Gersfeld - 30.09.2008Biosphärenreservat Rhön

Langjährige Vorstandsmitglieder verabschiedet!

In der letzten Vorstandssitzung des Vereins Natur- und Lebenraum Rhön e.V., dem Förder- und Trägerverein des Biosphärenreservates Rhön für den hessischen Teil der Rhön, wurden verdienstvolle Vorstandsmitglieder verabschiedet. Aus eigenem Entschluss haben Regina Rinke, Präsidentin des Rhönklubs und Josef Wilhelm, Beauftragter der Stadt Hünfeld erklärt, künftig für Jüngere Platz machen zu wollen.

Regina Rinke gehörte von 1992, somit von Anfang an, dem Vorstand des Verein Natur- und Lebenraum Rhön e.V. an und übernahm 1996 als Forensprecherin die Leitung des Forums „Identität". Unter ihrer Federführung wurde unter anderem das Projekt „Die Rhön - Wanderwelt Nr. 1" entwickelt und die Realisierung von Hochrhöner und Extratouren aktiv begleitet. Aktiv brachte sich das Forum auch in die Vorbereitungen zum Deutschen Wandertag ein und machte in den vergangenen Jahren durch die Organisation eigener kultureller Veranstaltungen wie Mundartabende oder Volkstanztreffen auf sich aufmerksam.
Der Hünfelder Josef Wilhelm engagierte sich unmittelbar nach seinem Ruhestand als Beauftragter der Stadt Hünfeld für das Biosphärenresevat im Vorstand des Vereins Natur- und Lebensraum Rhön e.V. und nahm für Bürgermeister Dr. Fennel Vertretungsfunktionen wahr. Aktiv arbeitete er im Forum „Arbeiten und Infrastruktur" ab 2001 mit. Seit 2002 war er als stellvertretender Forensprecher dieses Forums Mitglied im Vorstand.

Dr. Hubert Beier, der 1. Vorsitzende des Vereins Natur- und Lebensraum Rhön e.V., dankte Regina Rinke und Josef Wilhelm für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement und hofft, dass sie auch zukünftig als Ansprechpartner zur Verfügung stehen werden.

Anlässlich der Verabschiedung machte Regina Rinke deutlich, dass es für sie eine Selbstverständlichkeit gewesen sei, das Biosphärenreservat Rhön in seiner Aufbauphase aktiv zu unterstützen. Sie wies auf die großen gemeinsamen Schnittmengen zwischen Rhönklub und Verein Natur- und Lebensraum Rhön e.V. hin. Zum Ausdruck brachte sie, dass sie sich glücklich schätzt, das Biosphärenreservat Rhön mit aus der Taufe gehoben zu haben und sieht diese UNESCO-Einrichtung heute als eine „super Einrichtung". Sie betonte, dass der Rhönklub auch weiterhin ein enger Kooperationspartner des Vereins Natur- und Lebenraum Rhön e.V. sein werde.

Auch Josef Wilhelm dankte für das gute Miteinander und die vielen völlig neuen Einblicke in die Region Rhön, die er durch Vorstands- und Forenarbeit erhalten habe. Das Engagement beider verdienter Mitglieder wurde mit einem Präsent gewürdigt.

30.09.2008

Zurück zur News-Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren