16.10.2017Biosphärenreservat Rhön

„Die Welt von Morgen- Eine Familie auf den Spuren des Klimawandels“

Der Arbeitskreis Energiesparen lädt am Samstag, 28. Oktober, um 19 Uhr in den Marmorsaal des Stadtschlosses Fulda zu der Multivisionsschau „Die Welt von morgen – Eine Familie auf den Spuren des Klimawandels“.

In faszinierenden Bildern und persönlichen Geschichten zeigen der Fotograf Jens Steingässer und die Ethnologin und Autorin Jana Steingässer die Einzigartigkeit unseres Planeten, seiner Ökosysteme und Kulturen - und davon, was es zu bewahren gilt. Dabei stellen sie sich und den Menschen unterwegs immer wieder die Frage: Können wir es uns wirklich leisten, heute nicht an die Zukunft der Kinder von morgen zu denken?
Für Jens und Jana Steingässer steht fest: Wer mit eigenen Augen gesehen hat, wie vielfältig, faszinierend und schön unser Planet Erde ist, der weiß ihn zu schätzen - und zu schützen. Deshalb packen sie eines Tages ihre Taschen und begeben sich samt ihrer vier Kinder Paula, Mio, Hannah und Frieda auf eine Weltreise in Etappen.

In Ostgrönland sind sie einen Winter und einen Sommer mit Inuit auf Hundeschlitten und mit Versorgungsschiffen unterwegs in abgelegene Siedlungen am Rande des Inlandeises. Mit einem Feuerwehroldtimer fahren sie bis nach Lappland und begleiten samische Rentierhirten bei ihrer Arbeit in die abgelegene schwedische Bergwelt. In der südafrikanischen Kalahari lernen sie, warum die Faszination unseres Planeten oft im verborgenen Detail liegt - und sind hypnotisiert, als ihnen der König der Tiere voller Gelassenheit in die Augen schaut. Im paradiesischen Australien treffen sie auf philosophierende Farmer und tatkräftige Zukunftsgestalter und erleben in Marokko, wie Wüsten die Menschen in ihre Schranken weisen. Und wenn jemand so verrückt ist, auch noch zu Fuß samt überladener Kinderwägen über die Alpen zum Pizzaessen nach Italien zu wandern, dann sind es diese sechs. Vor der eigenen Haustür, in den weiten Buchenwäldern des Odenwaldes, schließt sich der Kreis ihrer Weltreise wieder.

Jens Steingässer wird durch den Abend führen. An die Multivisionsschau schließt sich ein Gespräch mit ihm, Dorothea Hergott (Klimaschutzmanagement Fulda) und Volker Strauch (Moderation, Umweltzentrum Fulda) an. Der Unkostenbeitrag beträgt 7 Euro (ermäßigt 4 Euro für Kinder bis 14 Jahren, Studenten und Sozialhilfeempfänger). Kartenbestellungen sind möglich an kontakt@umweltzentrum-fulda.de. Vorbestellte Karten können an der Abendkasse ab 18 Uhr bezahlt und abgeholt werden.

Veranstalter ist der Arbeitskreis Energiesparen, mit besonderer Unterstützung durch die Fuldaer Lokale Agenda 21 und das Klimamanagement der Stadt Fulda.
Die Veranstaltung bildet den Auftakt der 24. Fuldaer Energiesparwochen vom 28. Oktober bis 24. November.

Das Programm bietet Vorträge, Workshops und die eine Ausstellung über Passivhäuser. Die Themen reichen von praktischen Informationen zum Energiesparen im und am Haus über E-Carsharing, eine Fusionsanlage oder energieautarke Kläranlagen bis hin zum 7. Science Slam. Das Solarkataster Hessen wird vorgestellt, in einem Praxisworkshop wird eine Kleinsolaranlage gebaut
Informationen: http://www.umweltzentrum-Fulda.de/fuldaer_energiesparwochen.html

16.10.2017

Zurück zur News-Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren