UNESCO-Biosphärenreservat Rhön - 11.05.2017Biosphärenreservat Rhön

Aktion: "Natur in der Stadt"

Die Städte bieten mit ihren strukturreichen Erholungsräumen, Grünanlagen und öffentlichen Parks Lebensräume für unerwartet viele Tiere und Pflanzen. Um auf diese Lebensräume aufmerksam zu machen, sie zu erhalten und zu fördern hat das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) die Aktion "Natur in der Stadt" initiiert. Es konnten drei Partner für drei Projekte gewonnen werden und bei einem dieser Projekte können Sie sogar selbst ihren ganz persönlichen Beitrag leisten.

Bäume und Vögel schützen und fördern 

Zunächst konnte das StMUV den BUND Naturschutz in Bayern e.V. für das Projekt "Bäume in der Stadt" gewinnen. Hierdurch soll neues Bewusstsein für die positiven Auswirkungen von (Laub-)Bäumen geschaffen werden.

Genauso wird das Projekt "Der Spatz als Botschafter der Stadtnatur" mit dem Landesbund für Vogelschutz e.V. vom StMUV gefördert. Durch dieses Projekt soll auf den Rückgang häufiger Vogelarten, wie zum Beispiel des Haussperlings in Städten aufmerksam gemacht werden. Durch Information und Beratung soll auf Handlungsmöglichkeiten hingewiesen werden.

Mitmachen - auch ohne eigenen Garten

Das dritte geförderte Projekt "Bayern summt!" wird mit der Stiftung Mensch & Umwelt durchgeführt und ist Teil der Initiative "Deutschland summt!". Hier können Sie nun selbst aktiv werden, indem Sie am bayernweiten Pflanzwettbewerb teilnehmen. Ziel des Wettbewerbs ist es, für Wild- und Honigbienen attraktive Lebensräume zu schaffen, denn viele der 520 Wildbienenarten in Bayern sind bedroht, einige sogar bereits gänzlich verschwunden. Durch den Trend zu modernen, schlichten und pflegeleichten Gärten, die häufig reine Grünpflanzen enthalten oder mit Steinen gestaltet sind, gehen die bienenfreundlichen Strukturen verloren.

Die Fläche, die sie bepflanzen möchten, muss nicht zwingend ihre eigene sein, vielleicht gibt es eine öffentliche, naturferne Fläche, der sie gerne durch heimische Pflanzen etwas Leben einhauchen möchten und dürfen? Und bestimmt finden Sie ein paar Freunde, Kollegen, Mitarbeiter, Vereinskameraden oder Familienmitglieder, andere Eltern, Mitschüler oder Studienkollegen, mit denen Sie diese Fläche dann bienenfreundlich bepflanzen können.

Teilnahmebedingungen

  • Nur Teams mit mindestens drei Personen können teilnehmen (nach oben offen!).
  • Nur Flächen, die neu bepflanzt werden, können prämiert werden.
  • Nur Pflanzprojekte, die auf der Aktionsplattform (noch bis 30.06.) anderen Menschen präsentiert werden, können von den Juroren bewertet werden.

Als Teilnehmer aus Bayern nehmen Sie sogar automatisch an zwei Pflanzwettbewerben teil – dem bayerischen und dem bundesweiten Pflanzwettbewerb. Ihre Wettbewerbsbeiträge werden automatisch AUCH auf der Plattform des bundesweiten Wettbewerbs gezeigt. Neben Geldpreisen gibt es nette Sachpreise und natürlich eine wunderschöne Urkunde!

Alle Infos zum Wettbewerb finden Sie auch hier. Viel Spaß beim gemeinsamen Gärtnern!

11.05.2017

Zurück zur News-Übersicht

(Foto: U. Steigemann)

Die Stiftung Mensch und Umwelt hat eine ausführliche Broschüre mit Infos rund um die Bienen, Pflanztipps und vielem mehr bereitgestellt, die unten zum Download bereitsteht.

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren