Gersfeld - 26.07.2016Biosphärenreservat Rhön

Textile Bilder und Geschichten aus der Rhön: Neue Ausstellung auf der Wasserkuppe

Die Rhön inspiriert – unter diesem Motto kann man die Elemente einer neu eröffneten Ausstellung im Groenhoff-Haus auf der Wasserkuppe zusammenfassen. Sie zeigt unterschiedliche kreative Arbeiten von Karin Anne Schöbel. Gemeinsamer Nenner ist die Liebe der Künstlerin zur Rhön.

Karin Schöbel stammt aus Franken und hat lange in Offenbach gearbeitet. Als sie vor Jahren erstmals in die Rhön kam, habe sie sich sofort in die Landschaft verliebt, erzählt sie. Das habe sie nicht mehr losgelassen und auch als Fotografin und Künstlerin motiviert.

Bereits seit 2005 produziert Frau Schöbel im Eigenverlag den Kalender „Rhön NeueAnsichten“. Im Format 50 x 35 cm kommen die Landschaftsaufnahmen in hochwertiger Druckausführung zur Geltung. Der Kalender hat viele Freunde und einige Unternehmen aus der Rhön nutzen ihn als Präsent für Geschäftspartner in ganz Deutschland und im Ausland. Der jetzt vorgestellte Kalender für das kommende Jahr trägt den Titel „Rhön NeueAnsichten 2017“ und ist neben den Ausstellungsräumen im Regionalladen für 22 Euro erhältlich.

Einige ihrer schönsten Rhönaufnahmen hat sie nun aufwendig auf textiles Material drucken lassen und auf Rahmen gespannt. Diese großformatigen Bilder sind das Herz der neuen Ausstellung. „Sie haben die Farben der Rhön eingefangen wie kaum ein anderer Fotokünstler“, bescheinigt Torsten Raab, Leiter der Hessischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön der Künstlerin bei der Vernissage.

Doch Karin Schöbel, die inzwischen in Gersfeld wohnt, fotografiert nicht nur, sondern schreibt auch Geschichten. So entstand die Figur der RAUKA, einem Mädchen, das in der Rhön Abenteuer erlebt. Dabei spielen ein Moormännchen aus dem Roten Moor und ein selbstgebautes Flugobjekt namens „Emmerich“ eine wichtige Rolle.

„Ich liebe das Rote Moor!“, betont die Autorin, die auf Anfrage von Kindergruppen ihre Geschichten gern auch an Ort und Stelle vorliest, also mitten in der Landschaft, in der sie spielen. Der erste Band trägt den Titel „RAUKAs Reise in das Land der Träume“ und wurde von dem inzwischen verstorbenen Paul Fassold illustriert. Ein zweiter Band mit dem Titel „RAUKA im Land der Träume“ erscheint im September 2016.

Das acht Geschichten umfassende Buch ist im Groenhoff-Haus erhältlich, ebenso ein Säckchen mit Karten mit einzelnen Motiven aus den Geschichten, anhand derer Kinder die RAUKA-Abenteuer nachempfinden und nacherzählen können.

Die Ausstellung „Rhön NeueAnsichten“ mit Werken von Karin Schöbel läuft bis Ende August 2016. Sie hat täglich geöffnet. Der Eintritt ist frei. Infos unter www.neueansichten.de

Achtung: Wegen Straßenbauarbeiten ist die Wasserkuppe derzeit nur über Wüstensachsen oder Gersfeld bzw. von Fulda aus über Brand und Reulbach zu erreichen.

26.07.2016

Zurück zur News-Übersicht

Torsten Raab, Leiter der Hessischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön, und Künstlerin Karin Anne Schöbel

Künstlerin Karin Anne Schöbel

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren