Gersfeld - 05.04.2017Trägervereine & Partner

Besuch vom Bundeslandwirtschaftsminister

Bürgermeisterin Marion Frohnapfel und Ortsvorsteher Arnold Will empfingen am Montagmittag einen gut gelaunten Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt bei seiner Ankunft in Silges.

Im vollbesetzten Dorfgemeinschaftshaus wurde Schmidt herzlichst von den zahlreich erschienenen Bürgern und Bürgerinnen empfangen.
Nach kurzer Begrüßungsrunde durch die Bürgermeisterin machte sich die Delegation auf Erkundung durch die zahlreichen Räumlichkeiten des Leuchtturmprojektes.

Die „Naturhüpfer“ des Kindergarten Silges sangen dem Staatsminister fröhliche Lieder. Christian Schmidt stellte anschließend interessiert Fragen an die Kinder „Wann geht ihr wieder in den Wald“. Er fragte die Kinder nach den Öffnungszeiten und wie sie den Kindergarten erreichen. Er war erstaunt, daß es einen Kindergartenbus gibt, der die „Naturhüpfer“ nach Silges bringt.

In den Räumen des Generationentreffs stellte die Rhönstern- Geschäftsführerin Eva- Maria Müller die Arbeit ihrer Institution vor. Da im Kindergarten Silges nur noch eine Gruppe zustande kommt, wurde die Idee geboren, die Tagespflege für Senioren im Dorfgemeinschaftshaus mit dem Kindergarten zusammen zu legen. „Die Kinder lernen von den Senioren und auch umgekehrt“ so Eva- Maria Müller.

Mit den Senioren unterhielt sich Schmidt ebenfalls sehr angeregt, er war sehr angetan von dem „Dorfplatz“, der liebevoll mit Birkenstämmen und einer Leinwand im Hintergrund gestaltet ist.
Zurück in den Räumen des DGH konnte der Minister dann mehr über die intergenerative Arbeit des Leuchtturmprojektes erfahren. Hierzu berichteten die Regionalmanagerin des Vereins Natur- und Lebensraum Rhön, Antje Voll, die Koordinatorin des ehrenamtlichen Bereiches, Anja Biedenbach sowie Patricia Gies von der Hochschule Fulda, die sich ebenfalls mit dem Projekt auseinandersetzt.

Anschließend wurde der Minister noch vom Leiter des Biosphärenreservates Rhön über deren Arbeit unterrichtet. Janette Emig berichtete über das neue Projekt Life- Rettung des Berggrünlandes, welches vor kurzem gestartet ist.
Ortsvorsteher Arnold Will stellte das Projekt „Jedem Kind sein Rhönschaf“ und verschiedene andere Projekte aus Silges vor.

In seinem Abschlusswort war Schmidt voll des Lobes über die Aktivitäten in Silges. „Das kann alles nur funktionieren, wenn Menschen dahinter stehen- die Fördergelder können nur ein Anstoß sein.“ Schmidt freute sich über die Begeisterung der Menschen in Silges.

Bürgermeisterin Frohnapfel verteilte anschließend kleine Präsente an die Ehrengäste. Bundestagsabgeordneter Michael Brand nannte Nüsttal „eine kleine, aber feine Gemeinde, in der sich die Bürger gerne engagieren“ Landtagsabgeordneter Dr. Walter Arnold konnte sich diesen Worten nur anschließen und freute sich wie der Minister auch über die schöne Tracht der Volkstanzgruppe „Die Nässetaler“.
„Es ist uns eine große Ehre, daß sie uns heute besuchen“, beendete die Bürgermeisterin den offiziellen Teil der Veranstaltung.

Der Besuch des Ministers klang mit einem gemeinsamen Mittagessen aus- die Delegation ließ sich die von den Silgeser Frauen zubereitete Frühlingssoße mit Kräuterkartoffeln sichtlich schmecken.

05.04.2017

Zurück zur News-Übersicht

Foto: Gemeinde Nüsstal (v.r.n.l. Bürgermeisterin Marion Frohnapfel, MdB Michael Brand, Landwirtschaftsminister Christian Schmidt, MdL Walter Arnold, Leiter VWSt. Biosphärenreservat Torsten Raab, Ortsvorsteher Arnold Will)

Foto: Gemeinde Nüsstal

Foto: Gemeinde Nüsstal

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren