Gersfeld - 24.04.2017Biosphärenreservat Rhön

Was ist im Mai am Rhöner Nachthimmel los?

Der Mai, tagsüber Blütenweide,
zeigt sich bei Nacht im Sternenkleide

Tatsächlich könnte man beim Blick in den Nachthimmel auch so fragen: Welchen Monat zeigen uns die Sterne gerade an?
Unser Kalender kommt nämlich aus dem jährlichen Reiseweg der Erde um die Sonne, und wer die Laufwege und Positionen der Himmelskörper sowie den eigenen irdischen Standort genau kennt, könnte in klarer Nacht jederzeit Monat, Tag und sogar Uhrzeit bestimmen.

Was ist typisch für den Monat Mai?


Typisch für den Monat Mai ist kurz vor Mitternacht der Große Wagen im Himmelszenit und auf halbem Weg zum Südhorizont das sog. Frühlingsdreieck. Dieses besteht aus den markanten Sternen Regulus (Sternbild Löwe), Spica (Jungfrau) und Arktur (Bootes). Nahe Spica ist dieses Jahr unübersehbar auch Jupiter zu finden und, auf Kurzbesuch, am 7.5. der Mond (Vollmond am 10., Neumond am 25.5.).
Über die Nordkante des Frühlingsdreiecks hängt das prächtig glitzernde Haar der Berenike, eine wahre Augenweide besonders im Fernglas. Offen bleibt, wem wohl der Bärenhüter Bootes mit seinem Hauptstern Arktur die Nördliche Krone zu seiner Linken mit dem „Schmuckstern“ Gemma aufsetzen will – Jungfrau oder Berenike?

 

Noch Reste des Winterhimmels...

Wer also dies alles am Himmel erblickt, kann sicher sein, sich wirklich im Monat Mai zu befinden. Noch aber beherbergt der Westen ein paar Wintergäste - Zwillinge, Kleiner Hund, Fuhrmann. Von denen aus spannt die Milchstraße im Norden einen weiten Bogen zu den von Osten nahenden Sommerboten Schwan mit mit dem 1600 Lichtjahre entfernten Riesenstern Deneb und Leier mit der blauweiß hellen Wega).

Venus als Morgenstern

Von Süden steigen allmählich Skorpion und Schütze herauf, letzterer mit Saturn und am 13./14.5. zusätzlich mit dem Mond.
Der Blick nach Osten zeigt frühmorgens das wunderschöne Licht von Venus als Morgenstern. Noch etwas früher, gegen 2 oder 3 Uhr nachts, könnte eine gute Zeit sein, um die sog. Eta-Aquariden zu erhaschen. Das sind Sternschnuppen des Kometen 1P/Halley, ausstrahlend vom Sternbild Wassermann knapp überm Osthorizont mit ihrem Maximum in der Nacht des 5.5.


Viel Freude wünscht allen, die den Monat Mai auch nachts in voller Pracht erleben möchten, das Team des Sternenparks (www.sternenpark-rhoen.de) im Biosphärenreservat Rhön. Möge die irdische „Konkurrenz“ künstlicher Lichtquellen, auch im Interesse der Nachtruhe von Mensch und Tier, aufs absolut Notwendige beschränkt bleiben. (rm/sf).

24.04.2017

Zurück zur News-Übersicht

Löwengalaxien auf der Hohen Geba (Foto: Werner Klug)

Sternenkarte Frühling 17 (Foto: Sternenpark Rhön)

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren