Rhön - 13.10.2016Biosphärenreservat Rhön

Hinweis zur aktuellen Planung der Erdkabelkorridore der Tennet TSO GmbH

Im Zusammenhang mit dem geplanten Genehmigungsantrag der Tennet TSO GmbH bei der Bundesnetzagentur für den Bau von unterirdischen Stromleitungen liegen nun erste Karten mit Lageplänen vor, welche aufzeigen, dass Teile der geplanten Vorschläge für Erdkabelkorridore in den Landkreisen Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen liegen.

Bis zur Antragstellung prüft das verantwortliche Unternehmen derzeit ökologische Risiken und fordert Bewohner der angrenzenden Landkreise zur Teilnahme an einem Bürgerdialog auf. Hierfür werden Informationsveranstaltungen angeboten, bei denen Bürger ihre Anregungen und Kritik kommunizieren können.

Am 17. Oktober ist für den Landkreis Rhön-Grabfeld eine Informationsveranstaltung in der Festhalle von Heustreu und für den Landkreis Main-Spessart im historischen Rathaus in Karlstadt geplant.

Im Landkreis Bad Kissingen findet die Veranstaltung in der Mehrzweckhalle in Oberthulba am 27.10.16 statt.

Im Landkreis Schmalkalden-Meiningen findet die Veranstaltung am 25.10.16 statt, wobei noch kein genauer Ort auf der Webseite bekannt gegeben wurde.

Die Veranstaltungen beginnen in allen Gemeinden jeweils um 17 Uhr und enden um 20 Uhr.

Weitere Veranstaltungen sind für die Landkreise Main-Kinzig (Mehrzweckhalle in Sinntal-Sterbfritz, 12.10.16) und Hersfeld-Rotenburg (Bebras Hessischer Hof in Bebra, 12.10.16) geplant.

Für den Wartburgkreis in Thüringen liegen bisher leider keine Informationen zu Veranstaltungen vor.

Weitere Informationen zur Anfahrt und zum jeweiligen Veranstaltungsort entnehmen Sie bitte über die Website des Netzbetreibers „www.tennet.eu/de“.

Auf der Website der Tennet TSO GmbH befinden sich zusätzliche Informationen über weitere Projekte, Karten der bisherigen Korridorvorschläge sowie die Möglichkeit, sich über das Internet am Dialog zu beteiligen. Das Prüfverfahren läuft bis zum Ende des ersten Quartals im kommenden Jahr. Daraufhin wird der Antrag bei der Bundesnetzagentur eingereicht.

13.10.2016

Zurück zur News-Übersicht

Verlauf der vorgeschlagenen Erdverkabelungskorridore im Bereich des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren