04.10.2017Biosphärenreservat Rhön

Wettbewerb "Umweltschule in Europa" gestartet

Wird Umwelt und Nachhaltigkeit an der Schule großgeschrieben? Dann lohnt sich die Teilnahme an der Ausschreibung zur „Umweltschule in Europa/ Internationale Agenda 21 Schule“ für das Schuljahr 2017/2018. Auch internationale Schulpartnerschaften sind dabei möglich. Jetzt mitmachen!

Das Angebot richtet sich an alle Schulen, die Umweltbildung bzw. Bildung für nachhaltige Entwicklung als festen Bestandteil in den Schulalltag integriert haben, die auf dem Weg dorthin sind oder dies planen.

Schulen, die sich um die Auszeichnung als „Umweltschule in Europa“ bewerben möchten, bearbeiten im Verlauf des Schuljahres mindestens zwei Schwerpunktthemen aus dem Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung und beschreiben ihr Vorgehen in einem Bericht. Die Schule sucht selbst ihre Maßnahmen aus, die sie im Sinne der Nachhaltigkeitsbildung und zur Erhöhung der Umweltverträglichkeit an der Schule durchführen möchte.

Anmeldeschluss ist der 20. November 2017.

Nähere Informationen

Die Bundeskoordination des Projektes erfolgt durch die "Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung" (DGU).

In Bayern koordiniert der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) die Aktion. In Thüringen ist der NABU die Koordinierungsstelle.

Hessen nimmt nicht direkt an diesem Projekt teil, aber die Naturschutzakademie Hessen kooordiniert ein ganz ähnliches Projekt.

 

04.10.2017

Zurück zur News-Übersicht

Jetzt mitmachen und das Prädikat "Umweltschule" erhalten!

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren