Hoedspruit - 24.07.2017Biosphärenreservat Rhön

Ein Jahr im Partnerbiosphärenreservat der Rhön in Südafrika

Seit 2006 besteht eine enge Partnerschaft zwischen den UNESCO-Biosphärenreservaten Rhön und Kruger to Canyons in Südafrika. Im Rahmen des offiziellen Internationalen Jugendfreiwilligendienstes (IJFD) können junge Menschen seit 2012 ein freiwilliges soziales Jahr in der Partnerregion absolvieren. Im Projekt „Hlokomela“ in Hoedspruit bringen sie sich gemäß dem Motto „Farm workers care for each other“ sozial ein. Seit 1. September 2016 sind Isabell Roßmann und Simon Dohrmann vor Ort und  haben einen spannenden Einblick in ihre Arbeit  gegeben!

Als wir, Isabell Roßmann und Simon Dohrmann, vor nahezu 1 Jahr auf dem beschaulichen Flughafen von Hoedspruit gelandet sind, wussten wir noch nicht, was uns in unserem Freiwilligen-Dienst in Südafrika erwartet.

Wir arbeiten ehrenamtlich bei „Hlokomela“ im Biosphärenreservat Kruger to Canyons (K2C) in Südafrika, dem Partnerbiosphärenreservat der Bayerischen Rhön. Die Vermittlung lief über die Entsendeorganisation „Verein für Soziale Dienste International“.

Betreuung verschiedener Projekte

„Hlokomela“ ist ein agrosoziales Projekt mit einem Schwerpunkt in der AIDS-Hilfe. Es unterstützt durch Aufklärungsarbeit und medizinische Versorgung in direkter Zusammenarbeit mit den anliegenden Zitrus- und Mango-Farmen, jährlich 30 000 Menschen, die auf den Großbetrieben arbeiten.

Unser Einsatzbereich liegt nur gelegentlich bei den Kliniken, hauptsächlich jedoch bei den an die Organisation angeknüpften Projekten, wie einem Charity-Shop, der preiswerte, gebrauchte Kleidung an Farmarbeiter verkauft, oder dem Herb-Garden, welcher durch den Verkauf von Kräutern an die nahegelegenen Big 5 Lodges Hlokomela finanziell unterstützt.

Eine unsere Aufgaben bestand darin, die Produktpalette des Kräutergartens zu erweitern und neue Waren zu testen. In diesem Rahmen pflanzten wir beispielsweise 5000 Pfennigbäume, welche durch eine erstaunliche CO2 Bindung und eine hohe Trockenheitsresistenz Anklang bei den Kunden finden. Sie sollen zukünftig an Schulen und Lodges zur Heckenbepflanzung verkauft werden.

Spielerisch lernen durch Schach

Ein neues Projekt von Hlokomela ist das sogenannte MiniChess (Schachspielen für die Kleinen). Hierfür schickt Hlokomela uns Freiwillige an die nahegelegenen Vorschulen und Kindergärten, um den Farmarbeiterkindern logisches Denken mit Hilfe von Schachzügen beizubringen. Der spielerische Unterricht bereitet den Kindern sehr viel Spaß, am meisten freuen sie sich aber auf unser gemeinsames Singen mit Gitarre vor den Stunden.

Wir sind gespannt, was die letzten Wochen unseres Freiwilligendienstes bringen – das und Vieles mehr ist nachzulesen in unserem Blog.

Wer Lust auf ein Auslandsjahr 2018-2019 im Partnerbiosphärenreservat der Rhön in Südafrika hat, kann sich bis 30. Oktober 2017 hier bewerben.

Verfasst von Isabell Roßmann und Simon Dohrmann

24.07.2017

Zurück zur News-Übersicht

Simon Dohrmann und Isabell Roßmann beim ersten Einsatz: dem Auffrischen eines Nelson Mandela-Bildes mit einem Zitat: „Möge Deine Wahl Ausdruck Deiner Hoffnung und nicht Deiner Ängste sein“ (Foto: Isabell Roßmann)

Simon Dohrmann beim Bewässern der Pfennigbäume im Herb-Garden. (Foto: Isabell Roßmann)

Isabell Roßmann mit einer MiniChess-Gruppe. (Foto: Simon Dohrmann)

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren