Newsarchiv

27.06.2017Leitprojekte „Detektivarbeit ist gefragt!“

Das LIFE-Projekt: Hessische Rhön – Berggrünland, Hutungen und ihre Vögel ruft zu einem Fotowettbewerb auf.

Gesucht werden Bilder von der Heuernte in der Rhön.

23.06.2017Biosphärenreservat Rhön Öffentliche Anhörung des Entwurfs „Neues Rahmenkonzept UNESCO-Biosphärenreservat“ gestartet

Wie kann die nachhaltige Entwicklung in der Rhön zukünftig gestaltet werden? Vom 26. Juni bis 29. September liegt der von den drei Verwaltungsstellen erstellte Entwurf „Neues Rahmenkonzept“ für das länderübergreifende UNESCO-Biosphärenreservat in digitaler Form unter www.biosphaerenreservat-rhoen.de/entwurf-rahmenkonzept öffentlich aus.

Nach 2,5 jährigen, intensiven Arbeits- und Diskussionsprozess, in denen sich auch 300 Akteure aus der bayerischen, hessischen und thüringischen Rhön engagiert eingebracht haben, gibt es nun die Möglichkeit, Ihre konkreten Anregungen zu den drei publizierten Bänden zu formulieren. Da das neue Rahmenkonzept keine Rechtsverbindlichkeit erlangen wird, bietet es auf diesem Weg der Region die Chance, sich selbst ein Leitbild für die zukünftige Entwicklung zu geben und Ziele, Maßnahmen und Projektideen als Aktionsplan für die nächsten 10 – 15 Jahre zu verfassen.

23.06.2017Leitprojekte LIFE-Extratour – Wer zwitschert da im Wald?

Im Rahmen des LIFE-Projekts: Hessische Rhön – Berggrünland, Hutungen und ihre Vögel sollen drei Extratouren entstehen. Die erste wird in der Gemeinde Nüsttal in Hofaschenbach am Ulmenstein entstehen.

23.06.2017Leitprojekte Rege Mitarbeit beim ersten LIFE Workshop

Am 12. und 13. Juni 2017 fand der erste LIFE Wiesenbrüter Workshop im Tagungshotel Fohlenweide statt.

21.06.2017Biosphärenreservat Rhön „Die Milseburg und ihr Umfeld in keltischer Zeit“

Forum im Foyer in der Ulstertalschule Hilders
Vortrag von Dr. Frank Verse, Vonderau-Museum Fulda, Kreisarchäologe

16.06.2017Biosphärenreservat Rhön 50 Jahre Naturpark „Hessische Rhön“

Der Naturpark Hessische Rhön begeht in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. Die Anfänge gehen zurück auf das Jahr 1967, in dem die offizielle Ausweisung des Landschaftsschutz-gebietes „Hessische Rhön“ durch den Kreistag des Landkreises Fulda erfolgte.

14.06.2017Biosphärenreservat Rhön Was zwitschert in der Rhön?

Als Teil eines deutschlandweiten Projekts wird in bestimmten Bereichen der bayerischen Rhön zwischen März und Juni eine Brutvogelkartierung durchgeführt. Initiator und Auftraggeber für das schon seit vielen Jahren bestehende Monitoringprogramm ist das Bundesamt für Naturschutz in Bonn. Für dieses Jahr sind die Erfassungen abgeschlossen - das Ergebnis ist kein erfreuliches: sowohl die Anzahl der Arten als auch die Individuenzahl der jeweiligen Arten sind seit Beginn der Kartierung rückläufig.

14.06.2017Rhönentdecker Im Kajak unterwegs

Regel, Hagel und Sonne, alles war dabei, als die kajakfahrenden Wanderratten das Wasser der Wörnitz und der Altmühl mit ihren Paddeln umrührten.

13.06.2017Biosphärenreservat Rhön Premiumwandern im nördlichsten Ausläufer der Rhön

Am kommenden Sonntag wird mit der „Extratour Dreienberg“ erstmals nach 9 Jahren wieder ein vom Deutschen Wanderinstitut zertifizierter Premiumweg in der hessischen Rhön eröffnet.

12.06.2017Biosphärenreservat Rhön Amtliche Beschilderung der bayerischen Kernzonen abgeschlossen

Im Zuge der Erweiterung des bayerischen Teils des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön wurden in den Landkreisen Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld neue Kernzonen als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Seit letztem Winter werden an der Grenze dieser Gebiete Hinweisschilder mit neuem Eulenmotiv aufgestellt, um Wanderer und Spaziergänger über die neuen Kernzonen zu informieren. Die Arbeiten sind nun abgeschlossen.

07.06.2017Trägervereine & Partner Weitere Betriebe für Sommer-Praktika gesucht

Wie in den vergangenen Jahren organisiert der Verein Natur- und Lebensraum Rhön in Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft, dem Regionalforum Fulda-Südwest und dem Landkreis Fulda den sogenannten Handwerker-Sommmer.

07.06.2017Trägervereine & Partner Schäfereiexkursion im Hessischen Kegelspiel

Seit über 20 Jahren bieten die Schafhaltervereinigung Rhön e. V., der Verein Natur- und Lebensraum Rhön und das Biosphärenreservat jährlich eine ganztägige Busexkursion zu Schäfereien an. Auch in diesem Jahr fand wieder eine mit rund 45 Teilnehmern gut besuchte Fahrt statt, die zu Betrieben in das Hessische Kegelspiel führte.

01.06.2017Biosphärenreservat Rhön Was ist im Juni am Rhöner Nachthimmel los?

Auch eine kurze Juni-Nacht
bringt Himmelslicht, das Freude macht!

29.05.2017Leitprojekte Erste Maßnahmen für das Braunkehlchen im LIFE-Projekt

Am 27. April 2017 fand erstmals ein Treffen zwischen Vertretern des LIFE-Team vom Biosphärenreservat Rhön, dem Regierungspräsidium Kassel, der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.V. und einem betroffenen Landwirt aus der Region Tann (Rhön) statt.

26.05.2017Biosphärenreservat Rhön Hirschkäfer gesucht

Das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön bietet Lebensraum für zahlreiche seltene Tierarten. Hierzu gehört auch der Hirschkäfer (Lucanus cervus), der mit seinen markanten, einem Geweih ähnelnden Mundwerkzeugen unverwechselbar ist. Um einen Einblick in die Verbreitung dieses selten gewordenen Insekts zu erhalten, werden Bürger aufgerufen, Beobachtungen von Hirschkäfern zu melden.

26.05.2017Biosphärenreservat Rhön Neugierig auf Natur! „Naturpark-Wandertag 2017“ im Naturpark Hessische Rhön

Neugierde auf Natur zu wecken, ist ein Hauptanliegen der Naturparke. Darum lädt der Naturpark Hessische Rhön am 28. Mai 2017 zum „Naturpark-Wandertag 2017“ ein. Rhön-Ranger Georg Sauer erläutert im Rahmen einer zwei- bis dreistündigen Wanderung die Schutz- und Pflegemaßnahmen im Bereich des Naturschutzgebiets Rotes Moor und angrenzender Berggrünlandflächen.

22.05.2017Leitprojekte LIFE-Lupinenbeseitigung im Bereich der Wasserkuppe

Am Donnerstag den 18.05.2017, unternahm eine Gruppe bestehend aus Bediensteten der Hessischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön, Vertretern des LIFE – Projektes und Freiwilligen, eine gemeinsame Aktion der voranschreitenden Ausbreitung der Lupinen entgegenzuwirken.

22.05.2017Biosphärenreservat Rhön Das Haus der Schwarzen Berge wird Biosphärenzentrum

Nach der Neugründung der Rhön GmbH gibt es nun auch in deren Hauptsitz einige Veränderungen: Das Haus der Schwarzen Berge in Oberbach/ Wildflecken wird nicht nur umgebaut. Es hat seit kurzem auch noch einen neuen Eigentümer – und zwar den Landkreis Bad Kissingen. Die Räume des Gebäudes sind vermietet. Der Landkreis Bad Kissingen tritt in diese Mietverträge ein.

22.05.2017Biosphärenreservat Rhön Naturschutz mit Biss

Naturschutz ist ohne den Schutz und die Gestaltung des Lebensraumes der zu schützenden Tier- und Pflanzenwelt undenkbar. Es wäre wie der Tropfen auf dem heissen Stein. Eines der am stärksten bedrohten Ökosysteme in Deutschland ist die Weichholzaue. Land- und forstwirtschaftliche Nutzung, sowie Flächenverbrauch durch menschliche Bebauung hat diesen Lebensraum bei uns selten gemacht – und damit auch die auf diesen Lebensraum spezialisierte Flora und Fauna.

22.05.2017Trägervereine & Partner Neuer Umweltpraktikant im Biosphärenreservat

Andreas Hose, stellvertretender Filialleiter der Commerzbank Fulda und Martin Kremer vom Verein Natur- und Lebensraum Rhön begrüßten Philippe Ackermann als neuen Commerzbank-Umweltpraktikanten in der Rhön. Der 31jährige, der an der Georg-August-Universität Göttingen Ökosystemmanagement studiert, wird für drei Monate im Grünlandprojekt des Biosphärenreservats mitarbeiten.

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren