Pelletanlage der SynEnergie GmbH auf der Wasserkuppe

1. Das Projekt:
Die SynEnergie GmbH plant den Bau einer Pellet Anlage auf der Wasserkuppe. Diese Anlage soll als Ergänzung des bereits bestehenden Pflanzenöl-BHKWs eingesetzt werden und insbesondere Leistungsspitzen abfahren. Das Projekt wird im Rahmen der LEADER-Förderung finanziell unterstützt.


2. Ziel des Projektes:
Ziel ist, den bisherigen Heizölbedarf durch die Nutzung von regenerativen, CO²neutralen Brennstoffen zu substituieren.


3. Unser Weg:
Seit mehreren Jahren betreibt die Fa. SynEnergie GmbH ein Pflanzenöl Blockheizkraftwerk auf der Wasserkuppe. Es war in dieser Form eines der ersten in Hessen. Damals wurden die bestehenden Notstromaggregate der Bundeswehr umgerüstet. Allerdings zeigte sich, dass zu einem wirtschaftlichen Betrieb der Anlage im Spitzenlast- und im Schwachlastbereich sowie zur Absicherung bei Störungen eine separate Ölheizung erforderlich war. In einem weiteren Schritt der Ökologisierung des Projektes wurde nun eine Umrüstung auf Holzpellets umgestiegen.


4. Ökologie:
Einsatz eines weitestgehend CO²neutralen Energieträgers, Verzicht auf fossile Energieträger.


5. Wirtschaftlichkeit:
Gemäß Business-Plan lässt sich die Wirtschaftlichkeit des Projektes herleiten.


6. Soziale Aspekte:
Dem Projekt kommt durch die Kopplung von Pflanzenöl-BHKW und Pellet Anlage eine besondere Modellhaftigkeit zu.

7. Förderbereich:
321B-Investitionen zur Nutzung von Biorohstoffen.


8. Kontakt:
SynEnergie GmbH, Stefan Grösch, Tel. 0661-121333, E-Mail: Stefan.Groesch@uewag.de


Zurück zur Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren