2006 - Regionalvermarktung in den deutschen Biosphärenreservaten–Status Quo- Analyse und Optimierung

 

Bibliothek 2002 und 2382
Verfasser Kullmann, Armin Dipl.-Ing. agr.
Titel Regionalvermarktung in den deutschen Biosphärenreservaten – Status Quo - Analyse und Optimierungspotenziale
Umfang 145 S. + Anhang 36 S.
Reihe Forschungsprojekt
Hochschule
Studiengang
Lehrstuhl/Betreuer
Jahr 2006
Zielsetzung
  • Zentrale Fragestellungen des FuE-Vorhabens: - Wie können neuen Projekte erfolgreich den Weg „vom Projekt zum Unternehmen“ beschreiten?
  • Was macht Regionalvermarktung erfolgreich?
  • Wie ist der Stand in den Biosphärenreservaten?
  • Welche Optimierungspotentiale bestehen?
Inhalt
  • Einleitung: Zielsetzung und Gliederung
  •  Erfolgsfaktoren der Regionalvermarktung: Vergleich der Biosphärenreservate mit anderen erfolgreichen Modellprojekten
  • Stand der Regionalvermarktung in den Biosphärenreservaten: Projekte, Aktivitäten, Strategien
  • Wirtschaftliche Bedeutung der Regionalvermarktung: Befragung wirtschaftlicher Akteure
  • Beratungs-, Handlungs- und Forschungsbedarf
Ergebnisse

-

  • Regionalvermarktung in Verwaltungsbereichen oft noch schwach entwickelt
  • Regionalmarken bisher in 4 BR vorhanden; BRR kann als führende Modellregion einer nachhaltigkeitsorientierten Regionalvermarktung betrachtet werden
  • +50% der BR verfügen nicht über eine Entwicklungszone mit einer zur Nahrungsmittelerzeugung nutzbaren Land- oder Wasserfläche oder sind zu kleine oder monostrukturiert um eine sinnvolle Herkunftsregion zu bilden
  • Regionalvermarktung intern wie extern nicht ausreichend gefördert, in den meisten deutschen BR keine Planstelle zur Förderung geschaffen
  • Best-practice: Zusammenarbeit einer Institution mit einer GmbH für das operative Geschäft, in Hand der wirtschaftlichen Akteure
  • Wichtige Ansatzpunkte für die Unterstützung von Regionalvermarktungsinitiativen durch BR:
  • Förderung der Eigenmotivation regionaler Akteure
  • Identifikation, Einbindung, Heranziehung potentieller Schlüsselpersonen
  • Verbesserung der Ressourcenausstattung
  • Prüfung vorhandener und Entwicklung konsistenter Marketingstrategien

 


Zurück zur Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren