Das Rhöner Umweltmobil

1. Das Projekt:
Der Forstwirt und studierte Landschaftspfleger Michael Kirse gründete das biologische Umweltnetzwerk Rhön und machte sich mit einem Umweltbildungsmobil selbständig. Im Rahmen der LEADER-Förderung wurde die Anschaffung des Umweltmobiles finanziell unterstützt.


2. Ziel des Projektes:
Ziel ist die Schaffung eines guten Umweltbildungsangebotes im Biosphärenreservat Rhön für Kindergärten, Schulen und interessierte Gruppen. Damit soll das Umwelt- und Naturverständnis insbesondere bei Kindern und Jugendlichen verbessert werden. Zweck ist aber auch die Existenzgründung von Herrn Kirse (Schaffung eines Arbeitsplatzes).

3. Unser Weg:
Herr Kirse wurde ab 2009 bzgl. einer LEADER-Förderung beraten. In der Folge entwickelte sich sein Unternehmenskonzept mit entsprechendem Businessplan.


4. Ökologie:
Das Projekt ist in seiner Ausrichtung der Umweltbildung verpflichtet. Es dient der Bildung zur nachhaltigen Entwicklung.


5. Wirtschaftlichkeit:
Gemäß Businessplan kann von einem wirtschaftlich erfolgreichen Kleinstunternehmen ausgegangen werden. Dabei erstreckt sich das Einzugsgebiet des Umweltbildungsmobils deutlich über den engeren Bereich des Biosphärenreservates hinaus.


6 Soziale Aspekte:
Das Angebot von Herrn Kirse mit seinem biologischen Umweltnetzwerk Rhön geht deutlich über die reine Vermittlung von Naturinformationen hinaus. Die Angebote sind altersgruppengerecht, unterhaltsam und spannend. Sie fördern die Gruppendynamik.


7. Förderbereich:
312 - Existenzgründungen nicht landwirtschaftlicher Träger


8. Kontakt:
Biologisches Umweltnetzwerk Rhön Michael Kirse
Tel.: 0160-5553939
E-Mail M.Kirse@Bionetzwerk-Rhoen.de


Zurück zur Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren