediglich geringen Veränderungen unterliegenden Pauschalangebote nur bei Bedarf aktualisieren und nachdrucken zu müssen. Otto Evers, Fachdienstleiter beim Biosphärenreservat Rhön, sieht in dem neuen Präsentationsweg ein vielversprechendes Experiment, um noch näher am Bürger und Kunden zu sein.

Beide Hefte sind jeweils in einer Auflage von 10.000 Exemplaren erschienen und kostenfrei bei der hessischen Verwaltungsstelle des Biosphärenreservats Rhön, Groenhoff-Haus Wasserkuppe, in Gersfeld zu beziehen. Ein Versand erfolgt gegen einen mit 1,45 Euro frankierten Rückumschlag (A4). Und für alle, die sich nicht mit Papier belasten wollen, sind die Termine und Angebote auf dieser Biosphärenreservats-Homepage unter Veranstaltungen zu finden und können von dort heruntergeladen werden.

02.02.2009

Zurück zur News-Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren