Gersfeld - 11.09.2017Biosphärenreservat Rhön

Abschlusspräsentation und Ausstellungseröffnung zu den Grabungen auf der Milseburg

Termin: Mittwoch, 13.09.2017, 12.30 Uhr
Veranstaltungsort: Kunststation Kleinsassen (Gemeinde Hofbieber)

 

Über insgesamt 4 Jahre fanden von 2014 bis 2017 archäologische Grabungen auf der Milseburg statt. Im Mittelpunkt stand ein sogenanntes „Podium“ der keltischen Befestigungsanlage am Westhang des Berges.

Im Rahmen dieses Gemeinschaftsprojektes des Landkreises Fulda (Biosphärenreservat und Naturpark Hessische Rhön), des Vorgeschichtlichen Seminars der Universität Marburg und der Kreisarchäologie Fulda konnten zahlreiche Funde geborgen werden.

Die vierjährigen Grabungen brachten zahlreiche neue Erkenntnisse und überraschende Entdeckungen, wie z. B. einen bronzenen Zügelführungsring aus der späten Eisenzeit (1. Jahrhundert v. Christus), Waffen, Arbeitsgeräte sowie einzelne Schmuckstücke. Über ein Zentner Keramik gewährt darüber hinaus einen interessanten Blick in den keltischen Geschirrschrank.

Kreisarchäologe Dr. Verse wird eine Auswahl der Funde bei der Abschlussveranstaltung in der Kunststation Kleinsassen selbst vorstellen und erläutern. Zusammen mit zahlreichen Info-tafeln wird an diesem Tag eine kleine Ausstellung zum Thema „Kelten in der Rhön“ eröffnet werden.

Interessierte Besucher sind herzlich eingeladen, sich die Funde anzuschauen und an der Abschlusspräsentation teilzunehmen.

 

11.09.2017

Zurück zur News-Übersicht

Foto: Dr. Frank Verse

Foto: Dr. Frank Verse

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren