Untere Saline Bad Kissingen

Die Untere Saline ist eine historische Salinenanlage im Bad Kissinger Stadtteil Hausen und Zeuge der 1.000-jährigen Geschichte der Salzgewinnung. Schon für das Jahr 823 ist hier die Existenz einer superioris salina bekannt.

Im 16. Jahrhundert förderte Fürstbischof Friedrich von Wirsberg die Salzgewinnung. Es entstand eine neue Saline mit einem Brunnenhaus über der Solequelle mit einem mechanischem Schöpfwerk. Im Gradierwerk wurde das Salz in der Sole angereichert. Dazu ließ man es über ein Gerüst mit Reisig von Schlehenbüschen rieseln. Durch die Vergrößerung der Oberfläche verdunstete das Wasser und das Salz reicherte sich an. Das Gradierwerk war das erste dieser Art in Deutschland.

Seit 1945 wird in Bad Kissingen kein Salz mehr gewonnen. Das Gradierwerk dient vielmehr der Gesundheit. Weil bei dem Vorgang auch eine geringe Menge Salze und Mineralstoffe an die Luft abgegeben werden, gibt es in der Nähe des Werks salzhaltige, heilsame Luft. Ein Spaziergang mit „Freiluftinhalation“ auf der Promenade entlang des Gradierwerks lindert u. a. Erkältungskrankheiten. Der Gradierbau ist von Mai bis Oktober täglich in Betrieb.

In der Nähe des historischen Gradierwerks mit Sole-Hebepumpe befindet sich das Museum Obere Saline mit Bismarck-Museum. Es erzählt nicht nur die Geschichte der Salzgewinnung sowie die Entdeckung und Nutzung der Heilquellen, sondern informiert auch über das Leben und Wirken des Reichskanzlers in Bad Kissingen. Zudem ist hier eine einzigartige Sammlung von altem Spielzeug, das z. T. in der Rhöner Umgebung hergestellt wurde, zu sehen.

Eine weitere Besonderheit der Stadt ist der „Runde Brunnen“, dessen Quelle 1788 entdeckt wurde. Seinen Namen verdankt er seiner runden Fassung, die früher etwas Besonderes war. Der Runde Brunnen war und ist dafür bekannt, dass er regelmäßig „aufwallt“. Sein Wasser hilft bei Herz- und Kreislauferkrankungen und, im Gradierbau, bei Atemwegsbeschwerden.

Sie möchten mehr über die Bedeutung des Salzes für die Stadt Bad Kissingen erfahren? Dann begeben Sie sich auf den „Salzweg“! Der Lehrpfad mit 10 Stationen führt zu den historischen Stätten der Salzgewinnung. Das Faltblatt dazu ist an vielen öffentlichen Einrichtungen der Stadt erhältlich.

Kontakt:
Bismarck-Museum, Museum Obere Saline
Obere Saline 20
97688 Bad Kissingen,
Tel. 0971 / 8071230
www.museum-obere-saline.de


Zurück zur Karten-Übersicht

Zur Übersichtsliste aller Wege & Strecken

Unsere Sponsoren

Weitere Sponsoren