Rhön - 15.06.2016Biosphärenreservat Rhön

Prachtlibellen gesucht!

Bürgerwissenschaften: Die Prachtlibellenarten Blauflügel-Prachtlibelle (Calopteryx virgo) und Gebänderte Prachtlibelle (Calopteryx splendens) sind selten geworden. In der Rhön gibt es sie aber noch! Helfen Sie mit diese zu finden und melden Sie  uns Ihre Beobachtungen!

Das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön ist Lebensraum für zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten. Hier leben u.a. auch die beiden einzigen Prachtlibellenarten Mitteleuropas, die Blauflügel-Prachtlibelle (Calopteryx virgo) sowie die Gebänderte Prachtlibelle (Calopteryx splendens).
Da sie zwingend auf saubere Fließgewässer angewiesen sind, werden Prachtlibellen besonders geschützt und stehen auf der Roten Liste gefährdeter Arten. Doch um den Lebensraum unserer Prachtlibellen zu erhalten, muss man wissen wo genau in der Rhön die Tiere noch vorkommen. Deshalb ist die Mithilfe der Bevölkerung gefragt! Wir möchten alle bitten, nach den Libellen Ausschau zu halten und uns Ihre Beobachtungen (mit Ortsangabe, Datum und Anzahl) unter unten angegebener E-Mail-Adresse oder Telefonnummer zu melden.

Die Prachtlibellen können den Sommer über im Tagesverlauf vor allem auf sonnigen Plätzen in der Nähe von Fließgewässern beobachtet werden. Die Larven beider Arten sind sehr eng an naturbelassene Bäche gebunden. Vor allem menschengemachte Ursachen, wie Wasserverschmutzung, Kanalisierung von Fließgewässern und Eintrag von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln, führen vielerorts zu einem Rückgang der Bestände.
Die Männchen der beiden Prachtlibellenarten sind relativ leicht zu unterscheiden: die Flügel der Blauflügel-Prachtlibelle sind vollständig blaugrün und die Flügel der Gebänderten Prachtlibelle haben dagegen nur je eine breite schwarzblaue Binde. Der Körper von beiden Prachtlibellenarten ist metallisch blaugrün, die Weibchen der Prachtlibellen sind komplett grün bis bronzefarben und schwer zu unterscheiden.

 

WANTED - Wer hat die Prachtlibellen gesehen?

Für diese Bürgerwissenschaftenaktion konnten wir als Paten die Landräte Thomas Bold (Landkreis Bad Kissingen) und Thomas Habermann (Landkreis Rhön-Grabfeld) gewinnen, denen der Schutz der beiden seltenen Prachtlibellenarten und damit der Erhalt der Biodiversität ebenfalls am Herzen liegt. Ihre Prachtlibellen-Meldungen richten Sie gerne per Telefon oder E-Mail an:

Ann-Kathrin Kiesel (B.Sc.), Bayerische Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservates Rhön, Oberwaldbehrunger Str. 4, 97656 Oberelsbach;

Tel: 09 31 / 3 80 - 16 72, E-Mail: meldungen.brrhoen@web.de (gerne auch mit Foto!).

 

Was ist zu melden?

  • Art (Gebänderte oder Blauflügel-Prachtlibelle)
  • Ort
  • Datum
  • (grobe) Anzahl (Einzeltiere, kleine Gruppen)

Vielen Dank für ihren Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön!

 

Infobox – Prachtlibellen:

Die Blauflügel-Prachtlibelle (Calopteryx virgo) ist in nahezu ganz Europa verbreitet. Sie bewohnt saubere Fließgewässer mit schattigen Bereichen und mäßiger Strömung. Auch die Gebänderte Prachtlibelle (Calopteryx splendens) benötigt Lebensräume mit naturbelassenen Fließgewässern. Sie besiedelt die fließende Mittel- und Unterläufe von Fließgewässern mit ausreichender Besonnung. Die Männchen beider Prachtlibellenarten zeigen ein ausgeprägtes Balz- und Revierverhalten und besetzen Tagesreviere, die sie gegen andere Männchen verteidigen und wo sie Kleininsekten erbeuten. Die erwachsenen Libellen werden u.a. von vielen Singvögeln, wie z.B. die Bach- und Gebirgsstelzen, aber auch von Großlibellen und Spinnen erbeutet. Die Bestände der beiden Prachtlibellenarten sind insbesondere durch Gewässerverschmutzung zurückgegangen.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier!

15.06.2016

Zurück zur News-Übersicht

männliche Gebänderte Prachtlibelle (Foto: Wilfried Martin, wilfriedmartin.com)

männliche Blauflügel-Prachtlibelle (Foto: Ralf Kistowski, wunderbare-Erde.de)

links: männliche Blauflügel-Prachtlibelle (Foto: Manfred Schwab, Beitrag Bürgerwissenschaften 2016), rechts: männliche Gebänderte Prachtlibelle (Foto: Tobias Gerlach, BRR)

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren