1981 - Öko-Ethologische Untersuchungen an einer Population des Rauhfußkauzes

 

Bibliothek 786
Verfasser Jörlitschka, Wolfgang
Titel Öko-Ethologische Untersuchungen an einer Population des Rauhfußkauzes (Aegolius funereus) im Nordschwarzwald
Umfang 111 S.
Reihe Zulassungsarbeit
Hochschule Universität Karlsruhe
Studiengang
Lehrstuhl/Betreuer Dr. R. Blanke
Jahr 1981
Zielsetzung
  • Arbeit soll Bestandserfassung des Rauhfußkauzes im Schwarzwald vervollständigen

  • durch Feststellung der Gefährdungsursachen soll es zu wirksamen Schutzmaßnahmen führen, da gesetzlicher Schutz nicht ausreichend ist

Inhalt
  • Methodik

  • Allgemeine Biologie des Rauhfußkauzes

  • Beschreibung des Beobachtungsgebietes

  • Habitat

  • Revier

  • Siedlungsdichte

  • Fortpflanzungsbiologie

  • Bestandsentwicklung

  • Ursachen der Gefährdung und Schutzprogramm

Ergebnisse
  • Beobachtungen an 13 revierbesitzenden Rauhfußkauz-Männchen, von denen sich sechs im Untersuchungszeitraum verpaarten

  • Besiedelte Habitate lagen fast ausschließlich in Althölzern der Hochebene über 600m ü. NN

  • Mangel an geeigneten Höhlen (dadurch Abhängigkeit von der Waldstruktur)

  • Revier lediger und verpaarter Käuze gleich groß

  • bei Revierabgrenzung im Herbst und der Frühjahrsbalz sind Männchen aggressiv

  • Männchen mit geeigneten Brutrevier halten Reviertreue

  • Bestandsverändernde Faktoren sind: Marder, Waldkauz, Witterung im Frühjahr

  • Population kann nur durch Zuwanderung von anderen Käuzen aufrecht erhalten werden

  • Schutzmaßnahmen in Zusammenarbeit mit Forstverwaltung und Naturschutzverbänden dringend notwendig

 


Zurück zur Übersicht

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren