Wildflecken/Oberbach - 22.05.2017Biosphärenreservat Rhön

Das Haus der Schwarzen Berge wird Biosphärenzentrum

Nach der Neugründung der Rhön GmbH gibt es nun auch in deren Hauptsitz einige Veränderungen: Das Haus der Schwarzen Berge in Oberbach/ Wildflecken wird nicht nur umgebaut. Es hat seit kurzem auch noch einen neuen Eigentümer – und zwar den Landkreis Bad Kissingen. Die Räume des Gebäudes sind vermietet. Der Landkreis Bad Kissingen tritt in diese Mietverträge ein.

Mit der Eigentumsübertragung an den Landkreis Bad Kissingen wird der Markt Wildflecken finanziell entlastet. Außerdem können nun die lang geplanten Umbaumaßnahmen an dem Gebäude in die Tat umgesetzt werden. Die Kosten für die Umbaumaßnahmen belaufen sich derzeitigen Schätzungen zufolge auf rund 1,1 Millionen Euro.

 

Ein Haus geht mit der Zeit

Das Informationszentrum Haus der Schwarzen Berge wurde im Jahr 1997 eröffnet. Im Jahr 2002 wurde das Infozentrum mit einem Anbau versehen. Derzeit besuchen ca. 22.000 Besucher pro Jahr das Haus der Schwarzen Berge.

Da neben dem bisherigen Mieter – dem Verein Naturpark und Biosphärenreservat Bayerische Rhön e.V. - nun auch die Rhön GmbH in dem Gebäude sitzt, wurden zunächst einige Büroräume umgebaut bzw. anders verteilt. Vor dem Einzug der Rhön GmbH wurde natürlich geprüft, ob auch genügend Platz für beide Institutionen vorhanden ist.
Insgesamt soll das Gebäude aufgewertet und den Nutzungsbedürfnissen angepasst werden. Für den Besucher bedeutet das am Ende: Ein Plus an Service und Wohlfühlcharakter.

Im Zuge der aktuellen Planungen soll das Haus der Schwarzen Berge daher nicht nur baulich neu ausgerichtet werden; auch dessen Titel wird sich verändern, sodass es künftig „Biosphärenzentrum Rhön - Haus der Schwarzen Berge“ heißen wird. Die Rhön GmbH wird dort den Hauptsitz betreiben.

Auch der Betrieb des Rhön Cafés und des Rhönladens wird von der Rhön GmbH übernommen. Die „inneren Werte“ – sprich: die gesamte Angebotspalette des Hauses – sollen außerdem intensiver kommuniziert werden. So wird das „Biosphärenzentrum Haus der Schwarzen Berge“ künftig verstärkt Anlaufstelle für Informationen
rund um Tourismus sein, gleichzeitig zum noch gemütlicheren Kaffeetrinken und Snacken einladen und Anbieter einer breiten Palette regionaler Produkte der Dachmarke sein.

 

Was wurde bereits umgesetzt?

Die Baumaßnahmen zur Einrichtung von Büroräumen für die Rhön GmbH sind abgeschlossen. Hierbei erfolgte auch eine provisorische Verlegung des ehemaligen Regionalladens vom ersten Obergeschoss ins Erdgeschoss. Die Planung der weiteren Baumaßnahmen wird in nächster Zeit erfolgen. Der Baubeginn kann eventuell schon in diesem Herbst erfolgen.
Dann wird der Eingangsbereich umgebaut und Theke, Rhönladen und Rhön Café zum Teil neu gestaltet. Zudem soll eine energetische Sanierung erfolgen, wovon auch Heizung und Sanitäranlangen betroffen sind.

Anfang April wurde der Cafébereich verändert. Die Gäste können fortan nicht nur Kaffee und diverse Leckereien genießen, sondern haben noch dazu eine bessere Sicht nach draußen.
Zudem sind die Regale des Rhönladens zunächst nicht mehr zentral aufgestellt, sondern im Rhön Café verteilt. Auch wurde das Sortiment des Rhönladens neu festgelegt: Dort werden künftig ausschließlich Dachmarkenprodukte verkauft.
Für das Rhön Café wurde außerdem die Karte überarbeitet, sodass der Gast auch hier überwiegend Produkte der Dachmarke Rhön genießen kann.

Am Dienstag nach Ostern nahm das Rhön Café wieder den Betrieb auf und darf sich seitdem mit dem Schild „Partnerbetrieb des Dachmarkenvereins Rhön e.V.“ schmücken. Zusätzlich wurde das Rhön Café auch als Partner der Dachmarke für Gastronomiebetriebe ausgezeichnet. Die Möglichkeit, das Zertifikat mit bis zu drei Silberdisteln zu erhalten, wäre zukünftig denkbar. Dieses Zertifikat weist nicht nur darauf hin, dass vor allem regionale Produkte angeboten werden, sondern bedeutet auch, dass sich der Betrieb besonders um das Thema Regionalität und die Vermarktung regionaler Produkte bemüht und das auch nach außen trägt.

22.05.2017

Zurück zur News-Übersicht

Biosphärenzentrum Haus der Schwarzen Berge

Ein Blick ins Innere

Besuchen Sie uns!

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren