Personalkosten Familienzentrum Hofbieber

Abb. 1: http://www.wittich.de/typo3temp/pics/542fd092b8.jpg

Abb. 2: Stiftung Kommunales Netzwerk Humandienste Hofbieber. (http://s368454180.online.de/wp-content/uploads/2011/06/833821_10974464.jpg)

1. Das Projekt:
Die Gemeinde Hofbieber hat für den Betrieb des Familienzentrums zwei Teilzeitkräfte mit je 19,5 Stunden eingestellt. Die Laufzeit der Förderung ist auf zwei Jahre angesetzt.

Das Familienzentrum ist einer Kindertagesstätte angegliedert. Zu ihren Aufgaben gehören Beratung, Weiterbildungsangebote und Projektbegleitung sowohl im Kinder- und Jugendsegment als auch in der Seniorenarbeit. Das Zentrum bietet außerdem allen Altersgruppen „Hilfe zur Selbsthilfe“.

2. Ziel des Projektes:
Dieses Projekt leistet einen wichtigen Beitrag zur Begegnung des Demographischen Wandels der Gemeinde Hofbieber und stärkt die drei Arbeitsfelder „Kinder- und Jugend/Familienhilfe“, „Seniorenbegegnungsstätte“ und „Stiftung Kommunales Netzwerk Humandienste Hofbieber/Hilfen in besonderen Lebenslagen“.

3. Unser Weg
Das Fachforum „Generationennetzwerk & Ausbildungsverbünde“ und der Vorstand des VNLR haben das Projekt bzgl. einer LEADER-Förderung beraten und befürwortet.

4. Ökologie
-neutral-

5. Wirtschaftlichkeit
Das Projekt ermöglicht und fördert ehrenamtliches Engagement welches hilft, Lücken in der Daseinsvorsorge zu schließen und den öffentlichen Haushalt der Gemeinde zu entlasten.

6. Soziale Aspekte
Neben der gezielten Familienförderung zur Erhöhung der regionalen Bindung und die Schaffung von Arbeitsplätzen (Frauenarbeitsplätze) wird ein Ehrenamtnetzwerk aufgebaut.

7. Förderbereich
EU-Code 321 A

8. Kontakt
Gemeinde Hofbieber, Hofbieber/Landkreis Fulda
Tina Schwindt
Tel.: 0 66 57 / 98 7 - 81 1
E-Mail: knhh@hofbieber.de


Zurück zur Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren