Schwarze Berge - 25.08.2017Biosphärenreservat Rhön

Kardinal-Döpfner-Weg in den Schwarzen Bergen wieder offen

Die Waldarbeiten im Bereich der Kissinger Hütte zum Karl-Straub-Haus (Kardinal-Döpfner-Weg) sind abgeschlossen. Der Wanderweg ist wieder geöffnet. Somit ist auch in diesem Sommer der Waldumbau vom Fichtenforst zum typischen Laubwald in einigen bayerischen Kernzonen fortgeführt worden. Die hierbei notwendigen Sperrungen weniger Wanderwege wurden durch Umleitungen ausgeschildert.

Seit der Erweiterung 2014 verfügt das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön im bayerischen Teil über 3.889 ha Kernzonen, in denen sich die Natur auf Dauer unbeeinflusst von menschlicher Nutzung entwickeln kann. Einige durch die Erweiterung neu ausgewiesenen Kernzonen wurden jedoch im letzten Jahrhundert großflächig mit standortfremden Fichten aufgeforstet.

Um diese Fichtenforste wieder in den für die Rhön typischen Laubwald zu überführen, werden aktuell durch den Forstbetrieb Bad Brückenau (BaySF) und die Bayerische Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön umfassende Maßnahmen zum Waldumbau durchgeführt.

 

Weitere Hintergrundinfos zum Waldumbau finden Sie hier:

http://biosphaerenreservat-rhoen.de/kernzonen-waldumbau

25.08.2017

Zurück zur News-Übersicht

Waldumbau: Entnahme von Fichten, um heimischen Laubbäumen Platz zu schaffen

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren