Ehemalige Basaltseilbahn am Franziskusweg, Thüringer Hütte

Am Franziskusweg sind Pfeiler einer ehemaligen Seilbahn zu finden – Zeugen des früheren Basaltabbaus. Mit der damaligen Seilbahn wurde das Gestein aus den Steinbrüchen der Umgebung befördert. Der Steinbruch Rothberg wurde im Jahr 1898 gegründet und der Basalt über die 4,5 km lange Seilbahn ins Basaltwerk Nordheim transportiert.

Damit der Schotter einfach abtransportiert werden konnte, befand es sich direkt neben den Bahngleisen. Der Basalt wurde bis nach Holland geliefert und dort für Küstenschutzbauten verwendet.

Als die Vorräte am Rothberg erschöpft waren, wurde die Seilbahn auf 6,5 km verlängert und so ein neuer Steinbruch am Kuhsprung angeschlossen. Als auch dieser keine Erträge mehr brachte, war eine weitere Verlängerung um 2 km notwendig, damit Basalt aus dem Steinbruch Steier transportiert werden konnte. Im Jahr 1971 wurde das Basaltwerk Nordheim schließlich komplett stillgelegt.

Der 5 km lange „Franziskusweg“ ist auch aus anderen Gründen empfehlenswert. Er erinnert mit 10 Kunststationen und 7 Lesetexten an den Sonnengesang des Heiligen Franziskus. Sie entstanden in Zusammenarbeit mit der Holzbildhauerschule Bischofsheim a. d. Rhön.

Der Rundweg startet und endet an der Kapelle unterhalb des Jugendhauses/Schullandheims Thüringer Hütte. Die reine Gehzeit beträgt etwa 1 Stunde. Wer sich Zeit für eine eher meditative Wanderung nehmen möchte, sollte besser 3 Stunden einplanen. An jeder Kunststation lädt eine Sitzbank zum Verweilen ein.

 

Kontakt:
Diözesanbüro Bad Neustadt
Pfarrer-Alois-Friedrich-Platz 2
97616 Bad Neustadt a. d. Saale
Tel. 09771 / 8038
Web. www.franziskusweg.de


Zurück zur Karten-Übersicht

Zur Übersichtsliste aller Wege & Strecken

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren