Erfurt - 30.03.2018Biosphärenreservat Rhön

Die Rhön im Thüringer Landtag in Erfurt

Mit einem Informationsstand zum UNESCO-Biosphärenreservat Rhön vor dem Eingang zur Thüringer Landtagskantine wurde kräftig die Werbetrommel für die Rhön geschlagen.

Das touristische Themenjahr 2018 in Thüringen widmet sich der Thüringer Tischkultur und damit auch der Kulinarik. Die Nationalen Naturlandschaften Thüringens – der Nationalpark Hainich, die beiden UNESCO-Biosphärenreservate Rhön und Thüringer Wald sowie die fünf Thüringer Naturparke – können den Besuchern einiges dazu bieten.

Aus diesem Anlass präsentieren sich diese Gebiete in den Plenumswochen des Thüringer Landtages den Abgeordneten und Gästen mit ihren regionaltypischen Speisen. Den Anfang machte der Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale.

Ende März präsentierte sich das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön u. a. mit einem Rhöner Krustenbraten vom Lamm mit Rosenkohl und Thüringer Klößen und der Rhöner Forelle. Das Lamm kam von den Weiden der Rhönland Agrargenossenschaft aus Dermbach, die Forelle stammt von den Agrarhöfen aus Kaltensundheim.

30.03.2018

Zurück zur News-Übersicht

v.l.: Karl-Friedrich Abe (Leiter der Thür. Verwaltungsstelle UNESCO-Biosphärenreservat Rhön), Umweltministerin Anja Siegesmund, der Chefkoch der Landtagskantine Michael Haase, Heike Taubert (Finanzministerin), Olaf Möller (Umweltstaatssekretär) und Reinhard Braun (Biosphärenreservat Rhön)

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren