Thür. Rhön - 12.04.2016Biosphärenreservat Rhön

Naturschutzgroßprojekt "Thüringer Rhönhutungen" ist UN-Dekade Projekt Biologische Vielfalt

"Rhöner Landschaft behüten" - Naturschutzgroßprojekt "Thüringer Rhönhutungen des Landschaftspflegeverbandes BR Thüringische Rhön e. V. am 6. April 2016 als UN-Dekade Projekt Biologische Vielfalt feierlich ausgezeichnet.

Rhöner Landschaft behüten – dahinter verbirgt sich das Naturschutzgroßprojekt „Thüringer Rhönhutungen“, dessen Träger der Landschaftspflegeverband „BR Thüringische Rhön“ e.V. (LPV Rhön) ist.

Mit dem Ziel, die typische Kulturlandschaft der Rhön in ihrer strukturellen Vielfalt und der damit verbundenen faunistischen und floristischen Diversität langfristig zu erhalten, gilt besonderes Augenmerk hierbei den weitläufigen Kalkmagerrasen der Thüringischen Vorderrhön. Im Fokus des Projektes steht hierbei die Wiederherstellung und Optimierung des einzigartigen Biotopverbundes von schafbeweideten Kalkmagerrasen und ihren verschiedenen Ausprägungen wie Kahl- und Wacholderheiden. Dabei werden die Rahmenbedingungen für die Hüteschäferei verbessert und umfangreiche attraktive Naturerlebnisangebote, wie beispielsweise der Schäferweg geschaffen.

Die Projektförderung hierfür endet im Juni dieses Jahres, die Verantwortung für das Projekt nicht. Mit der Imagekampagne `Rhöner Landschaft behüten, da mach ich mit!´ wollen wir alle beteiligten Partner darauf aufmerksam machen, dass die Projekterfolge nur aufrecht zu erhalten sind, wenn sich alle weiterhin dafür stark machen.

Ziel der UN-Dekade Biologische Vielfalt 2011–2020 in Deutschland ist es, möglichst viele Menschen für den Schutz und den Erhalt der Biodiversität zu begeistern. Am Ende des Jahrzehnts sollen mehr Menschen wissen, was biologische Vielfalt ist, warum wir sie brauchen und wie jeder etwas dazu beitragen kann, sie zu erhalten.

In den Jahren 2015/2016 steht als Schwerpunktthema das vorbildliche Engagement für intakte Natur- und Kulturlandschaften, einzelne Arten und Lebensräume im Mittelpunkt der UN-Dekade.

In diesem Kontext wurde am 06.04.2016 das Projekt `Rhöner Landschaft behüten´ im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung des LPV Rhön prominent durch Frau Dr. Christiane Paulus (Leiterin der Unterabteilung NI Naturschutz, BMUB) und der Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund (TMUEN) ausgezeichnet.

12.04.2016

Zurück zur News-Übersicht

Personen v.l.: Petra Ludwig (Projektleiterin), Dr. Christiane Paulus (BMUB), Walter Beck (Vors. LPV Rhön), Anja Siegesmund (Umweltministerin Thüringen), Julia Gombert (Projektmitarbeiterin) (Foto: LPV BR Thüringische Rhön)

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren