29.09.2016Biosphärenreservat Rhön

Fortschreitender Waldumbau: Schwarze Berge & Lange Rhön

Die Hiebsmaßnahmen und Wegeumleitungen in der Kernzone Farnsberg und Totnansberg des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön schreiten voran: eine Teilsperrung der Wanderwege wird ab 01. Oktober aufgehoben. In der Kernzone Gangolfsberg kommt es aktuell zur kurzzeitigen Umleitung des Wanderweges zum Schweinfurter Haus.

Die am 05.08.begonnenen Maßnahmen zum Waldumbau dienen der Überführung der Fichtenforste in den für die Rhön typischen Laubwald. Da die Arbeiten gut voranschreiten, kommt es zu Änderungen der Wegesperrungen. Alle daraus resultierenden Umleitungen sind vor Ort ausgeschildert, Karten finden Sie auch hier Downloadbereich.

Welche Routen und Wanderwege sind wie lange betroffen?

Die Forstbetriebe Bad Brückenau und Bad Königshofen sowie die Bayerische Verwaltungsstelle des Biosphärenreservats Rhön bitten Einheimische und Besucher um erhöhte Vorsicht in diesem Bereich.

Die Wanderer und Radfahrer werden dringend gebeten, die entsprechenden Hinweis- und Warnschilder zu beachten. Für alle zeitweise gesperrten Wanderwege sind Umleitungen ausgewiesen.

Die genaue Dauer der Waldarbeiten und der damit verbundenen Wegesperrungen ist stark witterungsabhängig und lässt sich noch nicht vorhersagen. Sobald die Wanderwege wieder begangen werden können, werden wir Sie umgehend darüber informieren.

Die Karten der Wegesperrungen und Umleitungen finden Sie auch unterhalb der Bildkarte im rechten Downloadbereich.

29.09.2016

Zurück zur News-Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren