2004 - Untersuchung zur Fledermausfauna und Baumhöhlendichte (Hessen)

 

Bibliothek 1994
Verfasser Dietz, Markus
Titel Untersuchung zur Fledermausfauna und Baumhöhlendichte in dem hessischen Naturwaldreservat "Langenstüttig und Stirnberg" sowie in den Kernzonen "Dreienberg" und "Steinkopf" im Biosphärenreservat Rhön
Umfang 37 S.
Reihe Bericht
Hochschule  
Studiengang  
Lehrstuhl/Betreuer  
Jahr November 2004
Zielsetzung
  • Erfassung der Fledermausfauna und Baumhöhlendichte in Teilstücken des hessischen Biosphärenreservats Rhön
Inhalt
  • Einleitung, Untersuchungsgebiet, Methoden
  • Ergebnisse
  • Bewertung
Ergebnisse
  • für alle drei Teilflächen konnten je sieben Arten nachgewiesen werden
  • auf der Gesamtfläche insgesamt zehn verschiedene Arten
  • bezogen auf die geringe Untersuchungsfläche ergibt sich eine hohe Artendiversität
  • mit Großem Mausohr, Mopsfledermaus und Bechsteinfledermaus wurden drei nach Anhang II der FFH-Richtlinie besonders geschützte Arten gefunden
  • extensiv oder unbewirtschaftete Waldflächen stellen für Fledermäuse ein wichtiges Lebensraumpotential dar

 


Zurück zur Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren