1996 - Vermarktung gefährdeter Nutztierrassen


Bibliothek 39
Verfasser Dewenter, Julia
Titel Vermarktung gefährdeter Nutztierrassen
Umfang 99 S.
Reihe Diplomarbeit
Hochschule Universität Gesamthochschule Kassel
Studiengang Landwirtschaft, Internationale Agrarentwicklung und Ökologische Umweltsicherung
Lehrstuhl/Betreuer Dr. Rahmann, Dipl. Ing. Kuhnert
Jahr 1996
Zielsetzung
  • Untersuchung des Akzeptanzpotentials der Kunden

  • Kann durch Werbung Aufklärung geweckt werden?

  • Exemplarische Durchführung einer Produktverfolgung einer gefährdeten Schafsrasse
Inhalt
  • Gefährdete Nutztierrassen (Domestikation, Entstehung, Erhaltung etc.)

  • Vermarktung gefährdeter Nutztierrassen, Beispiele aus der Praxis

  • Vermarktung am Beispiel Rhönschaf

  • Szenarien

Ergebnisse Der Rückgang der alten Landrassen läßt sich v.a. auf die veränderten Bedingungen in der Landwirtschaft und den zunehmenden Einsatz von Hochleistungsrassenzurückführen.
In den letzten Jahren ist ein zunehmendes privates und öffentliches Interesse für die Problematik der Erhaltung gefährdeter Nutztierrassen zu erkennen.
Für die befragten Kunden war es mit Ausnahme der Zuchttierkäufer nur das Produkt Schaffleisch als solches von Bedeutung, unabhängig von der Rasse oder der Produktionsweise.



Zurück zur Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren